Bundeswehr trotz Vorstrafe?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn ich den ganzen Müll lese Krieg ich echt meine Wut. Ich kenn aus meinen persönlichen Umfeld 3 Personen die trotz Fehler in ihrer Jugend bei der Bundeswehr sind oder waren und sogar in afganistan gedient haben. Bewerb dich einfach und hör nicht auf die Patienten hier

Die Chance ist sehr gering. als Offizier =0 als Unteroffizier ganz vielleicht, da es eine Jugendsünde war, als Mannschafter ebenso wie als Unteroffizier

Gibt es jetzt überhaubt noch eine Chance aufgenommen zu werden ?

Nö.

Die Bundeswehr bekommt Einblick in Dein Erziehungsregister und da stehts drin. Und dann greift man doch lieber auf rechtstreuere Bewerber zurück. Um bei der Bundeswehr angestellt werden zu können, darf man nicht zu Jugendstrafe verurteilt worden sein. Das ist eine Vorschrift, von der es auch keine Ausnahme gibt.

Arbeitest du bei der Bundeswehr um das entscheiden zu können oder gefällt es dir nur nen jungen Mann runter zu machen ?

1

Bei Diebstahl würde man vielleicht eine Ausnahme machen aber bei Verstoß des Waffengesetzes und des Sprengstoffgesetzes sagen dir garantiert nein weil du ein zu hohes Risiko da stellst. Und mit solchen Vorstrafen wirst du von Deutschland kein Beamter werden es sei Lehrer oder was halt alles vom Staat ausgeht. Du wirst es in der Job-Suche schwer haben.

Bei Diebstahl würde man vielleicht eine Ausnahme machen

Nein.

3

Wenn es nicht Waffen und Sprengstoff gewesen wären hätte ich gesagt Versuch es.Aber so kannst du das vergessen.

Mit den Vorstrafen bei den Verstoßarten sehe ich wenig Chancen.

nein. zur bundeswehr kommst du so definitiv nicht mehr.

Auf genau diese Typen ist man nicht scharf. Dir fehlen die charakterliche Eignung und die Zuverlässigkeit.

Was möchtest Du wissen?