Chemisches Verdünnen?

5 Antworten

Bei Verdünnungen nimmst du

Ursprungsvolumen durch Gesamtvolumen = Verdünnungsverhältnis

Deine Ergebnisse sind also richtig.

Ursprungsvolumen durch Gesamtvolumen = Verdünnungsverhältnis

Liegt hier nicht vor. Hier gehts um Ursprungsvolumen1 + Ursprungsvolumen2.

0

Standartlösung

Sicher?

Mischung 1: Das Eluat wurde mit dem destilliertem Wasser im Verhältnis 1:2 verdünnt. (Eluat 1:2 verdünnt)

Nein. 1 + 1

Mischung 2: Das Eluat wurde mit der Standardlösung im Verhältnis 1:2 verdünnt bzw. die Standardlösung wurde mit dem Eluat im Verhältnis 1:2 verdünnt. (Eluat 1:2 verdünnt + 10mg/L Nitrat-Stickstoff)

Nein. Auch hier liegt eine Verdünnung 1 + 1 vor.

Meine Frage nun: Wie komm ich auf die Verdünnung 1:2??

Gar nicht. Dafür müßtest Du einen Teil Eluat mit Verdünnungsmittel auf 2 Teile Gesamtvolumen auffüllen. Dies hast Du nicht gemacht, Stichwort Exzessvolumen.

Ich würde ja sagen, da 2ml + 2ml ist sind es 1 Teil X + 1 Teil Y und somit 1:1

Nein. Du darfst keine Volumina unterschiedlicher Substanzen addieren.

Die Aufgabe und die Antwort wurde mir so von der Uni gestellt. Demnach muss das Verhältnis 1:2 ja stimmen, da der Prof. mir diese Antwort gegeben hat.

Nur ich weiß halt nicht wie ...

0

Solange es sich bei beiden Volumina um fast reines Wasser handelt, darf man die auch addieren ;-)

Steht bei dem "Eluat" zwar nicht dabei, aber wenn als Lösung schon "1:2" angegeben ist, würde ich daraus zweierlei schließen:

a) Das Eluat ist wässrig

b) Der Fragesteller studiert nicht Chemie.

1
@TomRichter

Solange es sich bei beiden Volumina um fast reines Wasser handelt, darf man die auch addieren ;-)

Aber nur, wenn man "Chemie" nicht als erstes Schlagwort nutzt. :)

2

nach der Rechenformel x(komponente)= V(komponente)/[V(komponente)+V(Lösemittel)]

in deinem Fall x(Eluat)=V(Eluat)/[V(Eluat)+V(dest.H2O)] =20mL/(20mL+20mL) das ganze kann gekürzt werden zu 1/2 oder anders geschrieben 1:2

so kommt das Verhältnis 1:2 und nicht 1:1

du nimmst halt 1Teil X : 2Teilen gesamt Lösung

hoffe das war verständlich

Ja so hatte ich es auch schon versucht mir zu erklären...also mit dem ( 20ml Eluat ) : (20ml + 20ml ) ....dachte aber das könnte gar nicht stimmen...

Vielen Dank !! :)

0
@atessatenika

so wie geschrieben hab ich es mal in der Berufsschule gelernt. praktisch im Labor wird aber eher 1:1 bzw 50:50 auf den Kolben schreiben.

da würde man dann aus der Beschriftung 1:2 ableiten 1Teil Eluat und 2 Teile Wasser

das ist praxis und theorie (-:

0

1 + 1 (also hier 2 ml des eluats plus 2 ml aqua dest.) ergibt eine verdünnung von 1:2. die angabe ist vollkommen korrekt. würdest du z.b. 2 ml eluat plus 8 ml aqua dest. nehmen (sprich 1 teil + 4 teile) so wäre die angabe für die verdünnung 1:5. so habe ich es gelernt und so wird es im laboralltag verwendet.

Hallo atessatenika! Deutsche Sprache, schwere Sprache! Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Mathematisch und schreibtechnisch ist wohl die Antwort 1:2 richtig, wobei der Doppelpunkt hier "durch" bedeutet. A b e r ! In der chemischen Praxis bedeutet der Doppelpunkt "zu", das heißt 1 Teil vom X und ein Teil von Y ( eins zu eins). Der Verdünnungsfaktor wird nur bei komplizierteren Verdünnungen in Rechnung gestellt. Im konkreten Fall wäre der Faktor 1 durch 2, also 0,5 , die Endkonzentration ist daher Anfangskonzentration mal 0,5 (eine Halbierung!)

Was möchtest Du wissen?