Chef bei Rewe plant mich zu oft ein

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Er darf dir nicht regelmäßig mehr Stunden aufbrummen als im Vertrag stehen. Sag im noch einmal klipp und klar, dass du nicht mehr Stunden arbeiten willst/kannst/DARFST als in deinem Vertrag steht. Prinzipiell verstößt er da sogar gegen den Vertrag. Am besten du suchst du nen neuen Job wenn er nicht darauf reagiert. selbst wenn du dann rechtlich vorgehst hat er dich auf dem Kicker und du darfst die Drecksarbeit machen. Minijobs gibts wie Sand am Meer da wird schon was dabei sein. Außerdem bezahlt Rewe nicht gerade viel.

jokerfreak 11.03.2014, 20:22

Danke für die Antwort! :)

Ich würd echt gern kündigen, nur leider wohn ich so in nem ziemlichen Kaff, wo es nicht so viel Anderes gibt.

Aber ich kann ja einfach mal auf der Website des Arbeitsamts gucken, ob die in meiner Umgebung was anbieten, dann müsste ich eben ein bisschen Fahrrad fahren. ^^

0

Kriegst du denn pausen bezahlt? Wir nämlich nicht! Obwohl wir immer bereit sein müssen in der Pause an die kasse zu gehen! Wir müssen immer eine viertel Stunde vorher da sein und sind auch erst 15 min nach ende da raus. Ich hoffe du liest das hier bin froh jemanden gefunden zu haben der dasselbe Problem hat. Es ist wie sklaverei da. Ganz ehrlich. Da ich das Geld aber brauche kann ich noch nicht kündigen.

da hat er natürlich auch etwas recht.wenn es die betriebsbedingungen erforden kann er auch mal überstunden anordnen.das sollte sich aber im rahmen halten.

krankstunden musst du nicht wieder einarbeiten.krank wird bezahlt.zumindest sechs wochen lang ab beginn der krankheit.

mehrarbeitsstunden dürfen auch nicht einfach abgeschrieben werden, sonder müssen abgesetzt werden und nur in ausnahmen dürfen diese bezahlt werden.

du hast also mehrere möglichkeiten. 1 du kannst kündigen / 2 du kannst auch auf deinen arbeitsvertrag pochen und sagen das du nicht mehr als die festgelegten stunden arbeiten wirst.dagegen kann dein chef nichts sagen weil in erster linie dein arbeitsvertrag für dich bindend ist.es sei denn dein chef wäre bereit mit dir über die mehrarbeitsstunden zu sprechen und zu klären wie diese denn nun abgegolden werden sollen, wenn du sie schon nicht bezahlt bekommst und auch nicht absetzen darfst.dieses gespräch kannst du von deinem chef verlangen WICHTIG ist jedoch, das du alles chriftlich machst und das auch von ihm, unterzeichnen lässt, damit du was in der hand hast und er sich nicht rausreden kann.wenn er darauf nicht eingeht, musst du ihm sagen, das es dir leid tut, aber su in zukunft nur noch die vertraglichen stunden leisten wirst.

hoffe konnt helfen

jokerfreak 11.03.2014, 20:29

Hey, danke für die hilfreiche Antwort! :)

Stimmt, er könnte mich auch einfach fragen, ob ich meine Stundenzahl erhöhen möchte....allerdings müsste er die dann ja bezahlen, deshalb macht er es wahrscheinlich nicht. -.-

Und das ist okay, wenn ich das mache? Also wenn ich sehe, dass ich schon wieder 10 Stunden über meinem Limit bin und dann anrufe und sage "Ich arbeite morgen nicht, weil ich sonst noch mehr Überstunden mache"?

0

Hey ich arbeite ebenfalls als kassiererin nebenbei bei Rewe hab etliche überstunden und keinen Cent dafür gesehen!!! Achte darauf dass du alle schichten aufschreibst, die verarschen dich sehr gern. Und krankheitstage müssen bezahlt werden sonst geh bitte zu einem Anwalt das werde ich nämlich auch tun!!

Obendrein bekomme ich die Überstunden natürlich nicht bezahlt.

Das geht natürlich gar nicht! Gearbeitet wird eigentlich gegen Bezahlung. Wenn er das nächste Mal über den 6 Stunden ist fragst Du als erstes nach der Bezahlung und auch gleich nach den schon gearbeiteten Stunden.

Ohne Bezahlung, "Tut mir leid" . Das kann zwar passieren das es zur Kündigung kommt aber das ist dann besser als der D e p p zu sein

jokerfreak 11.03.2014, 20:25

Danke für die Antwort! :D

Dass dachte ich auch, ich hab dann eine ältere Kollegin gefragt und die meinte, das sei bei Rewe so geregelt, dass man die Stunden abbummelt (wenns denn auch passieren würde, wärs ja okay xD )

Und das stimmt. Dann werd ich wenigstens nicht verarscht. Meine Eltern und Freunde sagen inzwischen auch, dass ich einfach kündigen und mir was Neues suchen soll, da es in dem Betrieb generell ganz schön viel Mist gibt.

1
Maximilian112 11.03.2014, 20:33
@jokerfreak

Und bis Du was Neues hast versuch Dich mal im NEIN Sagen.

Du hast vermutlich in dem Betrieb nix mehr zu verlieren und das NEIN Sagen muß auch gelernt sein. Manche Arbeitnehmer können es nicht oder nur ungenügend und lassen sich die Butter vom Brot nehmen.

0
jokerfreak 11.03.2014, 21:05
@Maximilian112

Jap, so ist es auch bei uns. Wir jüngeren trauen uns nicht, "Nein" zu sagen....:/

Aber irgendwann muss mans ja wirklich mal lernen, sonst nutzt einen jeder aus, hast Recht.

0

Was steht denn in deinem Arbeitsvertrag drin?

Bei uns haben auch die gfb-Kräfte Arbeitszeitkonten, d. h. man kann auch mehr arbeiten in einem Monat und muss dafür in einem anderen weniger arbeiten.

Wenn du ständig drüber bist und keinen Ausgleich erhältst, wende dich mal an den Betriebsrat.

jokerfreak 11.03.2014, 20:20

Hey, danke für die Antwort!!

Einen Vertrag hab ich nicht bekommen, nur mein voriger Chef hat eine Ausfertigung behalten. Der ist dann leider weggegangen und der jetzige Typ wurde Chef, weshalb ich nicht nachgucken kann, was drin steht.

Ich kann mich aber noch erinnern, dass unser alter Chef es auch so gemacht hat mit den Arbeitszeitkonten. Hab ich in einem Monat zu viel gearbeitet, musste ich manchmal einen ganzen Monat lang gar nicht oder so.

Unser jetziger Chef scheint das aber nicht zu schnallen oder sich nicht dran zu halten.

Und danke für den Tipp mit dem Betriebsrat, das werd ich machen!!!

0

Was möchtest Du wissen?