darf ein Untermieter in einer WG sein Zimmer für eine Zwischenmiete vermieten?

10 Antworten

Nun Dein Vermieter könnte Dir fristlos kündigen, wobei er als Schadenersatz die Monatsmieten bis zum Ende der Kündigungsfrist fordern kann und Dein Zwischenmieter könnte Dir gegenüber Schadenersatz wegen Entziehung der Mietsache geltend machen. Es gibt keine gesetzliche Verpflichtung, daß Dein Vermieter einen Nachmieter akzeptieren muß.

Du bist ja schon Untermieter, somit könntest Du nur engen Familienangehörigen ( Eltern, eigene Kinder) die Räume .. Dein Zimmer ... für eine gewisse Zeit überlassen, aber Du haftest voll für evtl. Schäden weiterhin..

Also einfach so kannst du es nicht machen. Ich meine - er wohnt ja auch in der Wohnung und ihm ist es sicher nicht so angenehm, wenn hier ständig andere Leute herum laufen, ohne das er es weiß.

Ich würde ihm ganz freundlich fragen, ob es nicht möglich wäre, das du dein Zimmer zur Zwischenmiete anbietest. Erklär ihm ganz genau, warum du das möchtest. Wenn man das freundlich macht, könntest du Glück haben, aber wenn du meinst, du kannst es einfach so machen, könnte es passieren, dass auch du gehen musst!

Ihm ist das egal, wer da wohnt, er möchte nur sein Geld haben! Ich habe schon eine gekündigt und ich wollte um die Kündigungsfrist von 3 Monaten zu überbrücken einen Zwischenmieter, den ich auch schon hätte, ob er mich Rausschmeißt ist mir egal, ich will da eh raus

0

Mitbewohner (Untermieter) vermietet unerlaubt Zimmer zwischen. Welche Rechte als Mitbewohner (Hauptmieter)?

Hallo zusammen,

Folgende Situation. Ich bin Hauptmieter einer 3 Zimmerwohnung und habe 2 Untermieter. Beide haben einen eigenen Vertrag mit mir. Wir bewohnen alle die genannte Wohnung. Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass mein Mitbewohner (Untermieter) sein Zimmer zwischenvermieten möchte. Ich hab ihn darauf hingewiesen, dass ich (Hauptmieter, dh sein Vermieter) dafür eine schriftliche Bitte um Erlaubnis brauche, damit rechtlich alles grün ist. Mein Mitbewohner ist dem nicht nachgekommen und jetzt sitzen meine andere Mitbewohnerin und ich mit irgendeinem fremden Zwischenmieter hier in der Wohnung! Ich verstehe mich mit meinem Mitbewohner nicht gut, da er sich mit gegenüber aufführt wie "die Axt im Walde". Dennoch hätte ich die Zwischenmiete erlaubt, wenn er denn schriftlich um Erlaubnis gebeten hätte.

Ich möchte, dass der unbekannte Zwischenmieter die Wohnung verlässt und mein verreister Mitbewohner auszieht. Jedoch weiß ich nicht wie die Rechtslage dazu ist. Gilt für meinen verreisten Mitbewohner die reguläre 3monatige Kündigungsfrist, auch wenn er illegal untervermietet und so Vertragsbruch begeht (sein Zimmer wurde unmöbliert an ihn vermietet)? Und wie bekomme ich diesen Zwischenmieter los? Schließlich ist das auch mein Zuhause und ich will nicht, dass hier ohne das Wissen meiner anderen Mitbewohnerin und mir irgendwelche unbekannten Leute ein und aus gehen! Scheinbar hat mein Mitbewohner das Zimmer für 6 Wochen an ihn vermietet!

Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe.

...zur Frage

Untervermieter möchte nach Kündigung nicht ausziehen, das Wg Zimmer ist aber schon wieder vermietet! Was kann ich tun?

Hallo, in der Vergangenheit sind in unserer Wg mit einem Untermieter verschiedene Sachen vorgefallen wie z.B. das er Dinge von Mitbewohnern mutwillig zerstört hat, Mitbewohner und Gäste beschimpft und bedroht und immer wieder Abflüsse im Haus verstopft hat. Die Mitbewohner unserer Wg haben sehr große Angst vor diesem unberechenbarem Untermieter und desshalb war ein zusammen wohnen (Tür an Tür) nicht möglich und unerträglich! Das Untermietverhältniss wurde fristgerecht gekündigt und das Zimmer zum nächsten ersten an einen neuen Mieter wieder vermietet! Jetzt möchte der neue Mieter einziehen doch der Untermieter möchte nicht ausziehen! Was kann ich tun und wie soll ich mich verhalten? Was mache ich mit dem neuen Mieter? Mit so einer Situation habe ich nicht gerechnen und vielleicht hat jemand einen guten Rat für mich!

...zur Frage

WG Zimmer untervermieten es gibt Probleme?

Hallo,

also folgendes ich habe mein Zimmer für begrenzte Zeit untervermietet. Die Zustimmung von der Vermieterin habe ich auch!

Ich habe versucht, den anderen Mitbewohner darüber zu informieren dass jemand neues für 2 Monate vorübergehend kommt bzw einzieht. Nach nichterreichen habe ich ihm in Facebook geschrieben und es folgte daraufhin auch keine Antwort.

Jetzt ist das Zimmer untervermietet und der Mitbewohner kam und beschwerte sich sofort! Ich soll ihm auch die Miete für diesen Monat bezahlen weil es nicht möglich für ihn wäre dort noch zu wohnen. (Es gab kein Problem vom Untermieter zwecks handgreiflichkeiten etc. Also er ist völlig ruhig)

Er beschwert sich nun und jetzt stellt sich für mich die Frage was ich tun kann oder was jetzt los ist auf gut deutsch....

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?