Bußgeld für Schulverweigerung umgehen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eigentlich hast Du recht, nur ist deine Reaktion auf die Situation stereotyp und damit spielst Du der Schule in die Hand. Du musst das Verfahren rumdrehen: 1.) Lies das Schulgesetz deines Landes, erhältlich im Internet. 2.) Suche alle dazugehörigen Verordnungen raus, und lies diese. 3.) Fordere von der Schule, alle versäumten Unterrichtsstunden nachgegeben werden Jetzt hast Du richtig Fun, und bist wirklich Schulfeind Nummer eins, aber Sie können nichts machen. Du hast einen Rechtsanspruch auf Unterricht. 4.) Fordere für ungerechte Benotungen eine Zweitkorrektur, durch einen Lehrer einer anderen Schule. 5.) Wenn der Lehrer die Füße hoch legt, fordere einen Unterrichtsbesuch beim Schulamt an. 6.) Wenn die Schule etwas tut was sie nicht darf (sie werden es versuchen), reiche Klage dagegen beim Verwaltungsgericht ein. Jetzt wirst Du von der Schule als "Schüler Terroist" angesehen, sie werden alles tun, um dich von der Schule zu entfernen, denn Du lässt Sie richtig arbeiten. --- Und jetzt hast Du einen wirklich interessanten Grund zu lernen, nur um das zu verhindern. --- Man kann den Stoff auch ohne die Lehrer lernen. Du hast den Mut dich gegen das System zu stellen, mach es so schlau, dass sie dich nicht kriegen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bußgelder gehen an die Eltern und sind von denen zu zahlen, den sie sind dafür verantwortlich, dass Du regelmäßig zur Schule gehst. Falls Dein Lehrer dieses veranlasst hat. Wenn Du krank warst oder dich krank gefühlt hast, dann hast Du dich ja sicher ordnungsgemäß entschuldigen lassen von deinen Eltern, oder? Dann ist alles in Ordnung.

Ob Dir ein Arzt nachträglich Depressionen bescheinigt, ist fraglich. Wenn, dann solltest Du das aber veranlassen, bevor das Bussgeld kommt.

Aber mal was ganz anderes. Du scheinst eigentlich ein ganz helles Köpfchen zu sein. Deine Kritik an der Schule mag ja berechtigt sein, das kann ich von hier nicht beurteilen. Nur gibt es da auch verschiedene Arten, darauf zu reagieren. Man kann öfter mal blau machen, aus Faulheit und Desinteresse schlechte Noten erzielen und so trotz deines Könnens und Deiner Intellegenz am Ende ohne gescheiten Schulabschluss mit einer Masse an Fehlstunden im Zeugnis auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle auf der Strecke bleiben.

Man kann aber auch einfach die Initiative für sich selbst ergreifen und sich darüber klar werden, dass man sein eigenes Schicksal selbst in der Hand hat, für Dein Nichts tun werden am Ende nicht deine Lehrer bestraft sondern einzig und allein Du. Das sollte Dir klar sein.

Wenn Du Dich unterfordert und gelangweilt fühlst, dann schnapp Dir selbst ein Buch oder geh ins Internet, informiere Dich selber über Themen, die Dich interessieren und sorge dafür, dass Dein Können und Dein Erlerntes auch in allen Arbeiten zum vorschein kommen und nicht nur da, wo Du besonderes Interesse hast. Man kann sich auch langweiliges Wissen erarbeiten, wenn man statt im Bett rumzuliegen sich mal voll reinhängt.

Dann weiss man auch, wofür man aufsteht. Wenn Du mit guten Noten glänzen kannst, dann such Dir ein Gymnasium, die Dir mehr zu bieten hat, als deine jetzige Schule und wechsle die Schule.

Ausserdem genügt es nicht, nur gegen Schule und Lehrer zu mosern, wenn einem etwas nicht gefällt, dann sollte man seine Energie vielelicht dafür verwenden, etwas ändern zu wollen. Sprich mit den Klassensprechern über die Misstände und sprecht in Klassenleiterstunden mit den Lehrern über das Thema. Und sei bereit, sich auch deren Argumente für ihr verhalten anzuhören. Mach Dir gedanken drum, was man ändern könnte und müßte und schlag das vor. Zeig Dein Engagement in der Schule und gehe gegen Ungerechtigkeiten vor. Vielleicht bist Du dann eher ausgelastet und weisst, warum Du aufstehst.

Hartz IV Empfänger gibt es schon genug bei uns, wer da nicht hin will und auch nicht auf dem Niedriglohnsektor hängen bleiben will, der muss auch bereit sein, was zu tun und für was zu kämpfen und auch aufzustehen, wenn einem mal nicht danach ist.

Wer sein leben selbst in die Hand nimmt, der wird auch zufriedener und weiss, wofür er aufstehen soll. Und ich würde Dir durchaus zutrauen, was zu erreichen, wenn Du es wirklich willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

dein Lehrer kann gar kein Bußgeldverfahren einleiten. Das macht das Ordnungsamt, nachdem dein Lehrer deine Fehlstunden dorthin gemeldet hat. Bevor er das tut, ist er jedoch verpflichtet, dich bzw. deine Eltern mehrmals zu ermahnen. Kommt es dennoch zu einer Ordnungswidrigkeit, geht das Schreiben an deine Eltern. Wenn sie nicht zahlen können, wird die Jugendgerichtshilfe eingeschalten, weil dann das Bußgeld in Sozialstunden umgewandelt wird. Und wenn du dich an dieser Schule nicht wohlfühlst, solltest du dich nach Alternativen umschauen.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst z.B. dass ihr euch über aktuelle Probleme austauschen sollt. Dahinter steckt bedeutend mehr, als sie nur einfach zu hören oder zu lesen. Ihr sollt euch damit auseinandersetzen und sie richtig in das Weltgeschehen einordnen lernen. Dazu braucht es seine Zeit und Übung. Alleine kriegst Du das nicht hin, der Austausch im Klassenverband ist da sehr wichtig. Außerdem steht Euch der Lehrer für Korrekturen zur Verfügung, wenn ihr in die falsche Richtung diskutiert. Und Dein Wissensstand wird dadurch auch nicht gerade geschmälert.

Du siehst also, dieser Unterricht ist nicht unsinnig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bußgeld für Schulverweigerung umgehen?

Ganz einfach: Der Schulpflicht nachkommen^^.

Wird das Bußgeld denn jetzt direkt mir oder meinen Eltern verhängt (bin 14, fast 15)?

Der Bescheid geht an die gesetzlichen Vertreter. Deren Aufgabe wäre es, Dir in den faulen Hintern zu treten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... etwa 70% war eher überflüssig, aber nun gut:

gibt es Möglichkeiten das ganze zu umgehen?

Ja, red mit dem Lehrer und erklär ihm Deine Situation (verschlafen), wenn er Dir das nicht glaubt, hat das einen Grund. Lehrer sind Pädagogen und haben gelernt, Menschen (und inbesondere Kinder) einzuschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trommble
03.05.2012, 00:05

haha ja, wenn ich da so an meine früheren lehrer denke... tip top wie sie ihr pädagogisches Wissen eingesetzt haben -_-

0

Erstmal Glückwunsch zu Deiner Deutschnote. Na - dann ist der Anfang gemacht. Wenn Du Dich so unterfordert fühlst, dann setz Dir das Ziel, so schnell wie möglich Deine anderen Noten auch anzugleichen. Und vergiss es: die Lehrer sind nicht Schuld an Deinen Noten, DU bist es ganz allein...

Versuch einfach, die Welt etwas freundlicher zu sehen. Aber was red ich da, bei einem 15jährigen kommt doch nur das an was der hören will...., stimmts? ;)

Ach ja, zu Deiner Hauptfrage: wie Du das Bußgeld umgehen kannst, frag einfach bei Deinem Sekretariat nach. Steh zu Deinem Verschlafen (warum dann eigentlich ein ganzer Fehltag?) und such nicht schon wieder Ausreden dafür. Kommt viel besser an! Wenn Du nicht grad rotzfrech auftrittst, bekommst Du vielleicht nochmal "Bewährung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

von... von was? auf einmal hört der text auf... aber wieso hast du ne 4 in deutsch, wenn du nur 2+ schreibst? da kann doch was nicht stimmen!? Ich denke außerdem nicht, dass dir jetzt einfach ein Bußgeld aufgedrückt wird, bin mir jetzt aber auch nicht 100%, dass nichts passiert.

aja ob unötig oder nicht, die fehltage bleiben. geh besser zur schule :-)

P.S. schön hier mal einen Text zu lesen, der nicht von Fehlern überquellt hehe^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

10 % (letze Arbeit) echt verdient haben. Meine lag bei knapp 0,6. Naja genug beschwert. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Vielen Dank im Voraus und lasst euch ja nicht von meinem Pessimismus anstecken. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?