Bulgur verursacht Bauchschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bulgur ist eine Weizenart. Weizen = Gluten. Daher ist nahe liegend, dass du eine Glutenunverträglichkeit hast. Du solltest das gleich nächste Woche beim Arzt testen lassen, denn dann musst du deine Ernährung umstellen. Gluten ist überall drin, wo Mehl drin ist.

Ist dir früher schon mal aufgefallen, dass du Backwaren nicht verträgst? Wenn es das nicht ist, verträgst du vielleicht einfach speziell Bulgur nicht, oder etwas, womit es gewürzt ist.... . 

https://de.wikipedia.org/wiki/Bulgur

Bulgur ist so eine Art Gries, glaube ich. Aus Getreide. Enhält also Gluten, was manche Leute nicht vertragen (Glutenunverträglichkeit). Man bestimt auch dagegen allergisch sein.

Was da am besten hiflt: in Zukunft auf Bulgur verzichten.

Bulgur ist Weizen, genau wie Grieß, nur dass Grieß feiner gemahlen ist.

Wer kein Gluten verträgt, kann auch kein Brot, keine Nudeln usw. essen. Nicht nur Bulgur!

Die Unverträglichkeit ist kein Allergie!

0
@Gestiefelte

Na klar ist eine Unverträglichkeit keine Allergie. Das habe ich ja auch nie behauptet... Man kann aber gegen fast alles allergisch sein, also bestimmt auch gegen Bulgur oder ein andere Zutat im Salat.

 Und ja, wer kein Gluten verträgt, kann auch keine anderen Getreideprodukte essen

0

Wie geht es dir denn, wenn du anderes Getreide isst? Brot, Nudeln, Kuchen, Pizza usw.?

Bulgur ist ganz einfach Weizen.

In Weizen ist Gluten enthalten, aber nicht nur in Weizen, sondern auch in Roggen, Dinkel, Gerste, Grünkern und einigen anderen.

Wenn du nur den Bulgur nicht verträgst, aber alles andere Brot, glaube ich nicht an eine Glutenunverträglichkeit!

Dann lass den Bulgur halt weg.

ODER der Bulgur ist so zubereitet, dass du andere Sachen darin nicht verträgst. Man isst selten Bulgur pur. Manchmal ist es Salat oder er wird warm gegessen. Dann wird aber z.B. in der türkischen Küche noch anderes zugefügt wie z.B. Knoblauch oder auch Paprikamark.

Wird Bulgur nicht wie Couscous gequollen, also einige Zeit in Sauce oder heißes Wasser gelegt?

Wenn ja, könnten Bauchschmerzen daher rühren, dass er nicht lange genug oder in genug Wasser gequollen ist, also im Bauch nachquellt, sich also dort mit Flüssigkeit vollsaugt, die dann vom Magensaft abgezogen werden und daher evtl. Schmerzen verursachen.

Wer isst denn rohen Bulgur, das schmeckt doch nicht. Ist total hart!

0

Hast du eine Glutenunverträglichkeit?

Bist anscheinend dagegen allergisch bzw kannst es nicht vertragen.. Dann verzichte doch darauf.. auch wenn es gut schmeckt ich weiss..Ich esse es auch gerne..

Das Gleiche geschieht mit Couscous. Wenn man das isst, bis man "nicht mehr kann", ist nachfolgender Bauchschmerz sicher, denn es quillt im Magen noch auf.

Hast du das Gefühl nur bei Bulgur oder auch bei um Brot oder ähnlichem?

Vielleicht verträgst du einfach keinen Bulgur?

Wie bereitest du ihn zu?

Gluten zb

Was möchtest Du wissen?