Darf die Deutsche Bahn meine Rückerstattung verweigern?

5 Antworten

https://reisetopia.de/guides/bahnticket-umtauschen/#Sparpreis_und_Super_Sparpreis

Beim Super Sparpreis reist Ihr demgegenüber schon ab 19,90 Euro. Hier ist allerdings kein City-Ticket beinhaltet. Zudem ist ein Umtausch oder eine Stornierung generell nicht möglich. Wenn Ihr das günstigste Ticket bucht, sollt Ihr Euch also sicher sein, dass Ihr die Fahrt auch antreten werdet. Andernfalls bleibt Ihr leider auf dem Ticket sitzen und erhaltet kein Geld zurück.

Es ist ein Irrglaube, dass man automatisch sein Geld zurückverlangen kann, nur weil das Zielgebiet als Risikogebiet eingestuft worden ist bzw. es Reisewarnungen gibt.

Recht auf "Geld zurück" hat man nur im Rahmen von Pauschalreisen. Nicht bei Individualreisen und dazu gehören auch selbst gebuchte Bahntickets.

Hättest du ein Pauschalpaket bei einem Reiseveranstalter gekauft, inklusive Hotel und allem drum und dran dann wäre die Reisewarnung relevant. Hier allerdings nicht ;)

Da du zudem auch den Sparpreis gebucht hast, besteht kein Stornierungsrecht. Leider Pech gehabt

Danke gleichfalls

0
Es gelten für Fahrkarten (national und international) bei Einreichung ab dem 1. Juli die tariflichen Bestimmungen. Eine Kulanzleistung auf Grund Corona kann nicht mehr gewährt werden.

Welche tariflichen Bestimmungen bestehen bezüglich deiner Tickets?

Lass dir deren Ablehnung schriftlich geben und wende dich dann an die Schlichtungsstelle für den Personenverkehr, meist kommt man dort zu seinem Ziel.

Woher ich das weiß:Beruf – Arbeite in diesem Bereich, wenn nicht gerade Corona ist.

Die Schlichtungsstelle greift nur ein, wenn die Bahn sich "falsch verhält". Eine erzwungene Kulanz gibt es nicht.

1
@LePetitGateau

Ja, aber sie wird sich zu dieser Sache äußern, wenn man sie denen vorträgt. Und meist ist deren Vorschlag kundenfreundlicher als die direkte Antwort der DB und meist stimmt die DB deren Vorschlag zu. Man hat nichts zu verlieren, wenn man es versucht.

0

Völlig ok.

Was möchtest Du wissen?