Bringt eine gerade Anzahl an Blumen unglück?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, nein. Das ist eine uralte Höflichkeitsform, deren Ursprung man anscheinend vergaß. Gilt mittlerweile als veraltet. Auch ab >9 Blumen (nicht sofort abzählbar) kann man gerade Anzahl schenken. Achtung: in anderen Kulturen gilt anderes. Siehe Link. Gruß Osmond http://www.primaflora.de/schnittblumen.htm Warum schenkt man immer eine ungerade Anzahl Blumen?

Früher wollte man damit zeigen, dass man etwas ganz besonderes schenkte. In Frankreich konnte man auf dem Markt nur eine gerade Anzahl an Blumen kaufen. Während die Blumengeschäfte, die sich von den Marktfrauen abheben wollten, Blumen nur in ungerader Anzahl verkauften. Der Brauch, eine ungerade Anzahl Blumen zu schenken, hat sich bis heute gehalten.

Danke für den Stern, lgO

3

Uff, uff... Anstand bis in die Zehenspitzen soll ja wieder richtig wichtig geworden sein... I-wie ein Zeichen dafür, daß man sich an etwas festhalten muß, um offiziell gut anzukommen.

Wenn's Dich beruhigt, dieses Detail ist außer Kraft gesetzt :

  1. Behalten Sie die Anzahl der Blüten und Stiele im Blick

Die alte Regel, dass ein Strauß immer eine ungerade Zahl von Blüten( stielen) haben sollte, ist überholt. Dies hatte weniger mit Etikette-Regeln als mit damals noch völlig anderen Bindetechniken zu tun. Eine ungerade Zahl ließ sich besser arrangieren – auch später in der Vase. Die kreative moderne Floristik bietet interessante und ansprechende Möglichkeiten, auch aus einer geraden Anzahl von Blumen Dekoratives zu gestalten. Deshalb brauchen Sie die “Ungerade-Anzahl-Regel“ nicht mehr zu beachten.

Quelle : stil.de

P.S Für mich hätt' s ein knuffeliger, kleiner Kaktus auch getan :-)

Das ist eine Tradition aus Frankreich. Eine Ungerade Zahl heißte das die Blumen nicht auf den Markt gekauft war

Bei einer Ungerade Zahl kannst gut sagen Er Liebt mich , er liebt mich nicht du Fällst immer das er dich Liebt

Hallo!

Sei nicht abergläubisch, das führt nur zu unnötigen Ängsten. Ich habe davon auch noch nie gehört, aber Aberglauben findet man so ziemlich an jeder Ecke. Wenn dir trotzdem nicht wohl ist bei deiner Geschenkidee, dann schenke ihr eben 12 Rosen in einer Farbe und eine in einer anderen, z.B. weiß, dann hast du deine ungerade Zahl. Obwohl, Moment: Dann wären wir bei 13! Oh je ... Wie ich schon sagte, Aberglauben finden wir an jeder Ecke ... ;D! LG, pLastikblume

Nun würdest Du jetzt eine dazu tun, so wären es ja dreizehn - was womöglich noch mehr Unglück bringt :)

Aber Scherz beiseite.

Dein Vater hat schon recht damit - ich habe das auch schon mal gehört, daß man immer eine ungerade Anzahl Blumen schenken soll. Eine ungeschriebene Regel. Woher das kommt ? kP. Es wirkt wohl zu "abgezählt" oder womöglich zu "digital", wenn's durch 2 teilbar ist^^ Also besser immer 3, 5, 7, 9...oder auch 99... :-)

Was möchtest Du wissen?