Bürstchen zum weihwasser spritzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wiki sagt:

Das Aspergill (lat.: aspergillum; aspergere – bespritzen) ist ein liturgisches Gerät, das vom Priester, Diakon, aber auch von einem Laien zum Besprengen mit Weihwasser genutzt wird, etwa beim Asperges. Ursprünglich trug das Gerät im deutschen Sprachraum den Namen Sprengel in den Sprachvarianten sprengel oder sprengil. Umgangssprachlich bezeichnet man das Gerät heute auch als Weihwassersprenger, Weihwasserwedel oder Sprengwedel.

Das Aspergill besteht aus einer hohlen Kugel, in die kleine Löcher
eingestanzt sind und in der sich ein Schwamm befindet. Ältere Versionen
bestehen aus einem metallenen, oft silbernen Schaft, an dessen Ende ein
pinselartiger Wedel aus Tierhaar eingesetzt ist. Auch Borstenwedel, die am Ende des Schaftes kugelförmig angeordnete Borsten haben, sind im Gebrauch.

Es existieren auch handliche Varianten (Taschenaspergill), die
innen ein (per Schraubring zu öffnendes) Behältnis für eine geringe
Menge Weihwasser besitzen. Somit wird kein zusätzlicher
Weihwasserbehälter benötigt (z. B. zur einfachen Mitnahme auf den
Friedhof, zur Krankensegnung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aspergill heißt das Ding.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sina25602
01.03.2017, 16:19

Das hab ich im internet auch gefunden allerdings ist das, wie auf dem bild gezeigt, ein rundes teil, das nicht bei gräbern benutzt wird. Aber trotzdem danke

0

Was möchtest Du wissen?