Darf der Lehre in Mathe Punkte abziehen, wenn die Antwortsätze grammatikalisch fehlerhadt sind?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

  1. "diese seien lang 1,35m" ist kein Antwortsatz. Der Anfang eines Satzes wird großgeschrieben und am Ende steht ein Punkt oder Ausrufungszeichen. Der Satzbau ist auch verkehrt.
  2. Auch inhaltlich lässt er zu wünschen übrig. Als Lehrer würde ich mich fragen, was mit "diese" gemeint ist. Standalone ist dieser Satz nichtsaussagend.
  3. Deswegen von einer 2 auf eine 4 abzurutschen halte ich für übertrieben und ungerechtfertigt.
  4. Derjenige soll einfache Prinzipien zum Bilden von Antwortsätzen trainieren. Die Frage der Aufgabenstellung lässt sich i. d. Regel einfach so umformen, dass man nur noch den gesuchten Wert einfügen muss. Zuviel Kreativität schadet hier nur.
  5. Aber wem sage ich das? Derjenige wird sicherlich von alleine das nächste Mal besser aufpassen, was er schreibt.^^

Bei "das geid glangt net" würde ich mich als Lehrer auch weigern, Punkte zu vergeben. Es muss dem Lehrer ermöglicht werden, eine Bewertung vorzunehmen, ohne Fremdwörterbücher heranziehen zu müssen. Deswegen ist eine auf italienisch, griechisch, türkisch oder polnisch verfasste Antwort in meinen Augen genauso unzulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie immer bei Schulthemen: die Antwort hängt davon ab, in welchem Bundesland du lebst. Aber in den meisten Bundesländern gibt es durchaus die Regel, dass Punktabzüge für die sprachliche Form in allen Fächern zulässig sind. Und gerade in Mathematik kommt es auf die korrekten Formulierungen an. Der Spaß ist wohl nach hinten los gegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Ein Punktabzug ist korrekt, aber er darf nicht so stark sein, dass die Note um ZWEI ganze Notenstufen gesenkt wird, denn es geht ja um Mathematik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann dir das Schulamt sagen. Oder er soll zum Vertrauenslehrer gehen, der muss es auch wissen. Wann und wie sie Punkte vergeben und abziehen, liegt glaube ich schon im eigenen Ermessen des Lehrers. Und wenn der lehrer eh weiß, dass man gutes deutsch beherrscht und dann so was als Antwort abgibt, fühlt er sich wohl schon verarscht und hat ihm einen saftigen Denkzettel verpasst. Notfalls sollte er selber mal zu dem Mathelehrer gehen und sich entschuldigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bundesland?

In Bayern gilt Deutsch als Unterrichtsprinzip. Das spiegelt sich auch in den Schulordnungen wider - z.B. für die Realschule der § 53 RSO:

(2) 1 Erläuterungen und Schlussbemerkungen können auf Arbeiten angebracht werden. 2 Bei Schulaufgaben im Fach Deutsch muss dies geschehen. 3 Bei der Bewertung einer schriftlichen Arbeit kann die äußere Form mit berücksichtigt werden. 4 Bei schriftlichen Arbeiten sind Verstöße gegen die Sprachrichtigkeit und schwerere Ausdrucksmängel zu kennzeichnen, im Fach Deutsch und in den Fremdsprachen sind sie zu bewerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War bei uns auch immer so. Die Rechtschreibung in den Antwortsätzen wurde aber immer nur sehr gering gewertet, weil das Fach schließlich Mathe war. Ich finde es auch richtig so, weil sowas wie "gebrochenes Deutsch" kann man niemandem Zumuten, wenn man es eigentlich besser kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, darf er. Auch fachfremde Leistung darf und soll mitbenotet werden (das von mir als Ex-Lehrer).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob er das darf weiß ich nicht, aber selbst bei meinem Sohn. Er geht in die 3 Klasse gibt es in Mathe Punktabzüge wenn er in der Textaufgabe Rechtschreibfehler hat. Ein halben Punkt ziehen die ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich denke wenn der Schüler das sonst immer besser kann und sich wie du sagst nur einen Spaß erlauben wollte dann hat er jetzt wohl die Quittung dafür bekommen.

Aber da wäre es wohl ratsam wenn du auch mit anderen Lehrern oder so sprichst.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er alles richtig gerechnet hat, müsste es in deiner Frage heißen "..., dasS er statt einer 1 eine 4 bekommen hat. ..."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht. Bin mir da aber nicht so sicher. Kannste ja mal im Schulgesetz nachlesen :P

MfG, Hack4Life

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein kann er nicht damit kommt ein lehrer nicht durch denn es geht um Mathe und nicht um Deutsch!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FataMorgana2010
12.11.2012, 08:36

Oh doch. Damit kommt der Lehrer durch.

0

Was möchtest Du wissen?