Darf ein Fachlehrer zum Klassenlehrer werden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Anscheinend haben eure Eltern so einiges in der Erziehung falsch oder gar nicht richtig gemacht. Der Lehrer soll euch unterrichten und nicht der beste Freund sein. Man muss ihn nicht mögen, nur akzeptieren. Im späteren Berufsleben wird man euch auch nicht alle mögen, Hauptsache ihr macht eure Arbeit. Daher solltet ihr erst einmal ein Umdenken starten. Außerdem wenn Lehrermangel herrscht, dann wird jeder Lehrer eingesetzt. Früher gab es sogar Lehrer die haben gar kein Studium gehabt, sondern haben es durch eine andere Ausbildung zum Lehrer geschafft. Also von eurem hohen Ross herunterkommen und es akzeptieren. Punkt. Ohne irgend welche langwierigen Diskussionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie definierst du denn "Fachlehrer"? Welches Fach unterrichtet der betreffende Lehrer?
Das Amt des Klassenlehrers lernt oder "studiert" man nicht. Man wird einfach damit beauftragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber natürlich ist ein Fachlehrer auch Klassenlehrer, es gibt ja keine Klassenlehrer als ausgebildeten Beruf. Jeder Lehrer ist ein Fachlehrer und kann meist 2 oder auch 3 verschiedene Fächer unterrichten. Der eine Sport und Biologie, der andere Mathe und Physik. Lehrer, die alles unterrichten, gibt es nur an der Grundschule, ab der 5. Klasse gibt es nur noch spezielle Fachlehrer, die nur ein paar Fächer unterrichten könnnen. 

Und diese Lehrer können auch eine Klasse haben und dort Klassenlehrer sein, nicht jeder hat eine Klasse, klar, aber die meisten halt schon. Und man versucht meist, dass der Klassenlehrer auch mindestens ein Fach in der Klasse unterrichtet, damit ein intensiverer Kontakt besteht. Und man versucht auch mehrere Jahre den gleichen Klassenlehrer einzusetzen. 

Dass ihr mit eurem Klassenlehrer nicht zufrieden seid, das ist natürlich schade, aber es kommt halt auch mal vor, dass man unbeliebte Lehrer bekommt. 

Mein Sohn hat seinen Klassenlehrer als Fachlehrer in Mathematik und Physik und den hat er seit der 7. Klasse bis zur 10. Klasse jetzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Lehrer darf eine Klasse führen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar darf der das, Klassenlehrer ist kein besonderes Amt. Es ist nur eine Organsationsauftrag.

Wahrscheinlich (ohne den zu kennen) solltest froh sein, Fachlehrer sind zwar meist etwas anders, aber nicht so realitätsfremd wie Lehrer die nich irgendwas anderes gemacht haben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daxey
15.09.2016, 23:35

Wir hassen ihn. Ich will ned froh sein, aber vielen Dank fuer die Antwort.

0

Jeder Lehrer ist ein Fachlehrer, und alle müssen mal eine Klasse übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cryptorchid
15.09.2016, 23:58

Nein sind sie nicht. Fachlehrer benötigen eine Berufsausbildung mit Berufserfahrung.

1

Jeder darf eine Klasse übernehmen wenn er diese Aufgabe anvertraut bekommen hat. Mein alter Klassenlehrer war früher nur der Musiklehrer der Schulband. Ob ihr ihn mögt oder nicht, lasst ihn in Frieden und akzeptiert ihn als Klassenlehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?