cane corso und kiddis

7 Antworten

und vor einen Cane Corso (der glaub ich mancher Orts auf der Liste steht) haben sie dann keine Angst?

Rottweiler sind sehr sehr liebe und freundliche Familienhunde. Die Bestie wie die Medien sie hinstellt sind sie nicht. Es gibt statistiken, da stehen Dackel und kleinst Rassen beim Beißen ganz oben auf der Liste. Nur ein Killer Dackel macht nicht so viel her wie ein Killer Rotti.

Beide Rassen ob Cane oder Rotti sind keine Anfängerhunde, sie brauche beide eine gute und konsquente Erziehung, sonst gibts später Probleme.

Ob ein Hunde gut mit Kindern klar kommt, hängt davon ab was er als Welpe gelernt hat. Hat er schlechte erfahrungen mit Kinder gemacht, ist die wahrscheinlichkeit das er später Kinder doof findet sehr groß.

Ihr wisst schon das so ein Hund ne menge Arbeit macht? Seid ihr sicher, dass ihr das mit Kind auch packt? Kinder machen ja auch nicht grade wenig arbeit.

Ich werte Ihre frage als sehr unhilfreich das was Sie mir gesagt haben wusste ich schon..... Aber es muss ja immer menschen geben die sich irgendwo ganz besonders aufspielen wollen. Ich bin Hausfrau wir haben Geld und Hundeerfahrung, ich habe eig eher nach den Eigenschaften dieser Rasse gefragt ... wer lesen kann ist klar im Vorteil jede rasse hat eine andere Reizschwelle wie jede Rasse auch andere Charaktreigenschaften besitzt ich erkundige mich lediglich nur gründlich über die Rasse die in meinem Interesse stehen .

LG Sonja

0

wenn sie vor nem rotti schon angst haben warum sollte das beim cane corso anders sein? ich habe selbst nen rottweiler und kann dir sagen, vor dem haben echt ne menge leute angst. manche aus der familie kommen nicht mehr zu besuch deswegen. mir egal. bei meinem hund weiß ich was ich habe, der ist mein ein und alles. der ist da wenns mir schlecht geht, wenn alles supi ist. familie kommt doch nur wenns kuchen gibt. und jetzt halt nicht mehr alle. ob ihrdas so toll finden würdet? manche kinder dürfen nicht mehr zum spielen kommen seitdemder hund da ist. hat meine tochter halt mit anderen freunden zu tun. das macht sie auch stark, wenn man ihr das erklärt. und sie liebt den hund und umgekehrt

an eurer stelle würde ich im tierheim schauen nach was kleinerem. was alle toll finden. dann hat auch dein mann keine einwände und die verwandschaft kommt weiterhin zum kuchen essen

ein wunderbarer Hund- aber kein anfängerhund. konsequente Erziehung und Auslastung unbedingtes muss. ich liebe molosser, allerdings machen viele ein bogen um diese charakterstarken bärchen.

Leider. Sehr tolle Hunde, meiner Meinung nach.

4

Also wenn ihr den Rottweiler ausschließen wollt, weil er so "gefährlich" aussieht, dann würde ich einen cane corso auch nicht unbedingt empfehlen. Denn diese Rasse ist auch durch und durch eindrucksvoll und verschafft sich ebenfalls allein durch Ihr Aussehen Respekt. Dabei ist es so oder so völlig sinnlos. Denn ein gut erzogener Hund besticht durch seinen lieben Charakter. Fremde werden bei beiden Rassen (bzw. allen Rassen) vorsichtiger sein bis sie die Hunde besser einschätzen können. Je nachdem wo du wohnst ist auch für den cane corso ein Wesenstest mit einem Jahr fällig ( in Bayern und Brandenburg). Ansonsten kann ich, genauso wie beim Rottweiler, sagen das es eine tolle Rasse ist, wenn sie sich in den richtigen Händen befindet. Viel Bewegung, Aufgaben sind ein muss. Hundeschule quasi Pflicht. Zum Thema Kind: Jeder Hund muss an den Nachwuchs gewöhnt werden, weil einfach jeder Hund eine Abneigung gegen das Kind entwickeln kann, wenn man die Sache falsch angeht. Für dieses Thema gibt es aber viel Lektüre und auch die Hundeschule/ der Hundetrainer deines Vertrauens wird dir weiterhelfen können. Entscheidet bitte nicht zu sehr nach dem Aussehen. Schaut auch die Hunde an und lasst euer Bauchgefühl entscheiden. Der Hund soll ja ein guter Freund/Begleiter werden und nicht nur so oder so Aussehen.

LG und alles Gute

Danke für deine liebe Antwort in der Welt heutzutage wird er leider als Menschenfresser dargestellt was ich sehr traurig finde da ich rottweiler liebe und es für mich keine besseren hunde gibt (muss veerbt worden sein weil mein Vater hatte auch zwei süße teddys) ..ich gehe auf das was mir gefällt größe Charakter fellkleid ich lese sehr viel über die Rassen die in den auswahl Kreis kommen aber ich wollte mir einfach noch persönlichere Erfahrungsberichte einholen.

LG Sonja :))

0
@Sonjaaleiin

Das ist auch sehr gut so. Man kann nicht genug informiert sein. Aber es kommt nunmal nur darauf an was du aus deinem Hund machst. Ich habe zwei Cane corsos in meinem Freundeskreis. Der eine fromm wie ein Lamm, obwohl er ein unkastrieter Rüde ist. Und der Andere, eine kastrierte Hündin, ist ein absoluter Raufbold und schwer zu kontrollieren. Der Rüde besuchte von Anfang an die Hundeschule und die Besitzer arbeiten gerade daran die Begleithundeprüfung abzuschließen. Ansonsten ist er ein Hofhund und bekommt wahnsinnig viel Bewegung. Die Hündin ist ein Wohnungshund und hat nie eine Hundeschule besucht und kommt dreimal am Tag raus. Ich denke es ist klar warum Unterschiede entstehen. Es gibt genügend Seiten wo du die Rassemerkmale hoch und runter lesen kannst. Das sind aber nur Grundmerkmale. Mein Tipp:... studiere lieber das Hundeverhalten, Welpenerziehung etc. such dir schonmal ne gute Welpenschule (ein absolutes MUSS für den Hund, einfach um soziale Kontakte zu knüpfen und soviele Rassen wie möglich kennenzulernen) oder Ansprechpartner die du aufsuchen kannst wenn du irgendwo Hilfe brauchst. Umso besser du vorbereitet bist umso stressfreier wird das ganze. Besuch mit deinem Mann mehrere Züchter, die eure bevorzugten Rassen anbieten und lasst wie gesagt euer Bauchgefühl entscheiden. Damit kann man nix falsch machen. Und du wirst sehen wie das Aussehen schnell zur Nebensache wird. LG ;)

1

Kann ich nur von abraten. Erstens sind sie ebenso Listenhunde. Sie sabbern stark,was die Hygiene nicht grad einfach macht daheim.Sie brauchen eine feste konsequente Erziehung. Es sind keine Familienhunde. Für Kinder ungeeignet,da sehr ungestüm und stark.Ein Retriever wäre doch da eher der perfekte Familienhund.

Das ist völliger Schwachsinn.

Sie sind nur inBayern und Brandenburg auf der Liste, und das zu unrecht.

Was hat sabbern mit der Hygiene zu tun??? Mein Hund macht auch einen See, wenn er was zu essen haben will. Und weiter? Mach ich es halt weg.

Und es sind Familienhunde. Sie haben ein sehr ruhiges und freundliches Gemüt, wenn sie entsprechend gefordert werden.

Warum hält sich immer noch die Meinung, das Retriever perfekte Familienhunde sind? Auch ein Retriever kann eifersüchtig auf das neugeborene Kind sein.

Der Chesapeake-Bay-Retriever eignet sich z.B. nicht unbedingt als reiner Familienhund. Er will arbeiten, ist ausdauern, robust und ehr lebhaft. Nichts für Anfänger

Der Curly-Coated Retriever kann ein guter Familienhund werden. Er hat einen gut ausgeprägten Beschützrinstinkt, den man aber i n die richtigen bahnen lenken muss. Starker ASrbeitswille, daher muss man auch ihn fordern.

Der Nova-Scotia-Duck-Tolling-Retriever ist ein guter Familienhund. Leicht zu führen, viel Spieltrieb, was natürlich auch gefordert werden muss.

Der Flat-Coated Retriever eignet sich eigentlich sehr gut als Familienhund, er ist geduldig mit Kindern. hat aber auch den entsprechenden Arbeitswillen, wie die anderen Retriever-Rassen auch.

Der Golden Retriever hat den sog. will-to-please, Er ist leicht zu führen, hat aber auch sehr viel Temperament.

Der Labrador-Retriever ist eigentlich ein Arbeitshund. Er kann gut in einer Familie gehlaten werden, gibt man ihm entsprechende Auslastung.

Ich weiß, wovon ich rede. ich habe drei Labbi-Mixe. Alle sind gut zu Kindern. Aber sie sind keine Couch-Potatoes. Wenn es ein tag mal geregnet hat und die gassi-Runden etwas dürftig ausgefallen sind, verzeihen sie das noch. Aber am nächsten Tag ist Schluss mit lustig, da müssen die rennen, toben, Ball spielen, apportieren.

1
@dianaW1980
Warum hält sich immer noch die Meinung, das Retriever perfekte Familienhunde sind? Auch ein Retriever kann eifersüchtig auf das neugeborene Kind sein.>

Und direkt im Anschluss beantwortest Du Deine Frage selbst,indem Du alle Retriever aufzählst und ihre Vorzüge als Familienhunde beschreibst...rollgradweg vor lachen!

1

Was möchtest Du wissen?