Darf die Berufsgenossenschaft mit ins Arztzimmer?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er darf dabei sein, man kann dem Mitarbeiter dies aber auch verweigern. Fraglich ist aber, wobei er eigentlich dabei war.

Solche Zusammenkünfte zwischen BG-Mensch, Arzt und Patient dienen eigentlich der weiteren Planung der Reha, z. B. einer Belastungserprobung und sind auch nicht unüblich. Unangemeldet findet so etwas aber nicht statt. Warum ein BGler bei einer körperlichen Untersuchung dabei sein soll entzieht sich meiner Kenntnis, ist auch nicht notwendig.

Die BG ist berechtigt, medizinische Befunde einzusehen. Aber auch da kann man widersprechen, was der Feststellung evtl. Renten etc. aber nicht förderlich ist. Das heisst aber nicht, dass die BG alles darf. Anwesenheit beim Arzt ohne Grund und ohne vorherige Vereinbarung widerspricht der gängigen Praxis und macht auch keinen Sinn.

Man muss ja bei einem Arbeitsunfall so oder so eine Schweigepflichtsentbindung unterschreiben,da die BG - einblick in deine Ärztlichen Befunde haben muss !!! Ich glaube nicht,das man sich das dann aussuchen kann,ob da einer mit anwesend ist oder nicht.Es wird so sein,das die BG - ihn zu einem medizinischen Dienst überwiesen hat um die Befunde des Arztes noch einmal zu Prüfen und deshalb wird da jemand von der BG - anwesend sein.

das stimmt so alles nicht

0

Schweigpflichtentbindung muss man nicht unterschreiben, die UV Träger hätten das gerne. Man kann auch ganz einfach eigene Krankenberichte die für den Unfall / BK relevant sind, dem UV Träger zusenden. Krankengeschichte die nichts damit zu tun haben, braucht der UV-Träger nicht!

Ein Mitarbeiter des UV Trägers hat nichts im Arztzimmer zu suchen, schon gar nicht bei der Untersuchung, ausser der Mitarbeiter zieht sich ebenfalls aus!

0

Da man der BG Einsicht in die Behandlungsakte gewähren muss, kann es hilfreich sein den Mitarbeiter der BG am Arztgespräch teilnehmen zu lassen. Oft ist das aber nicht der Sachbearbeiter sondern ein Berufshelfer, der für die praktische Umsetzung von Wiedereingliedrungsmaßnahmen zuständig ist. Und in so einem Fall kann es wirklich Sinn machen, da der Berufshelfer ja am ehesten vom Arzt eine Einschätzung der Belastbarkeit und der möglichen Eingliederung erhalten kann. Generell ist das aber nicht die Regel, geht auch garnicht, bei den vielen Versicherungsfällen die ein Sachbearbeiter betreuen muss.

Keine sicherheitsschuhe angehabt bei Arbeitsunfall.

Hallo. Ich mache eine Ausbildung als Zimmermann und hatte letzte Woche einen Arbeitsunfall. Ich bin in einen Nagel getreten, hatte aber dachdeckerschuhe (ohne durchtrittsicherer Sohle) an. Ich wollte fragen ob die BG alle Zahlungen verweigern kann, weil ich nicht die entsprechende Arbeitskleidung an hatte? Liebe Grüße

...zur Frage

Krankenschein an Krankenkasse oder Berufsgenossenschaft

Hallo , ich hatte am donnerstag einen Arbeitsunfall, (ausgerutscht bei Glatteis auf dem Betriebsgelände). Wurde auch Krank geschrieben. Eine Meldung geht an den Arbeitgeber, ist klar, nun aber zum zweiten Zettel. Muss ich den an die Krankenkasse schicken, oder zur Berufsgenossenschaft. Die Berufsgenossenschafft hat aber die >Meldung schon durch den Antrag (Formular) meim Notfallarzt erhalten. Muss ich den Krankenschein jetzt noch mal schicken, wenn ja , dann meine Frage zur KK oder zur BG?

habt schon mal vielen Dank

...zur Frage

Berufsgenossenschaft - Zahlung?

Hallo :)

Also ich habe eine Frage die sich um die Berufsgenossenschaft handelt. Nachdem ich einen schweren Arbeitsunfall hatte & operiert wurde & jetzt meine Arbeit nicht mehr ausführen kann muss ich umgeschult werden. Das dauert jedoch. Ich habe eine Familie zu Hause sitzen und eine Frau doch die Berufsgenossenschaft meint das sie nicht mehr bzw nicht für mich zahlen muss ? Obwohl ich keine Arbeit finde wegen meiner Situation. Deswegen Frage an euch - kann die BG das so einfach einstellen ? wie soll ich denn dann über die Runden kommen ? Danke schonmal !

...zur Frage

Hat jemand erfahrungen mit Umschulungen von der berufsgenossenschaft?

Hey! Hat jemand erfahrung gemacht der durch einen arbeitsunfall oder wege unfall umgeschult werden musste? Wie läuft das ab bei der bg? kann man sich den beruf aussuchen und welche vorraussetzungen braucht man um umgeschult zu werden? ich bedanke mich jetzt schon für eure hilfe und antworten!

mfg

...zur Frage

BG verweigert Kostenübernahme

Vor über einem Jahr hatte ich auf dem Weg von der Arbeit nach Haus einen Wegeunfall. Trotz das ich den Krampf in meinem Bein immer angegeben habe weigert sich die BG plötzlich die Kosten zu übernehmen. Selbst beim Reha-Gespräch bei der eine Mitarbeiterin der BG anwesend wurde ein Wegeunfall für den die BG aufkommen muss in Frage gestellt, obwohl der Arzt mich eingehend über den Wadenkrampf befragt hat. Wie soll ich mich jetzt verhalten? Welche Konsequenz hat das für mich persönlich? Gibt es bereits Urteile zu ähnlich gelagerten Fällen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?