Darf das Bauamt ohne mein Wissen das Grundstück betreten?

3 Antworten

Offiziell darf er das Grundstück ohne Genehmigung nicht betreten. Aber vielleicht hat er den Abriss vom Nachbargrundstück aus gesehen.

Nein, er war dort auf dem Grundstück. Geht auch aus dem Schreiben hervor. Eine Einsicht vom Nachbarn ist auch schlecht.

0
@igelchen0406

Vielleicht begründet er die Sache damit, dass er sich vom ordnungsgemäßen Abriss des Schuppens ein Bild machen muß.

0

Wenn es frei zugänglich war, kann er schon.

Das Grundstück ist ringsum eingezäunt.

0
@igelchen0406

Normalerweise nur über einen Termin, selbst wenn er eigenmächtig reingeht, ist auch nicht schlimm. Wenn das Tor allerdings abgeschlossen ist, kann´s Ärger geben.

0

Ich weiß ja nicht, in welchem Bundesland Ihr so wohnt, aber ein typische Wortlaut des entsprechenden Paragrafen der Landesbauordnung lautet:

(4) Die mit dem Vollzug dieses Gesetzes beauftragten Personen sind berechtigt, in Ausübung ihres Amtes Grundstücke und bauliche Anlagen einschließlich der Wohnungen zu betreten. Das Betreten einer Wohnung ist nur zulässig, wenn dies zur Verhütung dringender Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung erforderlich ist. Das Grundrecht der Unverletzlichkeit der Wohnung aus Artikel 13 des Grundgesetzes und aus Artikel 15 der Verfassung des Landes Brandenburg wird insoweit eingeschränkt.

Der Text finden sich meist so um die §§ 52-54 ("Aufgaben und Befugnisse der Bauaufsichtsbehörden").

Mein Nachbar hat auf seinem Grundstück auf die Grenze zu meinem einen Schuppen gebaut, darf er das?

Mein Nachbar hat auf seinem Grundstück einen Schuppen gebaut, welcher aber genau auf der Grundstücksgrenze zu meinem Grundstück gebaut wurde. Darf er das ohne meine Erlaubnis? Kann ich ihn auffordern den Schuppen „umzusetzen“? Er hat mit mir nicht einmalüber sein Vorhaben gesprochen. Gibt es da nicht einen Mindestabstand den er einhalten muss? Wie sieht das weiterhin aus wenn er diesen Schuppen mal pflegen ( streichen) oder reparieren muss, muss ich ihn dann auf mein Grundstück lassen? Das Regenwasser wird auch einfach auf mein Grundstück abgeleitet.

...zur Frage

Darf ich das Grundstück betreten?

Meine Freundin wohnt auf einem Grundstück... Mit dem Eigentümer hab ich mich gestritten und er meint, dass ich das Grundstück nicht mehr betreten darf. Meine Freundin wohnt dort aber zur Miete. Frage, darf ich das Grundstück jetzt noch betreten oder nicht?

...zur Frage

schuppen an grundstücksgrenze

wir haben im Jahre 1980 einen Schuppen an Grundstück des Nachbarn gebaut. 10 Jahre später wurde dieses Grundstück verkauft und bebaut. Der neue Besitzer stapelt sein Brennholz an die Wand unseres Schuppens. Da laut seiner Auskunft unser Dach undicht ist, fault sein Holz und er möchte jetzt diesen Holzunterstand von uns ersetzt haben. Ist er da im Recht?

...zur Frage

Hausbau auf Grundstück, was wird beim Bauamt ab gecheckt und was muss ich mitnehmen?

Hi Leute mir wurde von einem Bekannten ein Grundstück angeboten weil ich seit längerem auf der Suche bin und nichts anständiges gefunden habe. Das Grundstück gefällt mir sehr gut nur man muss ja Genehmigungen für das Haus bekommen halt allgemein ob man dort bauen darf, Stockwerke, Keller, Abgrenzungen einbehalten etc pp. Dafür ist ja das Bauamt zuständig.. Reicht es wenn ich dort einfach die Straße Nr. sage und die können schon alles sehen was dort Gebaut werden darf oder muss ich extra was mitnehmen? Wie läuft das dort also ab ?

...zur Frage

Abriss Nachbarhaus

Unser Nachbarhaus wird abgerissen,dadurch wird der Zugang eines bewohnten Hinterhauses verspert. Das Bauamt verlangt nun von uns,dass wir die Bewohner durch unser Haus gehen lassen, weil unsere Hoftür auf das Grundstück geht. Kann ich dies verweigern?

...zur Frage

Mitarbeiter vom Bauamt ohne Erlaubnis auf Grundstück?

Kürzlich befanden sich zwei Mitarbeiter vom Kreisbauamt auf meinem Grundstück und haben dort fleissig Fotos gemacht.Meine Wenigkeit war zu diesem Zeitpunkt anwesend, allerdings im Gebäude. Die beiden Mitarbeiter haben sich nicht die Mühe gemacht, mal auf den Klingelknopf zu drücken und waren dann ziemlich überrascht, als ich nach draussen kam und sie nach ihrem Anliegen befragte.Sie gaben als Grund an, sie hätten von der hiesigen Gemeinde Meldung über ein Zelt bekommen, das ich trotz Aufforderung nicht entfernt hätte. Mal abgesehen vom Zelt, wo es offenbar trotz eindeutiger Rechtslage Spielraum zum Mitbürger quälen gibt, lautet meine Frage, ob die Leute vom Bauamt einfach ohne Ankündigung geschweige denn meiner Einwilligung einfach mein eingezäuntes Grundstück betreten und alles fotografieren dürfen?Und sie haben ALLES fotografiert, Haus, Autos, Palettenstapel und was halt so rumsteht. Das Zelt hätten sie übrigens problemlos von der Strasse aus fotografieren können.Ich wäre Euch echt dankbar für hilfreiche Antworten, am besten mit Quelle im Gesetzestext.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?