Darf ich als Moslem einen Hund zuhause haben?

18 Antworten

Ich formuliere das jetzt mal so, was irgendwann irgendwo aufgeschrieben wurde, sei es nun im Koran oder der Bibel, das ist doch alles überholt. Wenn Allah und Gott uns lieben, dann gönnen sie uns das , was uns Freude macht. Wenn Dich ein Hund glücklich macht, dann hol Dir einen. Liebe Grüße

Also, versteh mich nicht falsch. Aber du möchtest unbedingt einen Hund und es scheint, als würde dich das sehr glücklich machen. Du hast dir auch schon Gedanken gemacht und bist voller Vorfreude. Wärst bestimmt auch bereit Kompromisse zu machen, ich meine, ich glaube in Kirchen darf man auch keine Hunde mitnehmen, also das ist klar. Worauf wartest du dann noch?

Ich gehe ja nicht in die Kirche 😅

0

Bei Moslems ist das immer so eine Sache manche sind streng gläubig, manche nicht. Die strenggläubigen sagen nein, sie sind  unrein, man darf sie nicht halten, die nicht so streng gläubigen, sind da anderer Meinung. Wenn du strenggläubig bist, wie wäre es mit einem Hausschwein, sehr reine Tiere und ihr dürft sie nicht essen.

Streng genommen darfst du keinen hund IN der Wohnung halten ansonsten werden die engel nicht kommen, so sagt man. Es ist dir überlassen wie streng du das für dich auslegst. Für manche ist der komplette hund haram und für wieder andere ist es völlig ok so lange er nicht den raum betritt in dem man betet. Ich bin selbst muslima und habe einen hund...ich habe ihn sehr lieb und er passt gut auf die Wohnung auf.

Was möchtest Du wissen?