Darf eine Schule einen iq Test fordern?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich habe mal so etwas erlebt, ja. Das betraf aber einen Schüler, der mehrfach auffällig wurde, weil er u.a. den Unterricht gestört haben sollte. Bei ihm sollte damals mit einem solchen beim Kinderarzt abgehaltenen Test getestet werden, ob und in welcher Form ein sonderpädagogischer Bedarf bestünde oder ob er auf der Realschule bleiben könnte.. war ein Fünftklässler, wenn mir das noch denkt.

Also... ein IQ test macht man nicht einfach so beim Arzt oder im Internet. Man muss in eine entsprechende einrichtung, ich habe während eines praktikums gesehen das (jugend) kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie so etwas machen um bei psychischen krankheiten besser einschätzen zu können welche schule eine option für die person ist.

 Mal so hin und das machen lassen? mhhh.. glaube nicht.

Auserdem hat IQ wenig mit faul sein zutun. Auch kluge menschen waren Drogenabhängig.

Denke schon. Würde mich an seiner Stelle sogar darüber freuen, noch eine Chance anstatt ein direkter Rauswurf, allerdings hab ich keinerlei juristische Ausbildung und kann nix garantieren ^^

Hallo.

Ob jetzt ein IQ durchgeführt werden kann, aber ein Gutachten schon, ob der Schüler für die Schule geeignet ist mit Chance oder sofort weg.

Es ist mehr an den Schulen gestattet , da würden viele Schüler lange Ohren bekommen, wenn sie das wüssten.

Aber sicher kann eine Schule so etwas verlangen.

Man muss ja nicht unbedingt jede Schwachmatte und jeden Loser durchziehen.

An vielen Schulen gibt es zum Glück heute noch eine Aufnahmeprüfung, sodaß man schwache Schüler gleich von vornherein aussortiert.

Ist das vielleicht eine Privatschule?

suddengirly 11.09.2017, 18:29

Nein ein normales Gymnasium

0

Ich bezweifle, dass die Schulen NICHT weiss, das ein IQ - Test in diesem Falle völlig sinnlos ist.

Verhalten hat mit IQ nur bedingt zu tun.  Schwänzen und Kiffen wird nicht weniger negativ, wenn ein intelligenter Mensch das macht

Ein IQ Test ist hier völlig fehl am Platz,

Ich musste das auch machen, weil die Lehrer meine Faulheit, als potenziell "zu dumm für unsere Schule" kategorisiert haben.

Habe dann einfach mit Absicht extra langsam gemacht und alles falsch gemacht, sodass Sie der Meinung waren, ich wäre zu blöd für die Hauptschule (Ich war auf einer Realschule). 

Von der Schule geflogen bin ich dennoch nicht. 

Ich habe das gemacht, weil mich deren Verhalten der Lehrer einfach nur gestört hatte und mich diese Tests eh nicht interessiert hatten. 

Ich sag mal so, dass Faulheit zwar auch eine art von Dummheit ist, jedoch bedeutet das nicht, dass man einen niedrigen IQ besitzt.

Er sollte nicht von der Schule fliegen, keine sorge. 

MKausK 11.09.2017, 19:07

Es gibt keine faulen Menschen, der ist von Natur aus emsig. Wer sich am geschafftelhubern nicht beteiligt ist entweder unterfordert oder traumatisiert!

0
ninchens 12.09.2017, 11:08
@MKausK

Doch, es gibt faule Menschen. Ich bin der lebende Beweis.

0

Anscheinend schon. Aber mal ehrlich warum sollten sie das nicht dürfen?

suddengirly 11.09.2017, 18:29

Naja das ist für mich schon ne Art diskriminierung, außerdem wird das Ergebnis allein schon durch den Druck und Aufregung verfälscht

0
ninchens 11.09.2017, 18:53

Diskriminierung wäre, wenn er aufgrund des IQ anders behandelt werden würde.

0
suddengirly 11.09.2017, 19:00

Wenn er einen bestimmten Wert nicht erreicht, muss er weg, wer sagt aber, dass die anderen nicjt genauso "schlecht" oder noch schlechter sind? Das ist meiner Meinung nach anders behandeln.

0
ninchens 12.09.2017, 11:07
@suddengirly

Nein, weg muss er, weil er auffällig geworden ist. Der IQ wäre nur eine mögliche Erklärung, für sein auffälliges Verhalten und könnte ausschlaggebend für weitere Maßnahmen sein. Den anderen würden die gleichen Konsequenzen blühen, wenn sie sich auffällig verhalten würden.

0

Was möchtest Du wissen?