Darf ein Kinderarzt ein Kind was sich nicht untersuchen lassen will , für psychisch auffällig erklären?

11 Antworten

Du hast nicht geschrieben, ob das 1. bei diesem Kind regelmäßig vorkommt und 2. ob die Eltern eine Chance haben, irgendwie beruhigend auf ihr Kind einzuwirken.

Wenn beides nicht funktioniert und ein Kind scheinbar grundlos derart extrem zum Beispiel auf Berührtwerden durch eine andere Person reagiert, dann sollte man schon mal aufmerksam werden.

Es gibt nämlich durchaus psychische Krankheitsbilder, zu denen eine komplette Ablehnung von Körperkontakt gehört.

Und wenn nichts wirklich Krankhaftes vorliegt, so kann das Kind aufgrund einer früheren Erfahrung mit einem Arzt so reagieren, weil sich eine traumatisch empfundene Situation quasi verselbständigt hat.

Auch in einer solchen Situation wäre die Hilfe eines Kinderpsychologen wahrscheinlich recht hilfreich.

Der Tenor deines Posts klingt für mich, als würdest du zu denen gehören, die den Begriff "Psychologe" automatisch mit "einen an der Waffel" assoziieren.

Gib bei Google ein : Kind verweigert Untersuchung . Da hab ich dat gelesen !!

0

Was ist denn dir über die Leber gelaufen?

Dass Kinder beim Kinderarzt mal ausflippen, weil sie krank oder bockig sind, ist völlig normal und Alltag eines Kinderarztes. Das lässt den Arzt nicht aufhorchen.

Normalerweise kommt man mit etwas Erfahrung und Geduld aber gut an Kinder heran, solange die Eltern dabei sind.

Wenn man jeden Tag 50 Kinder oder mehr untersucht, dann hat man aber auch ein Gefühl für Auffälligkeiten. Manchmal ist "weinen, schreien, bocken" normal und manchmal ist es psychisch.

Würde mir ein Kinderarzt eine kinderpsychologische Vorstellung für mein Kind empfehlen, würde ich nicht zögern und seinem Tipp folgen. Falls alles in Ordnung ist, wird sich das dann schon rausstellen. Wenn nicht, dann ist eine zügige Behandlung gut für mein Kind und gut für seine Eltern. ;-)


Das darf der Kinderarzt schon, wenn sich Kinder so benehmen hat das auch ganz arg mit den Eltern zu tun. Die fallen dem Kinderarzt dann eben auch als psychisch nicht auf der Höhe auf. Diese Bemerkung hat er sich dann wohl verkneifen können.

Tragisch ist ja schon, dass Eltern dem kein Ende setzen können.

Es gibt tatsächlich eine Grenze ab dem es nicht mehr normal ist sich so bockig und tobend aufzuführen.

Bei allen Müttern aus dem Bekanntenkreis deren Kinder sich so benommen haben und sich wie du beschwert haben, konnte man unschwer erkennen, dass die Mütter auch in anderen Dingen, sagen wir mal auffällig waren..

Hi ich brauche eure Hilfe mein Mann hat mir mein kind entzogen und entführt?

Hi ich brauche eure Hilfe mein Mann hat mir mein kind entzogen und entführt und der kleine vermisst seine Mutter sehr stark und mein ex mann ist ein psycho Part und Polizei und Rechtsanwalt und Jugendamt machen nixUnd erzählt nur noch lügen üder mich und jetzt ist er inobhut was kann ich tun das der kleine zu mir kommt

...zur Frage

Darf Kita Kind Überprüfen ohne Einverständniserklärung?

Meine Tochter hat 2 Jahre Logopädie bekommen nun haben wir vor 8 Wochen vom Kinderarzt kein neues Rezept bekommen er und die Logopädin fanden das die 2 Jahren gut geholfen haben und sie erst mal ein Jahr Pause machen soll da sie auch zur Zeit viele Wackelzähne hat! Nun macht die Kita Ärger die wollen das ich den Kinderarzt wechsel weil sie der Meinung sind das meine Tochter nicht gut spricht! Aber die Erzieherin hatte mein Kind immer schon im Auge. Nun hole ich sie heute ab und die Erzieherin erzählt mir das eine Logopädin in der Kita war und mein Kind überprüft hat und sie da kaum was gesagt hat und ich nun endlich den Arzt wechsel und ein neues Rezept hole. Meine Schwägerin ist selber Erzieherin und sagte sie hätten sie NIE ohne mein Einverständiserklärung Untersuchen dürfen kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

mein kind ist 4 Jahre und spricht sehr schlecht, andere Menschen verstehen ihn kaum.

Mein Kind ist 4 Jahre und spricht sehr viel und versteht auch alles, aber ihn selber vertseht man kaum...wir die Eltern schon aber z.B.: die Großeltern oftmals nicht.

Er ist jetzt seid einem halben Jahr im Kindergarten und es hat sich minimal verbessert, was soll oder kann ich tun damit er mal nicht Probleme mit anderen Kindern bekommt oder dann mal in der Schule?! Unser Kinderarzt hat uns kein Rezept zur Logopädie gegeben.

Die Omas machen uns ständig ein schlechtes Gewissen und drängen uns was zu tun. Wir spielen zuhause ständig irgendwelche Sprachspiele um ihn zu unterstützen, selbst das Alphabet üben wir spielerisch und da kann er auch die Buchstaben einzeln sehr gut nachsagen.

...zur Frage

Eltern verhindern Auszug mit Kind, bin Alleinerziehend, seit fast 10 Jahren machtlos trotz Jugendamt, habe angst?

Ist eine lange Geschichte mal vorweg: -mit 18 von der ersten Liebe schwanger geworden von einem Kriminellen (saß und sitzt permanent im Knast). Kein Kontakt! -arbeite im Schichtdienst :-/ -als ich einen neuen Mann kennengelernt habe (wieder getrennt) und er mich heiraten wollte, ein Haus kaufen wollte und mich und den kleinen dort mit einziehen lassen wollte, fing der absolute Terror bei meiner Familie an. -Schwester und Mutter erzählten lügen oder interpretierten falsche Dinge zBsp. laute Musik im Auto, aber ich und der kleine waren nicht im Auto dabei sondern warteten im Hof, dann würde ich angeblich Drogen nehmen oder Alkohol saufen als (Stubenhockerin?), oder er hatte mal ein mini Hämatom am Knie oder Schienbein und -es hieß jemand von uns hätte ihn iwie geschlagen. Also total lächerliche unwahre Dinge, wo mir dann auch noch vehement gedroht wurde (eig. schon seit der Geburt) dass ich gehen kann wohin ich will, auch zurück zu diesem Knasti, aber den kleinen werde ich niemals bekommen! Sie werden alles möglich daran setzen auch mit lügen und gegen mehrere könnte ich nicht vorgehen. Am meisten vor allem weil mein Schwager auch noch Ober Polizist ist, meint meine Schwester. Also was kann ich nach fast 10 Jahren gegen meine Familie tun damit ich ausziehen kann ohne Konsequenzen? Der Kleine wurde auch schon so manipuliert, dass es heißt er würde bei mir verhungern wenn er mit mir mit kommt oder ich wäre nie da oder würde nur durchgehend schlafen ohne mich um ihn zu kümmern und anfangs hat er das auch immer geglaubt und gesagt er will nicht mit mir mitziehen bis vor kurzem, ich war fassungslos. Ich bin meinen Eltern sicherlich dankbar dass sie mich unterstützt haben und ich sogar eine Ausbildung absolvieren konnte, aber es war eher permanente Bevormundung und perfide tägliche Einschüchterung. Ich hab mir dadurch lächerliche Weise wie Ich finde mein Kind wegnehmen lassen, natürlich bin ich selber schuld, denke ich. Aber ich stand alleine da und war im Endefeckt machtlos. Wie, wo was kann ich tun wenn ich einfach ausziehe, ich warte noch bis er in die fünfte Klasse kommt und dann ziehen wir aus. Meine Eltern werden garantiert lalles dagegen tun oder falls es klappen sollte immer Kontrollbesuche machen oder mir sonst wie das Leben schwer machen, vor allem ist meine Schwester im falsch Interpretieren ziemlich gut. Wie kann ich mich gegen die Wehren? Leider fürchte ich mich auch vor der Pubertät wenn der Kleine sauer auf mich ist und dann natürlich weiß was ich gegen mich macht. Ich halte es hier aber kein Tag länger mehr aus. Bitte um Hilfe. Danke

...zur Frage

Ein Vater mit 1 kind (16 J.) im Haushalt und Vollzeitjob soll Unterhalt für die Mutter mit 1 Kind (13) und Teilzeitjob zahlen? Geht das so einfach?

Die Mutter mit dem jüngeren Sohn wohnt allein, und der Vater wohnt mit dem großen Sohn und seiner neuen Partnerin (getrennte Hauswirtschaft) in einer Wohnung. Die Mutter arbeitet Teilzeit und der Vater Vollzeit und seine Freundin auch. Sie hat jetzt beim jobcenter angegeben das sie Unterhalt für den jüngeren Sohn benötigt .muss der Vater wirklich zahlen? Netto-Verdienst ca.2000

...zur Frage

Kann das Jugendamt einem das Kind wegnehmen wenn man die U-Untersuchungen auch nach mehrfacher Aufforderung verweigert ?

Ich würde niemals bestreiten das die U-Untersuchungen extrem wichtig für Kinder sind, aber Eltern das Jugendamt auf den Hals zu hetzen ,wenn man sich weigert sein Kind beim Kinderarzt untersuchen zu lassen, finde ich unter aller Sau. Können das Jugendamt/Gesundheitsamt Maßnahmen einleiten , wenn man seinen Kinder den Arztbesuch verweigert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?