Darf der Chef die Arbeitgeber bei Verdacht auf Diebstahl kündigen?

4 Antworten

Hallo,

dann dir schon mal viel Spaß, wenn du alle Schichten übernehmen musst, weil es keine Kollegen mehr gibt.

Wie stellt die Chefin sich das vor? Das ist ja Sippenhaftung und sicher nicht rechtens.

Auch wenn die "Verdachtskündigung" bei begründetem Verdacht möglich ist, dann geht das aber nicht im "Gießkannenprinzip" und gegen alle möglichen bzw. in Frage kommenden Mitarbeiter.

Es muss ein begründeter Verdacht gegen einen Mitarbeiter bestehen.

Erhärtet sich der Verdacht durch die Befragung gegen einen speziellen Mitarbeiter, dann ist es unter Umständen möglich diesem zu kündigen.

Und ist denn auch ganz sicher, dass das Geld durch Diebstahl fehlt?

Kann es dafür keinen anderen Grund geben? Vielleicht Kleingeld gewechselt und einfach nur vergessen, die Scheine in die Geldkassette zu legen?

Viele Grüße

Michael

Wenn der Betrieb aber nicht regelmaessig mehr als 10 Vollzeitmitarbeiter beschaeftigt (was auf die meisten Getraenkemaerkte wohl zutreffen duerfte), besteht allerdings kein Kuendigungsschutz. Eine ordentliche Kuendigung mehrerer Mitarbeiter ist dann problemlos moeglich, ohne dass diese begruendet werden muss.

0

Auf keinen Fall!! Sie bräuchte erstmals Beweise und einen Grund um Angestellte zu kündigen.

Bei einer sog. "Verdachtskuendigung" bedarf es keiner Beweise und kann es auch gar keine Beweise geben. Sonst waere es ja keine Verdachtskuendigung.

0

Darf ich im Beschäftigungsverbot umziehen?

Hallo ihr lieben :) Ich habe eine frage und zwar bin ich schwanger (im 4 Monat )und im Beschäftigungsverbot, jetzt hat mein Freund ein super Jobangebot weiter weg bekommen (ca. 300km) und deswegen wir umziehen müssten. Jetzt zur meiner Frage: Müsste ich meine Arbeitsstelle kündigen? Wenn nein, wie sage ich das meiner Chefin am besten, da ich ja nicht mehr dort arbeiten werde? Und müsste meine Chefin mir die Elternzeit trotzdem genehmigen? + kann meine Chefin mich vom Beschäftigungsverbot zurückholen? ( da sie ihn auch ausgestellt hat, weil ich in einer Zahnarztpraxis arbeite) Ich hab auch wegen dem BV nichts Schriftliches bekommen. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen :)

...zur Frage

Fristlose Kündigung durch Arbeitnehmer bei Diebstahl?

Hallo ihr Lieben.

Kann ich fristlos kündigen, wenn ich (Arbeitnehmerin) bei der Arbeit beklaut wurde? Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten kann es nur eine Kollegin/Kollege oder der Chef/Chefin gewesen sein. Ich habe mich im Internet schon mal schlau gemacht, finde allerdings nur Kündigung durch den Arbeitgeber bei Diebstahl.

Danke

...zur Frage

Verdacht auf Diebstahl auf der Arbeit

Auf meiner Arbeitstelle fehlen in der Kasse 300€ , da meine cheffin nicht weiß wer es gestohlen hat will sie das wir alle (5 kollegen) das Geld auftreiben. Sie hat zwar keine Beweise aber den Kassenstreifen auf dem die Differenz zu sehen ist . Ist das schon ein Beweis ? Kann sie uns anzeigen ? Danke im Voraus :)

...zur Frage

Soll ich kündigen oder in der Firma bleiben?

Ich wäre froh wenn ihr mir helfen könnt! Ich bin 18 Jahre alt und mache eine Lehre als Einzelhandelskauffrau (letztes Lehrjahr) in einem kleinen Geschäft. Ich habe im Juni die Lehrabschlussprüfung. Jetzt stell ich mir die Frage ob ich nach der Lehrabschlussprüfung in der Firma bleiben oder künden soll. Ich verstehe mich mit den meisten Kollegen ganz gut aber meine Chefin mag ich gar nicht. Meine Chefin hat psychische und körperliche Probleme. Sie lasst ihre Wut auf ihre Mitarbeiter aus, meistens auf mich (wahrscheinlich weil ich die jüngste im Unternehmen und die einzige Auszubildende bin). Nur zu einer Kollegin ist sie ganz nett sogar wenn sie einen Fehler macht. Wenn ich einen ganz kleinen Fehler mache dann rastet meine Chefin voll aus und schaut mich böse an. Ich bemühe mich trotzdem, dass ich immer nett zu ihr bin aber sie hasst mich voll. Nur meine Kollegen wissen wie schlecht es mir in dieser Firma geht, sonst habe mit niemandem darüber gesprochen. Ich weiß nicht ob ich kündigen soll oder nicht aufgeben und weiter dort arbeiten soll. Ich würde gern wissen, was ihr in meiner Situation machen würdet oder helft mir bitte weiter, was machen sollte.

...zur Frage

Meine Chefin will mich nicht kündigen was tun?

Hallo, Ich habe im August einen Minijob angefangen, den ich bis zum November angetreten bin. Nun bin ich seit November nicht mehr dort da ich nicht richtig bezahlt wurde und die Kollegen nicht Fair waren. Ich Wunder mich wieso ich keine fristlose Kündigung im Briefkasten habe da ich nicht mehr erschien bin. Ich fragte meine Chefin was los ist wieso ich keine Kündigung bekomme. Sie sagte kündigen Sie doch einfach selbst. Wieso soll ich aber Küdigen? Mir gefällt der Job nicht. Was kann ich jetzt tun? Würde mich über einen Rat freuen bin echt verzweifelt. Ich habe leider niemanden der sich mit solchen Themen auskennt. Zumal ich auch noch Geld von der Arbeitsstelle erwarte,was ich bestimmt nie wieder sehen werde.

PS. Bitte keine blöden Kommentare oder sonstiges...

...zur Frage

ist eine Kündigung per Einschreiben sicher?

Hallo zusammen, ich habe ab dem 1. Juni eine neue Arbeitsstelle. Meine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen. Also muss ich bis Ende des Monats kündigen. Meine Chefin weiß nichts von meinem Vorhaben. Jetzt habe ich über Ecken erfahren, dass sie sich in der Psychiatrie befindet und da für die nächsten Wochen bleibt. Leider gibt es in ihrer Praxis auch niemand der sie vertretet. Jetzt weiß ich nicht wie und bei wem ich kündigen soll. Ich dachte mir vielleicht eine Kündigung per Einschreiben. Aber ist das dann wirklich sicher?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?