BWL zu schwer...

11 Antworten

Also Informatik ist dann wohl auch definitiv keine gute Wahl. Da hast du so viel Mathematik und Programmierung. Außerdem ist in der Informatik fast alles theoretisch, du wirst kaum einen Computer sehen :) Vielleicht solltest du auch mal darüber nachdenken, WO du studierst. Also studieren kann man an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien. Es gibt oftmals vergleichbare Titel, aber unterschiedliche Anforderungsniveaus. Vielleicht ist Universität nichts für dich, das musst du entscheiden. Abbrüche sind in der Tat nicht gut, aber lieber ein Ende mit Schrecken .... Besser vorher abchecken.

Warum gibt es dann in den meisten Klausuren Durchfallquoten von über 50-70%? Ich denke so krass ist es bei anderen Fächern nicht.

Doch. Teilweise ist das sogar noch krasser. Und Informatik läuft an der Uni nicht ab wie an der Schule. Diese kleine Spielereien mit Excel und dem Internet macht man da sicher nicht mehr. Ein Fachwechsel ist kein Problem. Aber informiere dich vorher gründlich darüber, was dich in einem anderen Fach genau erwartet. Ich teile die Befürchtungen der anderen Antwortenden.

Vergiss es. Ein Informatikstudium hat so gut wie nichts mit dem, was dir da in der Schule an "Excel, HTML und Internet" als Informatik verkauft wurde, zu tun. Außerdem wirst du in einem solchen Studium kaum das erste Semester überstehen, wenn du bereits an der BWL-Mathematik gescheitert bist. Nach einem Studienabbruch solltest du dir in deinem eigenen Interesse ernsthafte Gedanken über dein nächstes Studium machen, und nicht gleich einen derart unüberlegten Schnellschuss hinterherschieben, der bereits jetzt zum Scheitern verurteilt ist.

Studiengang wechseln? Tipps?

Hallo Leute, ich stehe grad verzweifelt da wegen mein Studium.

Ich studiere seit WS 12/13 Medizinische Informatik. Bin jetzt im 4. Semester. Ich hab vor mein Studiengang zu wechseln, weil mir Medizinische Informatik gar kein Spaß macht. Vorallem, wenn ich denke, dass ich später mal in diesem Bereich arbeiten muss. Am Anfang des Studiums hatte ich ein 'wow'-Gefühl gehabt, aber mit der Zeit zweifle ich. Ich möchte gerne BWL studieren, das wollte ich eigentlich nach mein Abitur auch, aber hab leider kein Studiumplatz bekommen.

Meine Situation jetzt: In meinem bisherigen Studiengang Medizinische Informatik hab ich jedes Semester alle Klausuren sehr gut abgeschnitten (Schnitt 1,9/jedes Semester). Aber die Praxis macht mir gar kein Spaß mehr. Meine Vorstellung von meiner Zukunft ist, in einem internationale Unternehmen zu arbeiten mit Verwaltungsaufgaben. Daher kann ich mich mit meinem Med. Informatik Studium nichts machen.

Ich bin jetzt 23. Jahre alt. Wenn ich jetzt neu anfange mit BWL-Studium werde ich 27/28 sein, wenn ich fertig bin. Ok das macht mir auch nichts aus.

Jetzt mein Problem: sollte ich mein Studiengangwechseln? Ich müsste dann für WS14/15 für BWL bewerben. Und ob ich auch ein Platz bekomme steht in den Himmel geschrieben. Wie sollte ich denn vorgehen? ich bin ja im 4. semester momentan eingeschrieben. Ich sehe schon, dass ich nicht drauf einlassen soll, dass ich 100% BWL-Studienplatz bekommen werde, und daher mein bisheriges Stuidum nicht hängen lassen.

Hättet ihr da Tipps was ich machen kann?

...zur Frage

2.+3. Semester Keine Prüfungen geschrieben (Bafög)

Hallo, ich studiere BWL an einer Hochschule und hab im ersten Semester alle meine Prüfungen geschrieben und bestanden. Im 2. und 3. Semester habe ich jedoch keine einzige Prüfung geschrieben. Grund dafür ist das ich nach erfolgreichem Abschluss des ersten Semester, das Studium auf die leichte Schulter genommen hatte und deshalb die Prüfungen für das 2.te Semester aufs 3.te verschieben wollte. Das hat leider nicht geklappt da ich aufgrund des Krankfalls eines Familienmitgliedes, die letzten Monate vor den Prüfungen im Familienbetrieb aushelfen musste. Ich habe mich entschieden das Studium nun abzubrechen um meiner Familie auszuhelfen und eine Ausbildung im eigenem Betrieb anzufangen. Das die Sache mit den Prüfungen so schlecht gelaufen ist, ist meine eigene Schuld das weiß ich auch. Meine Frage nun ist ob das Bafögamt für das 2+3 Semester sofort eine komplette Rückzahlung verlangen wird oder ob die Prüfungen vom 1. Semester mich davor retten.

...zur Frage

2 Semster ohne Prüfungen zu schreiben, hat das Folgen?

Hi,

habe mich zum letzten Wintersemester für Informatik eingeschrieben jedoch keinerlei Prüfungen geschrieben und mich auch für keine angemeldet. Habe mich dann wieder für das Sommersemester angemeldet und wollte das ganze dann eigentlich erneut angehen, habe jedoch dann wenige Tage später das Angebot für einen Dualenstudienplatz in Wirtschaftsinformatik erhalten und dort zugesagt. Ich werde jetzt dieses Semester, obwohl ich mich wieder angemeldet habe und die Gebühren bezahlt habe, gar nicht mehr zur Uni gehen und mich natürlich auch wieder für keine Prüfungen anmelden. Da ich mich ja in dem Jahr (zwei Semester lang) für keinerlei Prüfungen angemeldet habe und somit auch nicht durchgefallen bin, wird das in irgend einer Art Folgen haben? Muss ich auf irgendwas achten oder reicht es wenn ich einfach exmatrikuliere.

LG

...zur Frage

Meine Freunde wollen Ihr Studium abbrechen?

Hallo,

Ich habe über dem Zeitraum der Prüfungsphase von der Hälfte meiner Freunde erfahren, dass Sie entweder überlegen das Studium abbrechen oder das auch tatsächlich tuen. Teilweise brechen sie das Studium ab, weil unsere Hochschule sehr ländlich bzw. „nur“ in einer Kleinstadt gelegen ist und teils weil Ihnen der Studiengang nicht gefällt. Damit ziehen Sie mich jedoch irgendwie mit runter, Ich bin selbst auf dem Dorf aufgewachsen und mir gefiel es in einer Kleinstadt mit eher weniger Studenten zu studieren. Auch gefiel mir sehr der Studiengang. Nur wenn einem das immer schlecht geredet wird (natürlich jeder kann seine Meinung sagen), fühlt man nicht mehr so darüber wie zuvor... Ich hab zwar diese Leute total liebgewonnen aber irgendwie hoffe Ich dennoch, dass sie sobald wie möglich gehen, damit sie mir das nicht mehr alles so schlecht machen.

Wie steht ihr zu dem Thema in einer Kleinstadt zu studieren? Hat man mit einem Bachelor aus einer unbekannteren Hochschule weniger Chancen?

...zur Frage

Wie schwer wird Englisch im Wirtschaft Studium (BWL, VWL, Wirtschaft)?

Ich studiere bald das Fach "Wirtschaft"

Habe im 2 und 3 Semester Englisch. Wie schwer wird das Englisch werden ? Mathematisch bin ich relativ gut drauf , mache mir nur um das englische Sorgen.

Ist das wirklich so schwer ? Hatte eine 4 im Zeugnis bei meinem Fach Abi

...zur Frage

Studiengangwechsel W-Ing -> TUM BWL?

Hallo gutefrage.net Community,

Ich bin 19 und habe bisher 2 Semester lange Wirtschaftsingenieur an der FH Landshut studiert, hätte jetzt jedoch die Möglichkeit an die TU München für TUM-BWL zu wechseln.

Die 2 Studiengänge sind sich recht ähnlich, nur mit einem umgedrehten BWL - Ing-Anteil (TUMBWL: BWL 70: 30 Ing / W-Ing eben anders rum )

Morgen müsste ich sicher festlegen für was ich mich nun entscheide. Nur schießen mir gerade unendliche Dinge durch den Kopf.

Erstens Pro W-Ing: Ich hab bereits 2 Semester absolviert, die wären umsonst, ich habe dort schon einen recht großen Freundeskreis, und was wäre, wenn das TUM BWL Studium nicht so verläuft wie ich mir das vorstelle? (Zu schwer, viel zu viel zu lernen etc.) Nochmal zurückwechseln wäre wohl nicht mehr möglich, da würden mir meine Eltern umgangssprachlich den Vogel zeigen...

Und zweitens Pro TUM-BWL: Die TU hat ein sehr gutes Ansehen, genauso wie dieser Studiengang, Die TU hat bessere Kontakte zu Unternehmen und ins Ausland, in BWL lernte ich mich bisher leichter als in den Ing-Fächer (jedoch hatten wir noch nicht viel BWL), ich könnte evtl von daheim ausziehen ( wohne nur 50km weg, habe keine Probleme mit meinen Eltern, aber es wäre eine neue Erfahrung)

Doch was mich am meisten verzweifeln lässt, ist das Risiko, dass der Studiengang in München nicht so wird wie ich mir das vorstelle. Wie gesagt, viel zu schwer etc.

Wie groß sind denn die Unterschiede zw. FH und Uni? Ist Uni so viel schwerer?

Vielen Dank im voraus für hoffentlich gute Tipps und Antworten, das mir die Entscheidung leider keiner abnehmen kann weiß ich selbst ;)

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?