Darf ein Lehrer seine Schüler politisch beeinflussen?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Nein, er darf das nicht, auch nicht bei Volljährigen 80%
Ja, er darf das, weil Meinungsfreiheit herrscht 14%
Nein, er darf nur bei Volljährigen seine politische Meinung äußern 4%
Er darf das nur bei Parteien, die nicht verfassungswidrig sind 0%

12 Antworten

Nein, er darf das nicht, auch nicht bei Volljährigen

Natürlich darf er nicht offen beeinflussen! Er "darf" seine persönliche politische Ansicht, soweit verfassungskonform, durch seine Haltung in Gesprächen und Diskussionen zu erkennen geben, aber nicht so, dass er parteiisch oder beeinflussend wird.

Nein, er darf das nicht, auch nicht bei Volljährigen

Ein Leher darf das nicht, das ist unerlaubte Beeinflussung von im anvertrauten Schülern. Er kann mit so einem Verhalten seine Stelle verlieren. Er hat seine Schüler so zu unterrichten, dass sie sich eine eigene Meinung bilden können bzw. dieses lernen. Er darf/soll die Programm der Parteien (hier liegt die Wertigkeit auf Parteien, nicht eine Partei) nebeneinander, sich gegenüber zu stellen, um seinen Schülern in der Diskussion die Möglichkeit zu geben das Für und Wieder zu erkennen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Seine eigene politische Richtung muss er außen vor lassen. Dazu ist er verpflichtet.

Nein, er darf das nicht, auch nicht bei Volljährigen

offiziell darf er das nicht, aber mir ist bis jetzt noch kein lehrer begegnet, der sich dran gehalten hat. is ja auch nicht schlimm, wenn mans merkt, was der lehrer im schilde führt. um die, die es nicht merken is es auch nicht schade.

Wählt ihr bei der Bundestagswahl die AFD. Wenn ja, warum?

Also ich darf zwar noch nicht wählen, aber ich würde die Partei auf keinen Fall wählen. Ich kann es komplett nicht nachvollziehen, warum Leute die afd wählen... kann mir das jemand erklären?

...zur Frage

Warum verät man in Dtl. nicht die Partei, die man wählt?

In Deutschland wird immer so ein Geheimniss daraus gemacht, welche Partei man wählt. Es darf auch nicht in Vorstellungsgesprächen gefragt werden z.b. in den USA z.B zeigt man offen und deutlich, für wen man steht. Warum ist das in Deutschland so ein privates Geheimnis?

...zur Frage

Darf man seine Visitenkarten mit Parteilogo machen, obwohl man „nur“ Mitglied in dieser Partei ist und keinen offiziellen Beruf dort ausübt?

Wenn man politisch aktiv ist, ist es manchmal gut seine Visitenkarten weiterzugeben. Frage ist, mit oder oder Parteilogo.

...zur Frage

Wie könnte man im Philosophieunterricht über John Rawls´ Gedankenexperiment "Der Schleier des Nichtwissens" diskutieren?

...zur Frage

Darf man als Polizist politisch aktiv sein?

z.B. als Parteimitglied, im Wahlkampf, für die Partei werben, für die Ziele werben, auch wenn sie kritisch sind?

...zur Frage

Was haltet ihr von der V Partei?

Die V Partei ist für Vegetarier und Veganer, was für mich unlogisch ist. Vegan und vegetarisch beißt sich doch. Vegetarier sind für mich Leute, die auf Kosten der Tiere den Tierschutz für sich leichter haben wollen. Es sind ,,möchte gern Tierschützer''. Das man kurz für den veganen Einstieg Vegetarier ist, ist ja ok. Aber es sollten nicht Vegetarier politisch gefördert werden. Wie sieht ihr das? Und welche Partei wählt ihr? Frage geht nur an Veganer 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?