Darf man als 48jähriger Sex mit einer 14jährigen haben?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo Tesz56

Ab 14 Jahren ist Sex auch mit Erwachsenen prinzipiell legal aber um solche Alterskombinationen wie im vorliegenden Fall zu verhindern gibt es im Sexualstrafrecht den Paragraphen 182 Absatz 3



§ 182

3) Eine Person über einundzwanzig Jahre, die eine Person unter sechzehn Jahren dadurch mißbraucht, daß sie sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen läßt oder diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen und dabei die ihr gegenüber fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Deswegen kann man allgemein sagen, ab 14 ist zwar legal aber wenn der jünger Sexualpartner von einem ab 21 Jährigen, die Vollendung des Lebensjahres zählt hier, ausgenuzt wird, dann kann das bestraft werden

Dieses Gesetz wurde extra dafür maßgeschneidert um gegen Pädophile vorzugehen die sich "legale" 14 Jähriger suchen und bisher wurden auch ausschließlich solche Fälle verurteilt, wenn du also nicht glaubhaft machen kannst das es sich um eine echte Liebesbeziehung handelt, dann hast du mit deinen 48 Jahren definitiv ein Problem

Anmerkung: Ich konnte meine Antwort aufgrund eines Zitierbugs nicht zuende schreiben, der Rest kommt hier:

Gesellschaftlich ist sowas überhaupt nicht toleriert und in jedem Fall würde die Justiz versuchen dich dranzukriegen, da du bereits 48 bist und nicht erst 24 wirst du wahrscheinlich auch ein Problem haben eine Liebensziehung nachzuweisen so dass du wieder aus dieser Sache rauskämest.

Deswegen würde ich dir dringend raten die Finger von ihr zu lassen

LG

Darkmalvet

1

 Mit 16 können die Eltern noch dagegen vorgehen. Das würde vor Gericht allerdings nur ein Ergebnis erzielen, wenn die Tochter sagen würde, dass sie es nicht wollte. Würde sie behaupten es gewollt zu haben, könnten die Eltern tatsächlich nicht viel unternehmen, außer es gebe einschlägig gegenteilige Beweise. 

 Es gibt bei diesem Altersunterschied allerdings keinen Grund mit einer Sechzehnjährigen zu schlafen, außer man wird sie wirklich lieben. Anderenfalls, wenn man das Ganze als Spiel betrachten würde, kommt sowas rein moralisch gesehen schon gar nicht infrage. 

Ich glaube, wenn ein Gutachter zu dem Schluss kommt, dass er ihre fehlende Selbstbestimmung / Reife ausgenutzt oder sie genötigt bzw. erpresst oder sie manipuliert hat, dann reicht das auch. :)

3

 Ich meine natürlich statt 16 immer 14! Verzeihung! 

0

Mist, aus Versehen einen Pfeil nach oben gegeben......

Nein, selbst wenn das Mädel behauptet es freiwillig getan zu haben, wird das verfolgt. Ih hatte das in meiner Familie, da war das Mädchen 14 Jahre alt, der KiFi war knapp 30. 

Der Vater des Mädchens hat ihn angezeigt und der Typ hat sich wieder ins Ausland getrollt.

0
@BrightSunrise

Musste ich, leider.

Also, eine meiner Verwandten war nicht ganz auf der Höhe, gelinde gesagt. Sie kam nicht gegen ihre Tochter an und die machte was sie wollte.

Als sie dann, mit 14 Jahren, ihren viel älteren Freund über Nacht mitbringen könnte, hat deren Mutter sogar da Bett gewechselt, sie schlief im Kinderzimmer, ihre Tochter und der Gestörte, im Ehebett.  

Als der Vater des Mädchens das erfahren hat, hat er sofort das Jugendamt eingeschaltet und den Mann angezeigt.

Es war egal, dass das Mädel sagte, alles sei freiwillig und mit wissen der Mutter geschehen.

Dass meine Verwandte nicht belangt wurde hat nur an ihrer psychischen Situation gelegen.

Also, so wird es gehandhabt, auch vom Jugendamt. Und das ist gut so.

0

Strafbar nur,  außer wenn Abhängigkeiten ( keine geistige Reife,  Bezahlung,  Aufsichtsperson wie Lehrer u.a)vorliegen, wenn von ihr selbst,  von Eltern oder anderen Aufsichtspersonen angezeigt wird.  Das soziale Verständnis für so eine Beziehung ist jedoch sehr gering. Somit müsstest du da auch mit Problemen (berechtigt,  unberechtigt) rechnen. 

Bloß informativ,  in Vatikanstadt ist der Geschlechtsverkehr immer noch ab 12 erlaubt.  Obwohl seit Jahren scharf diskutiert,  seit Jahrhunderten nicht geändert 

Der Sex ist legal, wenn der Ältere 1. den Jüngeren für den Sex nicht entgeltlich belohnt, 2. keine Zwangslage des Jüngeren ausnutzt oder 3. nicht die fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung des Jüngeren ausnutzt.

Außerdem dürfen die beiden nicht in einem Abhängigkeitsverhältnis zueinander stehen.

Dass es auch strafbar ist, wenn es unfreiwillig geschieht, dürfte klar sein.

Sien dir dazu mal §174 StGB und §182 StGB an.

Grüße

Nur falsche Informationen geben ist nicht hilfreich sondern gefährlich ;)

2
@Jonas9412

Meine Informationen stammen aus dem Strafgesetzbuch, keine Ahnung, woher du deine hast.

0
@BrightSunrise

Offensichtlich nicht.

Und ein Studium mit Strafrechtsanteilen macht noch keinen Jurist.

1

http://www.rechtsindex.de/strafrecht/3879-informationen-zu-den-gesetzlich-festgelegten-altersgrenzen-des-legalen-beischlafs

Zitat -->

Auch ohne Ausnutzung einer Zwangslage, Bezahlung von Geld oder
Ausbildungs- Erziehungs- und Betreuungsverhältnisses macht man sich
strafbar, wenn man als 21 jähriger (und älter) sexuelle Handlungen an
einem Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren vornimmt und dabei die
fehlende Fähigkeit des Jugendlichen zur sexuellen Selbstbestimmung
ausgenutzt hat sowie seitens der Eltern ein Strafantrag gestellt wurde.

Die Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung meint dabei dass der
Jugendliche in der Lage ist, seine Veranlagung und sexuelle Ausrichtung
sowie die Bedeutung und Tragweite der konkreten sexuellen Handlung und eine etwa hierdurch drohende Gefährdung zu erkennen.

Ab und über 14 Jahre sind folgende Alterskombinationen erlaubt: 

» Du bist 14 oder 15. Dein Sexpartner ist 14 oder älter aber unter 21.

» Du bist 16 oder älter aber unter 21 und Dein Sexpartner ist mindestens 14. 

» Du bist 21 oder älter. Dein Sexpartner ist mindestens 16. 

» Nach dem beide Sexpartner 18 Jahre oder älter sind! 

Wenn eine/r 14 oder älter ist und der/die andere über 21 Jahre, wird das von dem Gesetzgeber her geduldet, wenn beide angeblich eine echte Liebesbeziehung verbindet. Dann können selbst die Eltern wenig dagegen ausrichten.

http://www.bravo.de/dr-sommer/das-sex-gesetz-235211.html

u16 und ü21 wäre strafbar, wenn der Ältere die fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung des Jüngeren ausnutzt. Ob sie sich in einer Liebesbeziehung befinden, tut nichts zur Sache.

0

Wenn das Mädel das möchte und nicht gezwungen wird, ja.

Dann antworte nicht, wenn du keine Ahnung davon hast! Dafür ist das Thema zu ernst bzw. von zu hoher Bedeutung!

1

ob legal oder nicht...es ist trotzdem abartig

Nein darfst du nicht, da sie minderjährig ist. Mal ganz nebenbei: findest du das nicht ziemlich pervers Sex mit einem Mädchen zu haben die deine Tochter sein könnte?

Ja, aber nur, wenn es einvernehmlich ist und du sie nicht überredest o.ä.

Sex mit einem über 18 Jährigen ist erst ab 16 gesetzlich erlaubt.

Nein es sei denn es liegt das Einverständnis der Eltern vor. Ist das nicht der Fall macht würde sich der 48 jährige Strafbar machen

Sexueller Missbrauch von Jugendlichen §182 Absatz 3 StGB ist da betroffen. Von der fehlenden Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung geht man bei unter 16 jährigen in der Regel aus.

Ab 14 ist man sexualmündig, die Eltern haben da nichts mehr zu melden.

0
@BrightSunrise

Dann erkläre mir bitte warum zwischen 14-16 und 16-18 jährigen unterschieden wird? richtig weil man erst ab 16 als "sexualmündig" gilt. 14 jährige dürfen offiziell Geschlechtsverkehr haben, sofern der Partner zwischen 14 und 16 Jahren alt ist oder das Einverständnis der Eltern vorliegt. 

Wenn du Belege dafür hast, wovon ich ausgehe wenn du so nen ist laberst, dann hätte ich den Link gerne als Kommentar. Wenn du nicht mehr antwortest, gehe ich davon aus, dass du einsiehst keine Ahnung zu haben...

2
@Jonas9412

Meine Quelle ist das Strafgesetzbuch. Bitte beachte die ganzen "wenns".

Die zu beachtenden Worte habe ich mit "»...«" markiert.

"(1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren dadurch missbraucht, dass er »unter Ausnutzung einer Zwangslage«

1.sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen lässt oder

2.diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird eine Person über achtzehn Jahren bestraft, die eine Person unter achtzehn Jahren dadurch missbraucht, dass sie »gegen Entgelt« sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen lässt.

(3) Eine Person über einundzwanzig Jahre, die eine Person unter sechzehn Jahren dadurch mißbraucht, daß sie

1.sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen läßt oder

2.diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen,

»und dabei die ihr gegenüber fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt«, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

https://dejure.org/gesetze/StGB/182.html

0
@Jonas9412

"Als Schutzalter bezeichnet man das Alter, ab dem eine Person juristisch als einwilligungsfähig bezüglich sexuellerHandlungen angesehen wird. Sexuelle Handlungen mit Personen unterhalb des Schutzalters werden dem Grundsatz nach strafrechtlich verfolgt. Das Schutzalter ist kulturell sehr verschieden und kann von einer Reihe unterschiedlicher Faktoren abhängen (Alter, Altersunterschied, Geschlecht, Ehe, Abhängigkeitsverhältnis etc.). Personen, die das Schutzalter erreicht haben, werden als sexualmündig bezeichnet."

"Mit Ausnahme der nachfolgend genannten Sonderfälle liegt das Schutzalter in Deutschland gemäß § 176 StGB bei 14 Jahren."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schutzalter

0
@BrightSunrise

Gut dass du den 182 hier zitierst... Absatz 3 Satz 1 sagt dir dann ja auch sicher dass es nicht erlaubt ist ;)?

0
@Jonas9412

@Jonas9412

Wo steht in diesem Absatz etwas von der Erlaubnis der Eltern? :)

1
@BrightSunrise

Wikipedia ist unseriös...Sieht man schon daran, dass das "Schutzalter" strafrechtlich nicht genannt wird.

Man geht von der sexuellen Selbstbestimmung aus, die bei 14 bis 16 Jährigen in Einzelfällen vorhanden sein kann. Jedoch gehen Strafrechtler bei Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren steht von einer fehlenden sexuellen Selbstbestimmung aus. Deshalb darf der Geschlechtsverkehr nicht ohne das Einverständnis der Eltern erfolgen, wenn der Partner über 18 Jahre alt ist.

0
@Jonas9412

Jedoch gehen Strafrechtler bei Jugendlichen im Alter von 14 bis 16
Jahren von einer fehlenden sexuellen Selbstbestimmung aus.

Quelle?

Dass manche Leute einfach nicht aufgeben können ...

3
@Hacker48

Das spiegelt die Rechtssprechung und Verschiedene Kommentierungen zu den Paragraphen wieder. 

0
@Jonas9412

@Jonas9412

Beispiele zu dieser Rechtsprechung?

Quelle zu den Kommentierungen der Paragraphen?

Was du hier machst ist einen Gesetzestext zu interpretieren, auszulegen. Das machen sonst Richter, also woher nimmst du die dafür nötige Qualifikation, lieber Jonas? :)

2
@BrightSunrise

Das ist gesetzlich nicht Verfasst. Das spiegelt die in Deutschland vorliegende Rechtssprechung dar!

0
@Jonas9412

Ach Jonas, dann nenn doch mal ein paar solcher Urteile. Los. :)

1
@Hacker48

Mein Studium. Habe den Verfasser des Buches nicht im Kopf tut mir leid

0
@Jonas9412

Heißt das etwa, dass Richter hier Dinge verurteilen, die nicht im StGB verankert sind? Auweiha.

0
@Jonas9412

Dann findest du im World Wide Net doch bestimmt eine Quelle, die deine These untermauert.

0
@BrightSunrise

Nein, das heißt, dass Jonas glaubt, über die nötige Qualifikation, Kompetenz und Erfahrung zu verfügen einen Gesetzestext auszulegen ...

1

Hallo Jonas

In deiner Argumentation liegt ein kleiner Fehler vor, das Strafrecht greift erst dann wenn der ältere Sexualpartner das 21. Lebensjahr vollendet hat, solange können nichtmals die Eltern etwas machen es sei den es ist Geld oder eine Zwanglage im Spiel

LG

Darkmalvet

0
@Darkmalvet

Hallo Darkmalvet,

also deinen Kommentar verstehe ich jetzt nicht, der Fragesteller hat das 21. Lebensjahr doch längt vollendet und ist 48, wie sowohl in der Antwort von Jonas, wie auch in der Frage geschrieben steht.

0
@Hacker48

"In dem Zwischenbereich ist der Entwicklungsprozess sexueller Reife typischerweise noch nicht abgeschlossen. " als Zwischenbereich ist 14-16 gemeint.

http://www.rechtsanwalt-louis.de/ermittlungsverfahren_wegen_sexuellen_missbrauch_von_jugendlichen.htm

Ist leider keine offizielle Seite...dafür ist jetzt nicht die Zeit wie du glaube ich verstehen kannst.

Ebenso wird genannt, dass das alles Einzelfallprüfungen sind.

Aber aufgrund des nicht abgeschlossenen Entwicklungsprozesses geht man Lt. Prof. Doktor inh. Mildenberger zunächst von einer fehlenden Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung aus. Wenn du magst, dass ich dort nach dem Urteil dazu frage bzw. nach der Quelle kann ich das gerne tun.

0
@Jonas9412

1. Ob dies der Fall ist, kann nur anhand des Einzelfalls festgestellt werden, es kommt dabei auch auf das konkrete Verhältnis zum Täter an.

2. Ob jemand zwischen 14 und 16 Jahren die Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung besitz, entscheidet alleine das Gericht.

3. In diesem Fall muss die eingeschränkter Selbstbestimmungsfähigkeit kausal für den Taterfolg sein. Der Täter muss sich der eingeschränkten Selbstbestimmungsfähigkeit bewusst sein und diese auch bewusst ausnutzen.

Dort steht nicht, dass man prinzipiell oder zunächst
von einer fehlenden Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung ausgeht. Darüber hinaus steht dort nichts von einer notwendigen Erlaubnis der Eltern. Entweder sie besitzt die Fähigkeit oder nicht. Vermutlich werden dazu auch die Eltern befragt, aber die Entscheidung trifft allein das Gericht, somit ist eine "Erlaubnis" der Eltern für diesen Fall vollkommen irrelevant. :)

2
@Hacker48

Kann man das nicht mit der Geschäftsfähigkeit vergleichen?

Wie gesagt...ich habe es so von meiner Strafrechtsdozentin vermittelt bekommen. Wenn ich nach Urteilen und quellen fragen soll, dann schickt mir eine Nachricht und ich werde es eruieren.

0
@Jonas9412

Mit deinem Link hast du jetzt wunderbar gezeigt, dass du ja doch falsch liegst, denn da steht genau das, was ich in meiner Antwort geschrieben habe.

"§ 182 StGB bestraft auch Personen über einundzwanzig Jahre, die eine Person unter sechzehn Jahren dadurch missbrauchen, dass sie sexuelle Handlungen an ihr vornehmen oder an sich von ihr vornehmen lassen oder diese dazu bestimmen sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen. »Wenn sie dabei die fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzen«, droht eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren."

Bitte wieder die "»...«" beachten.

Außerdem weiß ich grade nicht, ob man dieser Seite vertrauen kann, wenn der Verfasser nicht einmal weiß, dass man ab dem 16. Lebensjahr 15 Jahre alt ist. *lach*

"Ab dem 16 Lebensjahr sieht man die Fähigkeit als grundsätzlich gegeben an."

Außerdem fehlt da ein Punkt, haha.

Einzelfälle sind dann eben doch nur das, was sie sind, nämlich Einzelfälle.


0
@Jonas9412

Das bezweilfe ich. :)

Wenn eine 15-Jährige mit einem 22-Jährigen eine Beziehung führt, würde es mich wundern, wenn die Eltern das nicht nur verbieten, sondern den 22-Jährigen sogar anzeigen könnten. Wenn wiederrum eine 14-Jährige mit einem 50-Jährigen eine Beziehung führt, dürfte die Erlaubnis der Eltern nicht allzu schwer wiegen. Wie gesagt, ich bin absoluter Laie, aber dass die Geschäftsfähigkeit auf die Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung übertragen werden kann, bezweifle ich.

1
@Hacker48

Ja mit der fehlenden Geschäftsfähigkeit wird den betroffenen die "Verantwortung" genommen. Sie können nicht entscheiden was vernünftig und richtig ist; deshalb gibt es ja sowas.

Und wenn man das bei was "so harmlosen" macht - warum sollte es dann bei der sex. Selbstbest. anders sein?

0
@Jonas9412

Eigentlich will ich dir nur unter die Nase reiben, dass du falsch gelegen hast. Da kommt wohl das Kind in mir zum Vorschein. ^^

0
@BrightSunrise

offiziell ja eher jugendliche oder ? ;)

Bezüglich was genau liege ich jetzt falsch ? :D

0
@Jonas9412

In 8 Monaten laut Gesetz sogar Heranwachsende. ^^

Du hast behauptet, meine Antwort beinhaltet falsche Informationen. Dabei sind alle Informationen dort richtig, sie stimmen sowohl mit deiner Quelle als auch mit dem Strafgesetzbuch überein.

0
@Jonas9412

Weil es einfach nicht dasselbe ist. :)

Die Eltern können entscheiden, was mit dem Geld des Kindes geschieht, aber nicht, ob und mit wem es Geschlechtsverkehr hat, wie kann man nur glauben, das wäre irgendwie vergleichbar ...

2
@BrightSunrise

Das es erlaubt ist, wenn sie einverstanden ist, dann ist dass so ja nicht richtig. 

0
@BrightSunrise

Du liegt falsch damit, dass die Erlaubnis der Eltern in der Bewertung, ob die Fähigkeit zur sex. Selbstbestimmung vorliegt, einen Unterschied macht, du hast gar behauptet die Erlaubnis der Eltern würde hierbei den Ausschlag geben. Und das ist falsch. :)

Und nein, ich muss nicht belegen, dass das falsch ist. Du hast die Aussage gemacht und versucht alle anderen hier zu belehren, also schlage ich vor, du belegst erst einmal, dass du richtig liegst.

2
@Hacker48

nicht vergleichbar aber...die sexuelle Entwicklung ist doch von größerer Bedeutung als Geld...von daher sollte es doch auch mehr geschützt sein oder ?

0
@Jonas9412

Natürlich. Geschützt durch einen Gutachter der Sozial- und Jugendbehörde oder einen Richter, aber sicher nicht durch die Eltern, die im Zweifelsfall weder von Jura, noch von Pädagogik oder Psychologie besonders viel Ahnung haben ...

2
@Jonas9412

Keine Ahnung, was du meinst.

"Der Sex ist legal, wenn der Ältere 1. den Jüngeren für den Sex nicht entgeltlich belohnt, 2. keine Zwangslage des Jüngeren ausnutzt oder 3. nicht die fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung des Jüngeren ausnutzt.

Außerdem dürfen die beiden nicht in einem Abhängigkeitsverhältnis zueinander stehen.

Dass es auch strafbar ist, wenn es unfreiwillig geschieht, dürfte klar sein.

Sien dir dazu mal §174 StGB und §182 StGB an."

(Meine Antwort)

Was daran ist falsch?

0
@Hacker48

Diskutiert ihr hier echt ob ein 48 Jähriger ne 14 jährige f**ken kann wat ist hier den nur los hier  /(x_x)\

1

Dir ist schon bewusst, dass Sex mit einer Minderjährigen strafbar ist? Anzeige ist raus.

Anzeigen kann man jeden, zu einem Strafverfahren würde es nicht zwangsläufig kommen.

Sex mit Minderjährigen ist nicht verboten.

0
@BrightSunrise

Man schreibst du einen Mist!!! das ist echt traurig! du hast keine Ahnung von der Materie und verursachst möglicherweise, dass sich naive Menschen Strafbar machen und Jugendliche missbraucht werden

1

Was möchtest Du wissen?