Darf man Bio-Ethanol trinken?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das hier grad gelesen und muss mit einigen Halb-/Unwahrheiten aufräumen!

Ethanol ist nicht hochgiftig! Egal ob Bio oder nicht, es ist nichts anderes als das, was jeden unter "normalem" Alkohol kennt und sich in jedem Bier, Wein und Schnaps befindet. Methanol dagegen ist giftig, s. z.B. den Fall vor einiger Zeit, als ein Schüler in der Türkei durch gepanschten (= mit Methanol gestreckten) Schnaps ums Leben kam.

Ethanol wird definitiv nicht zu einem Pulver verdichtet! Ethanol ist immer eine Flüssigkeit, egal ob 5 % oder 99,9995 %. Man kann es einfrieren (Schmelzpunkt -114°C) aber unter Normalbedingungen nie zu einem Pulver machen. Es ist auch Blödsinn, dass flüssiges Ethanol nie mehr als 94,xx % rein sein kann. Das ist lediglich das so genannte Azeotrope Gemisch, bei dem sich nicht mehr Wasser durch Destillation entfernen lässt. Weiteres "Trocknen" über andere Methoden ist deutlich aufwändiger/teurer, daher wird der Alkohol für den Normalgebrauch nicht weiter von Wasser befreit. Man kann auch Ethanol mit einer Reinheit von 99,99995 % kaufen, kostet halt nur mehr.

Zur eigentlichen Frage: Man wird es nicht trinken können, da Alkohol, der nicht zum Verzehr gedacht ist, vergällt sein muss. Ansonsten muss der Hersteller die sogenannte Branntweinsteuer zahlen. Das ist der Grund, warum 1 Liter Spiritus etwa 1 € kostet, ein Liter Stroh-Rum aber 20 €. Man hat übrigens früher Spiritus mit Methanol vergällt. Aufgrund besagter Toxizität von Methanol ist es aber mittlerweile ein anderer Stoff, von dem einen nur schlecht wird. ;)

Bravo ! Sehr richtig. Allerdings sind, (soviel ich weiss), immer noch bei verschiedenen Anwendungen verschiedene Vergällungsmittel zugelassen. Auf die Aussage "...von dem einem nur schlecht wird." würde ich mich nicht verlassen. Giftigkeit: Es kommt immer auf die Menge an.

1

http://de.wikipedia.org/wiki/Bioethanol...die info bekommst Du z.B. auch bei Shell, die Zumischung von Wasser zu Kraftstoff ist uebrigens nicht erlaubt, da es zu Fehlzuendungen in Motoren fuehren kann. Uebrigens kann ich jede Fluessigkeit zu Pulver verarbeiten, wenn ich Ihr die Fluessigkeit entziehe, oder wie denkst Du funtioniert das mit Instant Kaffee, Tuetensuppen oder Brausepulver...Schlaumeier???

0
@riara

Ich weiß nicht, was der Hinweis bezüglich Kraftstoff soll. Zum zweiten Punkt: Ich kann dein "Schlaumeier" nur als Kompliment auffassen, denn deine Antwort zeigt mir, dass ich vom Thema definitiv mehr Ahnung habe, als du! Wenn das stimmt, was du sagst, wärst du der erste Mensch, der in der Lage ist, trockenes Wasser herzustellen! Vielleicht solltest du dir den Artikel zu Bioethanol bei Wikipedia selber erstmal genau durchlesen, bevor du hier persönlich wirst. Ganz oben recht findest du einen orangen Kasten und dort steht u.a. "Aggregatzustand: flüssig". Nur so zur Info: Wasser ist nicht die einzige Flüssigkeit auf der Welt. Du kannst nur etwas trocknen, wenn es feste Bestandteile enthält. Das sind z.B. bei deinem Brausepulver Zucker, (Zitronen-)säure und Aromen.

2
@JohnRico

Genau. Stimmt alles. Höchstens wenn die Temperatur unter den jeweiligen Gefrierpunkt sinkt, kann man Flüssigkeiten (von Hand im Mörser) pulverisieren. Auch Alkohol. Ist ja hoffentlich klar... Wie bei Wasser und Eis. Sobald die Temperatur wieder steigt, wird das (pulverisierte oder nicht pulverisierte) Eis wieder flüssig. Vielleicht die nächste Frage im Forum: Macht Alkohol blöd ? Nichts Persönliches !

0
@Selbstkritik

Uebrigens Daniel Düsentrieb hat sogar (!) einmal Wasser zu hochkonzentiertem Pulver (Kapseln) verdichtet - und Donald hat damit Entenhausen überschwemmt ! Immer eine Frage der Menge. Und natürlich wer...

2
@riara

Verarbeite mal Wasser zu Pulver! Dann bekommst du einen Nobelpreis!

0

ich hab es heute getrunken 30ml verdünnt mit cola es ist total eklig aber man kann es trinken wirkung nicht anders als normaler alc 95%kaminethanol

ps ich lebe noch ;)

Zwar etwas spät, aber na klar trink ihn! Bedenklos, macht man bei uns Salate mit Bio-Ethanol ab!

Was möchtest Du wissen?