darf die bank das sparbuch von meinem sohn pfänden?

8 Antworten

Ich gehe mal davon aus,das Dein Sohn noch nicht volljährig ist und das Konta auf Deinen Namen eröffnet und als Unterkonto Dein Sohn eingetragen war. Dann ist es offiziell Dein Konto, unabhängig welches Geld sich darauf befindet. Im weiteren Schluß bedeutet das dann leider, dass die Bank das Konto pfänden darf. Ein extra Vollstreckungsbescheid ist für die Bank nicht mehr notwendig, da man sich im Darlehensvertrag bei Nichtbezahlung der sofortigen Zwangsvollstreckung unterworfen hat.

Soweit ich den Schilderungen entnehme, hat die Bank das Sparbuch nicht gepfändet, sondern das Guthaben deines Sohnes mit einem Teil deiner Schulden verrechnet. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass 1. Das Sparbuch auf deinen Sohn lautet und er auch der Gläubiger der Spareinlage ist (Manchmal behalten sich Eltern/Großeltern die Gläubigereigenschaft bis zur Konfirmation oder Volljährigkeit vor) 2. Das Sparbuch nicht als Sicherheit für den Kredit verpfändet wurde. Wenn beides zutrifft, ist die Vereinnahmung durch die Sparkasse nicht korrekt. Ich empfehle ein Schreiben an die Sparkasse, in dem du sie aufforderst, den Grund für die Löschung des Sparkontos darzulegen und dir eine Kopie des Buchungsbeleges zu übersenden (Aufbewahrungspflicht 6 Jahre). Läuft das nicht zufriedenstellend, schalte einen Anwalt ein. Ggf. kannst du auch Prozesskostenhilfe bekommein.

ich war damals noch mit dem mann zusammen!! und das sparbuch läuft auf den namen von meinem sohn!!! wir haben keinerlei benachrichtigung bekommen das das konto gesperrt ist!! nach 20 maligem unruf bei dem netten sachbearbeiter der schon gar nichtmehr mit mir geden wollte, hat er mich das am rande dann wissen lassen!! uns wurde 4 monate kein cent ausbezahlt!!!

wie lange ist denn das her?

0

Betrag über dem pfändungsfreibetrag, wie schnell erhöhen?

hallo, es geht um folgendes mein Freund verdient normal weniger als die freigrenze von 1049 Euro. Er hat bereits einen großen Sohn von 8 Jahren, dieser lebt bei der Mutter und wir haben auch zusammen einen Sohn von 4 Jahren. Jetzt hat mein Freund sehr viele Überstunden gemacht. Diese würden Nun endlich mal ausgezahlt. Jetzt liegen wir aber mit dem Kindergeld für unseren Sohn Ca 300 Euro über der freigrenze. Er hat aber bei der Bank noch nicht beide Kinder angegeben. Jetzt haben wir Angst das diese 300 die wir jetzt nicht mehr abholen können weg sind. Ich bekomme noch Zuschüsse vom Arbeitsamt da sein Gehalt leider nicht immer für uns reicht und ich derzeit keinen job habe. Was können wir nun tun wir wollen Montag direkt zur Bank gehen und alle unterlagen der Bank vorlegen, die wir vom Arbeitsamt sowie FamilienKasse haben Von unserem Sohn. Wie können wir jetzt den freiBetrag zumindest für ein Kind erhöhen lassen, da die Mutter der ersten Sohnes uns erst die unterlagen zukommen lassen muss. und stimmt das, dass der bescheid vom Arbeitsamt reicht sowie das schreiben der FamilienKasse? Die Bank sieht ja das monatlich das Kindergeld auf das Konto kommt. Danke für Eure Hilfe

...zur Frage

Bei welcher Bank ist ein Sparbuch (Kinder) am besten?

Wie in einer anderen Frage schon erwähnt, möchte ich für meine Kinder (7 & 12) ein Sparbuch eröffnen. Welche Bank ist dafür am ehesten zu empfehlen?? Also wegen Zinsen, Vrgünstigungen oder was auch immer :-)

...zur Frage

Müssen Enterbte mit ihrem Pflichtteil die Beerdigung des Vererbenden bezahlen?

Hallo alle zusammen !

Ich habe zu folgender Situation eine Frage:

Meine Bekannte hat 4 Kinder...3 Töchter und einen Sohn. Der Sohn ist verstorben und hat 3 mitlerweile erwachsene Kinder hinterlassen. Meine Bekannte hat mit einem Testament die 3 Kinder ihres verstorbenen Sohnes (also ihre 3 Enkelkinder) enterbt.

Damit ihre 3 Töchter die Beerdigng meiner Bekannten nach ihrem Tod finanzieren können, hat meine Bekannte 10.000 Euro als Festgeld bei einer Bank angelegt. Diese 10.000 Euro sollen also komplett nur für die Beerdigung genutzt werden !

Im Gesetz gibt es die Regelung, dass die Erben die Beerdigungskosten der Verstorbenen aus dem Nachlass der Verstorbenen bezahlen müssen. Wenn der Nachlass größer ist als die Beerdigungskosten, können die Erben den übrig gebliebenen Nachlass tatsächlich als Erbe behalten.

Nun meine Frage:

Müssen die 3 enterbten erwachsenen Enkelkinder meiner Bekannten mit dem Pflichtteil, der ihnen per Gesetz aus dem Nachlass zusteht, die Beerdigungskosten der Bekannten auch mit bezahlen ? Im Grunde genommen sind sie wegen der Enterbung ja keine Erben mehr, erben wegen dem Pflichtteil tatsächlich aber doch mit ! Der Pflichtteil berägt 1.250 Euro. Diese 1.250 Euro hätten die tatsächlichen Erben ja zu wenig für die Beerdigung wenn die Enterbten mit ihrem Pflichtteil nicht auch für die Beerdigungskosten aufkommen müssen ...

Ich hoffe ihr konntet mich verstehen und DANKE euch schon mal vielmals im Voraus für eure Antworten !

...zur Frage

Kontopfändung, Sparbuch in Gefahr?

Hallo,

mein Girokonto wurde gepfändet, wegen einer Handyrechnung in Höhe von 150 Euro... die wollte ich mit meinem Lohn am 15. d.M ausgleichen.

Darf die Bank bzw. der Pfänder Geld von meinem Sparbuch abheben ohne meine Erlaubnis und das Geld von da pfänden? Oder dürfen die das nicht?

Mfg

...zur Frage

Pfändung bei Eltern, sind die volljährige Kinder auch davon betroffen?

Hallo an Sie Alle, folgende Frage:

ist im Falle der Pfändung und Einziehungsverfügung bei der Eltern, die Konten, Sparbücher und Schrankfächer ihrer volljährigen Kinder bei der Bank sicher(Die Kinder bürgen für nichts).Oder kann man befürchten, dass die auch gepfändet werden können, weil alle doch eine Familie sind?

Ist das davon abhängig, ob Finanzamt eine Pfändung androht oder eine "normale"Person?ich meine Hat Finanzamt ein Recht auch bei Kindern zu Pfänden?

Vielen Dank

...zur Frage

Wieviel darf einem Rentner bleiben?

1050 Euro Rente EU.Drei Kinder dürfen die beim Rententräger pfänden und mir 170 Euro für die Kinder pfänden? Wie soll man mit 880 Leben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?