Darf ich eine Tätigkeit bei Ebay-Kleinanzeigen einfach so anbieten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du einer Tätigkeit nachgehst um damit nachhaltig Gewinn zu erzielen ist dies gewerblich.

Beide sehe ich hier erfüllt, du hättest gerne Geld dafür und du möchtest das mehr als 1 mal machen.

Ergo musst du ein Gewerbe anmelden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde ein Gewerbe an, das kostet dich 10€ und du bist auf der sicheren Seite.

Mehr Probleme würden mir die Haftungsansprüche bereiten, falls du mal was vermasselst. Es sind fremde Leute, für die du eine Dienstleistung erbringst. Manchmal ist eine Nebentätigkeit in der Privathaftpflicht eingeschlossen, schau mal in deine Police oder frag bei deinem Versicherer nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Art Dienstleistung ist gewerblich, auch wenn Du nur eine Annonce einstellt. Es kann sein, dass Kleinanzeigen das löscht ohne Gewerbeanmeldung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

In der deutschen Rechtsprechung hat sich folgende Definition durchgesetzt:

Ein Gewerbe ist jede erlaubte, selbständige, nach außen erkennbare Tätigkeit, die planmäßig, für eine gewisse Dauer und zum Zwecke der Gewinnerzielung ausgeübt wird und kein freier Beruf ist. Hieraus ergeben sich die folgenden Merkmale:

  • nach außen gerichtete Tätigkeit
  • selbständige (nicht freiberufliche) Tätigkeit
  • planmäßig auf gewisse Dauer angelegt
  • Gewinnerzielungsabsicht
  • keine generell gegen das Gesetz oder die guten Sitten verstoßende Tätigkeit

Da du wahrscheinlich alle Punkte erfüllen wirst, solltest du dich um eine Gewerbeanmeldung kümmern.

Gruß
Falke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

sofern es dauerhaft den gewerblichen Aspekt erfüllt, solltest du eine gewerbliche Anzeige schalten. Sofern du es nebenbei ab und an machen wilst solltest dun es Privat einstellen. Halt keine 100 Anzeigengesuche in einem Monat:)

Ich hoffe ich konnte dir helfen und meine Antwort war hilfreich für dich. 

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe das auch schon gemacht. Wenn es nur einmal vorkommt dann macht es nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und für das aufpolieren verlangst du sicher Geld? Oder machst du dies umsonst, weil du ein guter Mensch bist? Und wie erklärst du diese vermutliche Einnahme dem Finanzamt, wenn es dir auf die Schliche kommt oder wenn es hart auf hart kommt, sogar dem Zoll? Gibt genug Fang-Käufer, die gezielt solche Angebote anschreiben, nur um Steuersünder zu entlarven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das nicht Gewerblich wird, ist das erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?