Cheeks Percing verklebt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey!
Ich habe mal Medizin studiert und deshalb etwas Ahnung.
Ja, du hast ganz richtig erkannt, dass das Verkleben und Ziepen vom Wundsekret kommt.
Wenn du schreibst, dass die Cheeks gut abgeheilt sind, nehme ich an, dass es nicht mehr blutet, nicht gerötet ist und nicht weh tut (abgesehen vom Ziepen bei Bewegungen). Das heißt, dass du keine Entzündung hast, also auch keine Infektion, und dass die Blutgefäße, die durchstochen wurden, sich längst geschlossen haben.

Aaabber: Beim Durchstechen sind natürlich viele Körperzellen zerstört worden und der Durchstechkanal ist eine offene Wunde. Es dauert, bis die verheilt, zumal sie sich ja nicht einfach schließen darf. Dann hättest du einfach eine kleine Narbe auf beiden Seiten und man würde die Wunde nicht mehr sehen.
Durch das Piercing kann sich das Loch aber nicht schließen, sondern der gesamte Kanal vernarbt, also auch innen. Wenn dieser Vorgang abgeschlossen ist, kannst du das Piercing bewegen und herausnehmen, ohne dass es ziept.
Im Moment aber sondert das verletzte Gewebe noch klare Flüssigkeit ab, die stark eiweißhaltig ist und deshalb klebt. Diese Flüssigkeit solle kleine Wunden sofort verschließen wie ein flüssiger Verband, weil sie beim trocknen fest wird. Das kennst du sicher auch von oberflächlichen Schürfwunden. Da kann man manchmal dünne Häutchen abziehen: Das ist dann auch die getrocknete Flüssigkeit.

Wenn die in deinen Cheeks trocknet, klebt sie das Piercing an der Haut fest. Und wenn du das dann bewegst und es abreißt, ziept es. Und jedes Mal wieder wird etwas Gewebe verletzt, dass dann Flüssigkeit absondert ...
Das geht eine ganze Weile so, bis der gesamte Stechkanal abgeheilt ist.

Das ist überhaupt nicht schlimm. Achte nur weiterhin darauf, dass du die Wunde, die immer noch quer durch deine Wange geht, gut sauber hältst. Es hat keinen Sinn, das Piercing wenn möglich nicht zu bewegen, dann verwächst es womöglich ganz mit der Narbe, und das willst du ja erst recht nicht. Also etwas bewegen, Ziepen aushalten, Sauberkeit und Geduld.

Deine Beschwerden gehen mit der Zeit von allein weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lillybeam
16.12.2015, 23:30

Hey, vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Also ich reinige es dreimal am Tag mit Lauwarmen Wasser. Morgens und Abends noch mit Desinfektionsmittel. Also so beseitige ich das Sekret was fest klebt. Öfters wäre glaube ich nicht so gut, will noch nicht so viel dran rum fummeln. Also es ist auch nicht gerötet, nicht geschwollen und tut garnicht mehr weh! Die abheilung von den Cheeks ist sowieso etwas länger als bei einem anderen Piercing, nur das es halt so verklebt hatte ich bis jetzt noch bei keinem Piercing von mir. Daher diese Frage. Aber gut da brauch ich mir keine Gedanken machen. Nochmals vielen Dank für deine Antwort :D

0

nach nur zwei Wochen sind Cheeks kaum mal angeheilt und noch sehr weit von "Abgeheilt" entfernt. Cheeks brauchen normalerweise ca 2 - 4 Monate zum Abheilen.

Daher sollte man die Piercings natürlich auch regelmäßig desinfizieren und nicht etwa nur mit Wasser reinigen. Festwachsen kann solch ein Piercing allerdings nicht - das ist ein uraltes Märchen - man muß die Piercingstecker daher auch nicht bewegen.

Das die Stecker mit dem Wundsekret festpappen ist normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist normal und wird auch noch eine Weile so bleiben bis sie ganz verheilt sind, keine Sorge :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lillybeam
16.12.2015, 23:19

Ok, super! Danke für die Antwort

0

ja aber die sind noch nicht abgeheilt^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lillybeam
16.12.2015, 23:16

Ja war doof ausgedrückt xD aber das ist normal ja? Ich weich es halt immer mit lauwarmen Wasser ein und mach es dann vorsichtig weg

0

Was möchtest Du wissen?