Darf die Arbeitsagentur wenn man EU-Rente hat zum QM-Auditor weiterbilden. Da es beim Träger heisst, dass Arbeitssuchende einen Bildungsgutsch. erhalten können?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn die Arbeitsagentur der Meinung ist, dass du durch diese Umschulung anschließlich aus der Leistung heraus fällst, ist eine Förderung möglich.

Allerdings werden die Bildungsgutscheine nicht heraus gegeben, damit sich ein "Träger" daran gesund stoßen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lachs4709
02.05.2016, 16:58

Meine Ärztin hat gesagt, dass ich mir genau überlegen soll, was ich machen möchte und dann hat sie mich zu einem Theraputen geschickt und sagt, dass die Agentur die Massnahme bezahlen wird. Und dann schickte die mich zu einem Therapeuten, der sagte dann auch, auch wenn ich Rente bekomme und er beim Arbeitsamt anruft macht das einen ganz anderen Eindruck, außerdem wuerden die ihn kennen.

Auf jeden Fall habe ich mir jetzt einen Kurs "Integrierte Managemenstsysteme für Akademiker und Ingenieure" herausgesucht. Es steht hier Vermittlungsquote von 80Prozent.

Jetzt wollte ich fragen, ob der Therapeut und die Ärztin mich anlügen, weil sie sagen, dass das Arbeitsamt das übernimmt, weil auf dem Maßnahmebescheid auch steht für Arbeitssuchende und das bin ich. Oder ist die RV zuständig. Ich war auch bei der Arbeitsamtsärztin, sie hat auch gemeint, dass das Arbeitsamt zuständig ist und der Reha Berater wollte davon nichts wissen. Jetzt ist ein neuer Reha Berater da und deshalb versuche ich es wieder.

Will mich der Therapeut und meine Ärztin mich anlügen damit sie Geld an mir verdienen, weil sie immer sagen, dass die Agentur das übernimmt oder wie ist die Rechtslage?

0

Wenn du noch vom arbeitsamt leistungen beziehst, ist voraussetzung, dass du vermittelbar bist und alles in deiner macht stehende tust, um aus dem bezug rauszukommen. Und wenn es körperlich und psychisch für dich tragbar ist, sehe ich keinen grund warum sie das nicht dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lachs4709
02.05.2016, 17:18

Meine Ärztin und der Therapeut sieht es so, dass die das dürfen und selbst die Ärztin beim Arbeitsamt die schon 30 Jahre dort arbeitet. Sie hat dann den Reha Berater angerufen und der sagt, dass ich Erwebsminderungsrente bekomme. Die Arbeitsamtsärztin sagte, dass sie in den 30 Jahren noch kein solchen Fall hatte und sie die Welt nicht mehr versteht. Nach ihrer Meinung bin ich arbeitssuchend und hätte ansonsten auch keine Chance in den Arbeitsprozess eingegliedert zu werden. Außerdem habe ich auch studiert als ich erwerbsgemindert war. Ansonsten hätte ich das ja auch psychisch nicht geschafft und habe mit 2,0 abgeschlossen.

Jetzt ist ein neuer Reha Berater da und der ist freundlicher. allerdings habe ich die Befürchtung dass er in meine Unterlagen reinschaut was sein Vorgänger geschrieben hat und befürchte eine Ablehnung.

0

Hallo. Es gilt folgendes zu unterscheiden:

- wird deine Rente aus teilweiser Erwerbsminderung gezahlt

- wird die Rente aus voller Erwerbsminderung gezahlt

Die Vorraussetzungen kannst du unter der folgenden Adresse finden:

http://www.eurente.net/

Bei teilweiser Erwerbsminderung kannst du zwischen 3- 7 Stunden täglich arbeiten. Bei voller Erwerbsminderung bis 3-5 Stunden arbeiten. Das sind aber nur Richtlinien.

Genaues steht in deiner für dich ausgestelten Begründung, für den Erhalt der Rente, vom Arbeitsamt. Dieses Schriftstück muss zuerst von einem Arzt wiederlegt werden. Vorher geht da garnichts.

Also ohne einen ärztlichen Befund von deinem behandelten Arzt, kann deine AG nichts unternehmen, um dich in den Arbeitsmarkt wieder voll zu integrieren.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lachs4709
02.05.2016, 17:10

Ich bekomme volle Erwerbsminderungsrente und habe das auch der Ärztin gesagt. Sie meinte, dass dass Arbeitsamt zuständig sei und hat noch einen Arbeitstherapeuten mit ins Boot genommen.

Meine Ärztin hat gesagt, dass ich mir genau überlegen soll, was ich machen möchte und dann hat sie mich zu einem Theraputen geschickt und sagt, dass die Agentur die Massnahme bezahlen wird. Und dann schickte die mich zu einem Therapeuten, der sagte dann auch, auch wenn ich Rente bekomme und er beim Arbeitsamt anruft macht das einen ganz anderen Eindruck, außerdem wuerden die ihn kennen.

Auf jeden Fall habe ich mir jetzt einen Kurs "Integrierte Managemenstsysteme für Akademiker und Ingenieure" herausgesucht. Es steht hier Vermittlungsquote von 80Prozent.

Jetzt wollte ich fragen, ob der Therapeut und die Ärztin mich anlügen, weil sie sagen, dass das Arbeitsamt das übernimmt, weil auf dem Maßnahmebescheid auch steht für Arbeitssuchende und das bin ich. Oder ist die RV zuständig. 

Will mich der Therapeut und meine Ärztin mich anlügen damit sie Geld an mir verdienen, weil sie immer sagen, dass die Agentur das übernimmt oder wie ist die Rechtslage?

Auf der Massnahme steht drauf, dass es für Arbeitssuchende nach SGB III förderungsfähig ist.

Jetzt weiß ich nicht ob mich der Therapeut und die Ärztin anlügen, dass sie Geld an mir verdienen oder stimmt das doch mit der Förderung? Wie ist die Rechtslage?

0
Kommentar von lachs4709
05.05.2016, 20:34

Die Antwort ist völlig daneben.

Ich habe die Rentenversicherung befragt. Si sagte mir, dass es völlig egal ist wieviele Stunden ich arbeite, darf 10 Std. täglich arbeiten wenn ich nicht mehr als 450 Euro verdiene ist es egal.

Ich kann mich ja als Student einschreiben lassen - war ja auch Student als ich Rente bezog und dann darf ich auch ein Praktikum machen und z.B. nur 1 Euro verdienen die Stunde, wären bei 40 Std. die Woche 40Euro und ich komme nicht über 450Euro ohne Einschreibung ging das noch 2014. Jetzt ist Mindestlohn, deshalb muss man sich einschreiben wenn man den unterbieten möhcte ansonsten gibt es nichts.

0

Beziehst du noch Leistungen vom Arbeitsamt, dann kannst du einen Bildungsgutschein bekommen.

Wenn du EM-Rente beziehst stehst du dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung. Warum sollte man dir dann eine Maßnahme bezahlen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lachs4709
02.05.2016, 17:19

Warum? Damit ich wieder Sozialversicherungsbeiträge bezahle. 

0
Kommentar von lachs4709
02.05.2016, 17:22

Damit ich wieder in den Arbeitsmarkt komme - deshalb.

0

Was möchtest Du wissen?