Darf der Hausarzt Antibiotika für den Urlaub (vorsichtshalber) verschreiben?

12 Antworten

Nein.

Er darf nur zu akuten Erkrankungen, (die durch Bakterien verursacht werden), das passende Antibiotikum verschreiben.

Viele Erkrankungen werden von Viren ausgelöst, da hilft kein Antibiotikum.

Viele bakterielle Erkrankungen können nur mit bestimmten Antibiotika behandelt werden.

Wenn man auf Verdacht und im Voraus Medikamente verschreiben dürfte, dann könnte man gleich jedes Hammermittel frei verkäuflich in der Apotheke anbieten - zum Nulltarif - Krankenkasse bezahlt alles auf Verdacht und nur vorsichtshalber für den Fall der Fälle... ???

Auch im Ausland gibt es Ärzte und Medikamente.

Es gibt übrigens wegen leichtfertigen Umgangs mit Antibiotika zunehmend Resistenzen, so dass schon heute viele schwere Erkrankungen nicht mehr mit Antibiotika wirksam behandelt werden können.

Kommt auf den Urlaub an. In Urlaubsgebieten mit guter Infrastruktur kaum, da ist es besser, vor Ort bei Bedarf einen Arzt aufzusuchen. Eine mehrtägige Tour durch abgelegene Gebiete, in denen es keinen Arzt gibt - ja, dann muss man es aber selber zahlen.

Es macht keinen Sinn, irgendein Antibiotikum mitzuführen.
Jedes Mittel hat ein eigenes Wirkprofil und ist spezialisiert auf andere Erregertypen.

Sie selbst können dies nicht erkennen - auch Breitbandantibiotika können nicht "alles" heilen bzw. haben Einschränkungen, die Sie als Laie nicht erkennen.

Als sog. Wunschverordnung kann der Arzt Ihnen jedoch Arzneimittel verordnen - jedoch nicht zu Lasten der GKV/PKV.

ab wann oder BMI maße darf ein Arzt diätpillen verschreiben

ich möchte gerne abnehmen und habe die letzten Monate nur Sport gemacht und auf gesunde ernährung geachtet und ich habe nicht einbisschen abgenommen.. ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe. Aber jetzt habe ich die schnauze voll und habe mir überleg mir medikamente zubesorgen. Ich möchte aber keine Pillen auf dem Internet bestellen sondern vom Hausarzt verschreiben lassen. Aber ab wann kann ein Arzt mir pillen verschreiben.. Ich bin 1,63m und wiege 65kg

...zur Frage

Antibiotika mit Ibuprofen?!

Hallo, an alle!

Ich hoffe, das mir jemand helfen kann! Ich hatte heute morgen eine Weißheitszahn-OP die ich soweit gut überstanden hab und zu meiner Überraschung auch schmerzfreiz, trotz örtlicher Betäubung (schlechte Erfahrungen von früher!).

Habe jetzt Ibuprofen 400mg und das Antibiotika Amoxicillin 1000mg verschrieben bekommen! Hab den Arzt vergessen zu fragen, ob ich beide Tabletten zur gleichen Zeit einnehmen darf, oder ob ich zwischen der Schmerztablette und dem Antibiotikum eine Wartezeit einlegen muss?!?

Heute Abend fang ich mit dem Antibiotika an, deswegen hoffe ich auf eine Antwort!

Mit freundlichen Grüßen, Thomas

...zur Frage

Wie lange kein Alkohol nach einer Antibiotika Einnahme?

Allgemein bekannt darf man ja während der Antibiotika Einnahme kein Alkohol trinken. Wie lange sollte man mit dem Konsum denn warten, wenn man die Einnahme beendet hat?

...zur Frage

methadon verschreibung

darf mir mein Hausarzt ebenfalls Methadon verschreiben oder darf dies nur der substitutionsarzt ? ich habe mitbekommen das es doch eigentlich auch der Hausarzt unter umständen verschreiben darf ? grüsse markus

...zur Frage

Mit Mandelentzündung in den Urlaub?

Guten Tag, habe am Donnerstag vom Arzt diagnostiziert bekommen, dass ich eine Mandelentzündung habe. Dieser verschrieb mir daruaf Cefuroxim-CT 500mg (Antibiotika) und Paracetamol, bisher merke ich, dass es nur ein bisschen besser wird, von den Schmerzen her. Am Montag fahre ich in den Urlaub, darf ich das mit Mandelentzündung? Und könnt ihr mir Tipps geben, wie ich das so schnell wie möglich wieder wegbekomme...

Hoffe ihr könnt helfen!

aculzniam

...zur Frage

Antibiotika wegen Husten, absetzen?

Guten Tag Zusammen

War letzten MI beim Arzt weil ich leichte Halsschmerzen hatte. Dieser hat mir das Antibiotika "Clarithocim-Mepha 500" für 10 Tage "2x pro Tag" verschrieben, wodurch es mir schlechter geht als vorher.

Meine Blutwerte waren am MI jedoch 1A und der Abstrich wegen gefährlichen Lungenerkraungen negativ.

Meine Nebenwirkungen: habe ständig Durchfall, Bauchschmerzen und Schnupfen. Zuvor hatte ich nur Halsschmerzen, welche auch schon weg sind.

Habe diesem davon berichtet, er meinte jedoch ich solle mich nicht so anstellen, ich schaffe das schon.. (Nur so nebenbei, mein Hausarzt des Vertrauens ist im Urlaub, deshalb wurde ich notfallmässig zu diesem Arzt geschickt.)

Das Problem, ich fahr am MO mit meiner Freundin, welche leider noch kein Führerschein hat in den Urlaub, und so wie es mir momentan geht, wird das richtig hart.

Frage:

Da ich "nur" wegen einer Erkältung Antibiotika verschrieben bekam, darf ich dieses absetzen oder ist es wirklich so gefährlich?

Vielen Dank im Vorraus für eure Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?