Darf der Vermieter an mein Sparbuch

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Vermieter ein auf Deinen Namen lautendes Sparbuch hat, kann und darf er davon kein Geld abheben. Wenn das Sparbuch an Stelle einer Kaution hinterlegt wurde, kann auch nur zu diesem Zweck, am Ende der Mietzeit Geld einbehalten werden. Dieses Geld kann er aber nur von Dir im Austausch gegen das Sparbuch erhalten. Mietrückstände oder andere laufende Kosten dürfen aus einem "Kautionssparbuch" nicht abgezogen werden. Wenn Du nun von Dem Sparbuch Geld abhebst, ist das Betrug. Du hast dem Vermieter ja das Sparbuch als Kautionsersatz übergeben und somit das Geld vorübergehend abgetreten. Warum sollte übrigens der Vermieter an das Sparbuch um eine Rechnung zu zahlen, wenn der Schaden offensichtlich vom Vormieter her rührt?

du hättest dem vermieter niemals dein sparbuch geben dürfen. kaution ? wenn er eine verlant, ja. dafür muß der vermieter ein kautionskonto mit zinsen anlegen.

laß dir dein sparbuch schnellstens zurückgeben. informiere die bank. widerrufe eine eventuelle vollmacht

Normalerweise hat Dein Vermieter ohne Deine Vollmacht keinen Zugriff auf Dein Sparkonto und dürfte von der Bank auch kein Geld ausbezahlt bekommen.

Was möchtest Du wissen?