Darf die Deutsche Post meinen Brief öffnen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn eine Postsache von der Post geöffnet wurde steht ein Hinweis darauf: "Wurde zu Postzwecken geöffnet!" Vielleicht wurde er von einer dritten Person geöffnet?

Natürlich, um zu kontrollieren, wer eine schlechte Rechtschreibung hat. Der wird dann gemeldet und muss zur Strafe 3 Monate Rechtschreibung pauken. Ach Quatsch, war nur ein Scherz. Aber in bestimmten Fällen darf die Post Briefe öffnen. Zum Beispiel, wenn ein Brief nicht zustellbar ist und der Absender auf dem Umschlag nicht angegeben ist. Oder wenn der Brief verdächtig vorkommt. usw.

0

Die Post darf Briefe öffnen, allerdings nur zur Überprüfung der für den Postversand wichtigen Details. Etwa wie hier im Fall. Ob die Anschrift des nicht erreichbaren Empfängers auf dem Umschlag mit der inneren Angabe doch nicht übereinstimmt oder wenn man die Adresse des Absenders zur Rücksendung ermittelon will. Es gibt aber auch noch einige andere Gründe. Wie "kolibri" schon schreibt, muss in einen solchen Fall der Aufkleber der Post aufgeklebt sein. Im anderen Fall würde ich mich bei der Poststelle beschweren, denn dann wäre das Postgeheimnis verletzt.

Wenn der kleinste Verdacht besteht, dass dieser Brief etwas mit terroristischen Aktivitäten zu tun hat, dann dürfen die das. Sagt jedenfalls Herr Schäuble.

Herr Schäuble erzählt viel, wenn der Tag lang ist. Aber in diesem Fall hat er recht.

0

Was möchtest Du wissen?