Darf der Nachbar Stacheldraht in unserem Zaun einflechten?

11 Antworten

Das ist Euer Zaun, der darf überhaupt keine Veränderungen daran vornehmen. Fordert ihn schriftlich auf, das umgehend zu entfernen.

Was für ein widerlicher Mensch, wenn da kleine Tiere oder Katzen wirklich drin hängen bleiben, verenden die elend. Meines Wissens ist das sogar verboten, es könnten sich ja auch Kinder verletzen (insofern welche in der Nachbarschaft leben, was ja wohl nicht ungewöhnlich wäre).

lg Lilo

Kommt er der Aufforderung nicht nach, beauftragt ihr jemand und die Kosten darf er dann tragen. Das könnt ihr ihm im ersten Schreiben ja schon mal mitteilen.

Dieser Untermensch könnte ja einfach auf seinem Grundstück eine dichte Hecke pflanzen.

eine Hecke hat er gepflanzt - diese ist allerdings auch nur 25 cm von unserem Zaun entfernt und knapp 2m hoch .... das wäre der nächste Punkt ... aber darüber regen wir uns nicht auf ... wir wollen diese Leute auch nicht wirklich sehen .... :) 

0
@Gesinchen

Ihr könnt mir nur leid tun. Die sind doch nicht normal, doppelt hält besser oder was? Setzt ihnen eine Frist von 2 Wochen und bis dahin hat der Stacheldraht komplett zu verschwinden. Ansonsten lasst ihr das auf ihre Kosten von einem Gärtner (oder wer immer für so einen Wahnsinn zuständig ist) entfernen.

0

Wenn es eindeutig euer Zaun ist und auf eurem Grundstück steht so darf er es nicht. Ihr fordert ihn schriftlich auf, den innerhalb von 2 Wochen zu entfernen, mit der Androhung, das wenn das nicht passiert ihr das machen last und die Kosten dafür zu seinen Lasten gehen.

Ist es ein Gemeinschaftshaus und steht auf der Grundstücksgrenze so müsst ihr euch einigen.

Wenn er unbedingt Stacheldraht anbringen will, so soll er es auf seinem Grundstück machen.

Nein darf er nicht (sogar aus mehreren Gründen nicht). Desweiteren hat er dafür Sorgen zu tragen das sich niemand daran verletzen kann. Du hast sogar gleich mehrere Gründe zum Anwalt zu gehen und entsprechende Anzeigen in Auftrag zu geben. Bedenke aber, ein Nachbarschaftsstreit ist nervig und dauert meist viele Jahre.

Zaun erneuern, Hecke vom Nachbarn wächst aber duch

Hallo, mein Problem ist, dass der letzte Sturm meinen Lamellenzaun zum Nachbarn so stark beschädigt hat, dass er erneuert werden muss. Der Nachbar meint, ich sei für die rechte Seite zuständig. Nun wächst aber seine Kriechhecke bereits seit Jahren durch diesen Zaun, so dass eine Entfernung des Zauns ohne Beschädigung der Hecke nicht möglich ist. Der Nachbar verlangt aber, die Hecke unbeschädigt stehen zu lassen. Selbst die Gartenbaufirma sagt, dass dies nicht möglich ist. Darf ich den Teil der Hecke, der durch meinen Zaun wächst und sich somit auch auf meinem Grundstück befindet, mit entfernen? Weil alles andere ist utopisch :(

...zur Frage

Nachbarschaftsstreit Stacheldraht gegen Katzen

Hallo, unser Garten und der unserer Nachbarin ist nur durch einen Zaun getrennt. Wir und andere Nachbarn haben freilaufende Katzen, die sich unwillkürlich auch mal in Nachbars Garten aufhalten. Heute morgen habe ich gesehen das der komplette Zaun bis oben hin mit Stacheldraht umwickelt ist, wo sich die Tiere erheblich verletzen können.

Ich habe vor längerer Zeit mal eine Reportage im TV gesehen. da ging es um so einen ähnlichen Streit. Nachbar A wollte nicht mehr das von Nachbar B die Katzen durch seinen Garten laufen. Urteil: Die Klage wurde abgewiesen weil Katzen Streuner sind. Und um sie artgerecht zu halten muss man ihnen das Streunen und Stöbern lassen.

Kann ich verlangen das der Stacheldraht wieder entfernt wird?? Gut Reden kannste mit der Frau nicht,,,habe ich schon versucht..Nützt es was sich Hilfe beim Tirschutz zu holen??

...zur Frage

Ist Stacheldraht auf dem Gartenzaun erlaubt?

Ein Bekannter hat ein Problem. Sein Nachbar will auf den angrenzenden Gartenzaun Stacheldraht befestigen. Er vermutet, das er es wegen seiner Katzen tut. Der Nachbar ist wohl bekannt dafür, dass er Katzen nicht ausstehen kann und die Katze meines Bekannten verläuft sich nun mal auch in den Garten. Es kommt aber hinzu das mein Bekannter auch eine kleine Tochter hat. Natürlich hat er Angst sie könnte sich verletzen. Darf man einfach zusätzlich zum normalen Gartenzaun auch Stacheldraht befestigen?

...zur Frage

Hecke vom Nachbarn schneiden erlaubt?

Zwischen mir und meinem Nachbarn ist ein Streit um SEINE Hecke ausgebrochen. Sie ragt deutlich in mein Grundstück und wird vermutlich bald mein Auto zerkratzen. Wie weit kann ich gehen? Darf ich Sie rechtlich stutzen? Was für rechte hab ich und wie soll ich vorgehen?

...zur Frage

Kann ich meinem Gartenzaun zum Nachbarn hin austauschen?

Folgender Sachverhalt (Thüringen)

auf unserer grundstücksgrenze befindet sich ein maschendrahtzaun von etwa 11 meter länge den wir ca. 1992 errichtet haben. es ist unser zaun. unser nachbar hat unmittelbar dahinter eine hecke gepflanzt (ohne einhaltung der mindestabstände - abstand beträgt ca. 30cm und die höhe über 2m) diese hecke ist allerdings in einem sehr misserablen löchrigen zustand. unser maschendrahtzaun hat bereits auf etwa 4m länge durch die hecke gelitten (an dieser stelle ist die hecke noch dichter an unserem zaun). da mit unseren nachbarn absolut keine regelung zu erreichen ist seine hecke dementsprechend einzuschmälern oder zu kürzen und er ständig uns durch diese löcher beobachtet (wir haben unmittelbar dahinter eine kleine sitzecke) möchten wir diesen zaun gern austauschen - allerdings nur auf diese 4m - und ihn mit einem kriecher-decker zaun ersetzen. dürfen wir das? das nachbarschaftsrecht und die bauverordnungsgesetze geben keine aussage dazu.

bitte um schnelle antwort

...zur Frage

kann ich das beim Tierschutzverein anonym melden?

Also folgendes, ich wohne ziemlich ländlich, sprich unser "ort" besteht aus 6 Bauernhöfen.. Meine Eltern verstehen sich mit einer Nachbarin außergewöhnlich gut, und leider spielt diese Nachbarin (ich nenne sie mal Tanja) eine große Rolle in der Frage..

Also Tanja hatte jetzt lange Zeit über einen Alten Hund, der jetzt kürzlich leider verstorben ist, da Tanja aber mit ihrer Mutter auf dem Hof alleine ist, (kein Mann) hat sie sich wieder einen neuen Hund angeschafft..

So und nun das Problem: Tanja hat jetzt unterirdisch so Stromleitungen verlegt, und ein passendes Halsband dazu gekauft, dass so bald (Rudi=Hund) mit dem Halsband in die Nähe der Leitung kommt einen Stromschlag bekommt. Sie möchte damit bezwecken dass der Hund nicht auf die Straße rennt.

Meine Eltern haben versucht ihr zu erklären dass das schlecht ist, denn wenn der Hund sich freut und irgendjemandem nachläuft und dann einen schlag bekommt, ja lernt dass er sich nicht freuen soll.

Also haben meine Eltern ihr als alternative eine Laufleine vorgeschlagen, so kann der Hund auch überall hin und kriegt keine Stromschläge.. (Ich habe zwar gehört dass das auch verboten sein soll, aber finde es immer noch besser als diese Stromstöße).

Leider lässt sich Tanja da mal so gar nicht reinreden. Ich finde aber dass das schon irgendwie zur Tierquälerei fällt.. Habe mit meiner Familie darüber gesprochen ob ich sie nicht beim Tierschutzverein hinhängen sollte, was meine Eltern vehement abgestritten haben, denn dann würde ihre gute Beziehung zu Tanja kaputt gehen...

Ich will das aber nicht einfach so hinnehmen und darüber schimpfen aber nichts tun, denn das geht in meinen Augen nicht, nun meine Frage:

Ist das verboten mit den Stromstößen? Kann ich so was auch anonym beim Tierschutzverein angeben und falls ja mit welcher Strafe müsste Tanja dann rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?