Darf ich ein Konto für jemand anderes eröffnen der im ausland lebt?

6 Antworten

Hallo,

theoretisch ist das möglich. Du musst allerdings bei dem Kreditinstitut angeben wer wirtschaftlich berechtigt ist. Du führst dann damit ein Treuhandkonto.

Die Banken die ich kenne lehnen dies allerdings ab, es sei denn es ist für

- Bestimmte Berufsgruppen (Rechtsanwälte, Steuerberater, Notare)

- Vermieter (Hinterlegung der Mietkaution).

Schöne Grüße

Das darfst du.

Das liest sich eher wie die "Nigerian Connection". Bist du sicher, dass das keine Geldwäsche und/oder Internet-Betrug ist? Wenn du hier das Geld einkassierst und deine Bekannte verschickt die gekaufte Ware nicht an die deutschen Käufer, dann machst DU dich eines Betruges schuldig. Macht deine Bekannte tatsächlich so viele Geschäfte in Deutschland, dass sich ein deutsches Konto lohnt?

Was verkauft deine Bekannte denn??? Warum sollten Deutsche Gegenstände in Brasilien kaufen und hohe Transportkosten bezahlen, wenn sie die gleichen Gegenstände in Deutschland kaufen können?

Das Taschengeld mußt du natürlich versteuern. Eine Gewerbeanmeldung ist wahrscheinlich auch erforderlich.

Laß es sein, könnte wieder so ein Betrugsgeschäft sein! Am Ende hast Du Dich strafbar gemacht, sie in Brasilien ist fein raus.

Was möchtest Du wissen?