Cannabis bei Skoliose?

6 Antworten

Hallo, warum Cannabis ? Wie schlimm ist Deine Skoliose ? Die Schmerzen hängen ja nicht vom Krümmungswinkel ab.

Wie wärs, selbst mal etwas dafür zu tun ? Fahr zu Dr. Weiß nach Gensingen, Alzeyer Str. Er ist die erste Kontaktadresse bei Skoliose. Seine Großmutter hat die bekannte Katharina-Schroth-Therapie erfunden.

Vor jeder OP kann ich nur sagen: Nehmt den Weg zu Dr. Weiß in Kauf (bei Mainz), Ihr werdet es nicht bereuen. Was er sagt, ist heilig ! Lasst Euch nicht von anderen beeinflussen, denn er, seine Mutter und Großmutter hatten ständig Skoliosepatienten und die waren das Spezialgebiet.  

Ich habe eine schwere Skoliose, turne nach der Methode seiner Oma, genannt Katharina Schroth Krankengymnastik, aber wäre dankbar gewesen, hätte ich Dr. Weiß früher kennengelernt.

Viel Glück.

Ich glaube auch nicht dass du Cannabis verschrieben bekommst. Eventuell aber starke bis sehr starke "normale" Schmerzmittel, je nach Arzt und Situation.... (Skoliose ist ja nicht gleich Skoliose).

Ich hab ne starke Kyphoskoliose, mittlerweile operiert und habe auch mein Leben lang deswegen mit starken chronischen Schmerzen zu tun gehabt. Wenn du willst kannst du mich mal anschreiben, vielleicht hab ich doch den ein oder anderen hilfreichen Tipp für dich. 

Leider ist es so das man Austherapiert sein muss, sprich, die Schulmedizin kommt nicht weiter und Cannabis wäre das einzige was dir (ggf in begleit Therapie) linderung verschafft.

Am Ende spricht aber nichts gegen einen versuch, spreche deinen Arzt mal drauf an, ggf auch auf Dronabinol.

Sofern es sich um Schmerzen / Krämpfe handelt, kann ich dir CBD ans Herz legen. Jenes kann man legal erwerben und hat schon so einigen Linderung verschafft. Primär gibt es jenes als Öl mit einem 4%igen CBD gehalt, es ist zwar auch möglich sich 10%iges CBD Öl oder gar eine 18%ige CBD Paste zu besorgen, jene sind aber alles andere als günstig.

Du kannst auch mal den IACM googlen... Internationale Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin...

Ich wünsche dir alles gute und viel Erfolg.

Danke für die Informative Antwort, ich werde meinen zuständigen Arzt genauer befragen

1

Was möchtest Du wissen?