Darf ich auf der Autobahn auch nur 80 kmh fahren auf der rechten Spur?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Zwischen 2 LKW`s zu fahren ist sicher nicht so prickelnd. Rein theoretisch möglich.

Dürfen darfst Du das, solltest aber schon lt. Tacho schneller fahren sonst laufen die LKW auf.

wenn du zwischen den lkws brav mitschwimmst wird kaum einer was sagen

Theoretisch kannst du so langsam fahren wie du willst, nur das Fahrzeug muss technisch in der Lage sein mind. 60 km/h zu fahren.

Theoretisch kannst du so langsam fahren wie du willst

Nein, siehe StVO §3 Abs2

Und:

nur das Fahrzeug muss technisch in der Lage sein mind. 60 km/h zu fahren.

deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt

3

aber nur theoretisch,sonst gibt's ärger mit den lkw fahrern

0

Solange du keinen behinderst darfst du das.

Ja das darfst du! Solltest aber 85-90 kmh fahren denn sonst hast du einen LKW im nacken! :-)

Wenn du niemanden behinderst ist alles ok. :-)

§18 Abs.1 StVO normiert hierzu: Autobahnen (Zeichen 330.1) und Kraftfahrstraßen (Zeichen 331.1) dürfen nur mit Kraftfahrzeugen benutzt werden, deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt; werden Anhänger mitgeführt, so gilt das gleiche auch für diese.

LG

Fahr lieber 90, sonst behinderst Du die LKW.

fahren die garantiert nur 90?

0
@usain8x

LKW haben einen Begrenzer, der eine höhere Geschwindigkeit nicht zulässt - außer es geht bergab. Aber die A 5 ist von Basel bis Frankfurt ja ziemlich eben.

2
@Kitty0503

Man kann den Begrenzer auch austricksen. Ein Bekannter von mir, der LKW Fahrer ist, meinte das man nur mit abgefahrenen Reifen den Tacho neu justieren lassen muss und der LKW fährt schneller aber zeigt nur 90 an.

0
@Sakralot921

Das war mal. Bei den heutigen Tachoprüfungen wird der Reifenumfang miteinbezogen. :-(

2
@Kitty0503

Keine Ahnung. Sein LKW läuft 100 kmh laut Navi. Er meint er hat den Tacho von einem Bekannten neu justieren lassen und neue Reifen aufgezogen. Das wars.

0
@Sakralot921

Es gibt viele Möglichkeiten den Begrenzer zu überlisten...

Auf elektronischem Wege, oder aber auch über die Tachoprüfung. Jedoch kommt es bei der Tachoprüfung darauf an, wie gewillt der Mechaniker ist, will er den Wagen gut einstellen oder nicht. Die alten Tricks wie abgefahrene Reifen oder Luft aus den Reifen lassen oder beladen zur Tachoprüfung fahren ziehen nicht mehr, da selbst durch das Luftauslassen oder durch das beladen sein die Walk-Arbeit des Pneus berücksichtigt wird. Der Reifendurchmesser wird gemessen und geht mit in die Prüfung mit ein, also nicht nur die Reifengröße wird mit einbezogen (Soll-Größe) sondern auch die Ist-Größe. Dann wird noch eine Testfahrt mit Lichtschrankenmessung gemacht. Fährt ein LKW also schneller als die gesetzliche Abregelgeschwindigkeit von 90Km/h, so liegt das nicht an den "Tricks" sondern am Willen des Prüfers... und wen das ein Bekannter war, wie Du schreibst, dann war auch der Wille da....

3

Schaust Du § 3 Absatz 2 STVO. "Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, dass sie den verkehrsfluss behindern." http://www.strassenverkehrsordnung.de/#Strassenverkehrsordnung-3

Wenn die LKW's hinter Dir dann einen Stau bilden, weil sie knapp 90 fahren, wird die Polizei u.U. sehr wohl auf Dich aufmerksam.

fahren LKW nicht normalerweise eher 100 oder wirklich nur 90?

0
@usain8x

fahren LKW nicht normalerweise eher 100 oder wirklich nur 90?

In der Regel läuft der Verkehr auf der rechten Spur mit ca. 91 bis 92 - fast überall. Der PKW-Tacho zeigt dann ca. 100.

1

Das darfst Du - theoretisch - sogar 61 darfst Du fahren.

Allerdings darfst Du auch den Verkehr nicht behindern - der wird auf der rechten Spur von den LKW bestimmt.

Die fahren in der Regel zwischen 85 und 92 Km/H - diese Geschwindigkeit solltest Du dann auch fahren, um niemanden zu belästigen und keine unnötigen Überholmanöver zu erzwingen.

Da die meisten PKW-Tachos lügen, zeigen sie bei 92 oft 98 oder 100 an - also ist das eine gute Richtgeschwindigkeit.

Der Benzinverbrauch bei modernen PKW ist übrigens bei ca. 120 bis 130 Km/H im größten Gang am geringsten - 100 wird kaum Ersparnisse bringen.

Viel wichtiger ist gleichmäßiges Fahren - ohne viel Bremsen und Beschleunigen.

Das darfst Du - theoretisch - sogar 61 darfst Du fahren.

Das wohl nicht, denn dann beginge man einen Verstoß gegen §3 StVO:

(2) Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern.

4
@Crack

Ohne triftigen Grund

Das allerdings ist dehnbar - es gibt viele denkbare "triftige Gründe".

Generell klar....ich schrieb ja bereits:

Allerdings darfst Du auch den Verkehr nicht behindern -

Behauptet ein Fahrer, er habe etwas ins Auge bekommen, ihm sei schlecht geworden, er habe andere gesundheitliche Probleme...kann er natürlich seine Geschwindigkeit senken - bis zur nächsten Abfahrt.

Ein triftiger Grund ist zum Beispiel auch eine 62 Km/H - Zulassung....mein Unimog zum Beispiel.

3
@Hebelwirkung

Dann kann das Fahrzeug ja auch nicht schneller - was man von einem PKW mit Sicherheit nicht behaupten kann.

Die Richtgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen beträgt 130 Km/h.

4

Der Benzinverbrauch bei modernen PKW ist übrigens bei ca. 120 bis 130 Km/H im größten Gang am geringsten - 100 wird kaum Ersparnisse bringen

30 km/h weniger bei den Geschwindigkeiten sollte schon einiges ausmachen

4

Du darfst es aber wirst dir keine Freude machen und die LKWs behindern.

Nahtürlich kannst du mehr fahren!denke ich ) Aber 100 ist glaube gut

fahr 90 sonst bekommst du von nem 40tonner Lichthupe!!!

fahren die 90? ich dachte immer 100 oder?

0
@usain8x

fahren die 90? ich dachte immer 100 oder?

In der Regel läuft der Verkehr auf der rechten Spur mit ca. 91 bis 92 - fast überall. Der PKW-Tacho zeigt dann ca. 100.

0
@Hebelwirkung

Ja fahren so um die 90. Sind da elektrisch abgeregelt. Schneller können die eh ned. Natürlich gibt es schwarze Schafe. Wenn mal einer mit 100-110 an dir vorbei donnert. Dann ist das verboten.

0

Was möchtest Du wissen?