Chef kommt immer zu spät?

22 Antworten

Ist Dein Chef Angestellter einer Firma?

Grundsätzlich bin ich der Meinung, Ihr solltet Euch da raushalten. Wer von Euch bezahlt den Chef? Wer kennt seinen Arbeitsvertrag? Vielleicht arbeitet er ja auch noch daheim und/oder am Wochenende oder er hat außer Haus zu tun. Sein Gehalt kennt Ihr auch nicht.

Ich würde einen Teufel tun und schauen wie lange mein Vorgesetzter, der Betriebsleiter oder Geschäftsführer jeden Tag arbeiten und dann noch darüber urteilen ob sie dafür zu viel oder zu wenig Geld bekommen.

Mit ist wichtig dass es dem Betrieb gut geht, ich pünktlich mein Geld und die Sonderzahlungen bekomme und dass die Arbeitsplätze sicher sind. Wie lange der "Chef" dafür arbeitet, ist mir persönlich sowas von egal.

Es ist zwar ärgerlich und ungerecht (fühlt sich ja bestimmt so an) das ihr im Gegenzug wegen lächerlichen 5 Minuten eins auf die Mütze kriegt!

Andererseits ist er der Chef und somit "sitzt er am längeren Hebel", von daher würde ich mich nicht mit ihm anlegen und womöglich eine Abmahnung oder wenn's hart auf hart kommt gar eine Kündigung riskieren!

Ich glaube es ist von Natur aus so, das viele Chefs streng sind; wie gesagt, anlegen würde ich mich mit ihm deswegen nicht, denke Dir: 'ich hab sie auch lieb, chef', und weiter geht's ;-)

Solange Du Dich mit Deinen Kollegen verstehst ist alles klar, denn mit ihnen hat man meistens mehr zu tun als mit dem Vorgesetzten direkt!  

Wenn das ein kleineres Unternehmen ist, muss der Chef das selbst wissen, ob er sich das leisten kann. Wenn bei Euch alles gut läuft, das Unternehmen schwarze Zahlen schreibt, habt ihr das so zu akzeptieren.

Selbst in einem größeren Unternehmen - wenn Euer Chef auch noch Vorgsetzte hat - würde ich mich da nicht aus dem Fenster lehnen und das melden. Was habt Ihr denn davon? Er wird sauer werden, sehr schön für ein angenehmes Betriebsklima.

Ihr seid da verständlicherweise neidisch, aber wenn es den Ablauf und die Arbeit nicht stört, ist das eben so. Er ist der Chef. lg Lilo

Was ist das für ein Unternehmen? Kann doch sein, dass er schon morgens von zuhause aus arbeitet. Mein Mann macht das ständig. Der sitzt auch nicht offensichtlich in der Firma, loggt sich halt zuhause ein und arbeitet!!

Hi Lilo,

die Zusammenarbeit ist dadurch beeinträchrigt. Wir sind eine soziale Einrichtung, arbeiten ALLE (Büro, Küche, Putzfrauen, Sozialpädagogen) in einem Team. Viele wichtige Entscheidungen sollte eben der Chef - unser Hausleiter - treffen.

Das einzige Problem dass die Mitarbeiter "aufregt" ist die Tatsache, dass sie immer ein Einlauf bekommen, wenn sie sich mal um 5 min. verspäten - dabei ist unser "Chef" ja nicht gerade mal das beste Beispiel.

Und wenn die Mitarbeiter Überstunden schieben müssen, nur weil der liebe Chef zu spät kommt oder früher geht ist es nicht so toll.

0

Was möchtest Du wissen?