Wurde der Brief von der Post geöffnet, was meint ihr?

14 Antworten

Die Post hat diesen Brief nicht geöffnet und gelesen, sondern der Sortierer hat festgestellt, dass er nicht ordnungsgemäß zugeklebt war. Das machen die dann im nachhinein. Wenn ihr allerdings generell Stress mit der Postzustellung habt, solltet ihr das melden, dass in der letzten Zeit Briefe nicht zugestellt werden (allerdings solltet Ihr Euch vorher genau erkundigen, ob dem auch so ist, also beim Absender anfragen). lg Lilo

Wenn da so ein Aufkleber von dhl drauf ist, wurde der geöffnet. Entweder war da was verdächtig, oder Adressat und Absender nicht lesbar, dann öffnen die, um eine Adresse rauszukriegen. Oder der Umschlag war offen oder beschädigt. Das dauert dann auch meist länger....

Es steht alles auf dem Klebestreifen. Nachverpackt heisst, vom Absender nicht ordentlich verpackt.

Ich arbeite selber in der Zustellung.

Solche Schäden passieren in den Sortiermaschinen. Die selbstklebenden Verschlüsse mancher Briefe öffnen sich unter der mechanischen Belastung der Sortiervorgänge.

Zusteller haben die strikte Anweisung, solche Briefe nicht zuzustellen, sondern zwecks Verschluß zurückzugeben, sollte so ein Fall beim Sortieren übersehen werden.

Wenn Briefe NICHT ankommen oder deutlich verspätet (Poststempel), dann bei der DHL schriftlich und massiv beschweren. Bitte aber dabei bedenken, dass derzeit Weihnachtsstress pur herrscht... nicht immer kann der Zusteller für Fehler in der Sortierung und Logistik.

Da genügt es, dass der Postsack für Musterstadt versehentlich in dem Lkw nach Musterdorf am anderen Ende der Republik landet....schon dauert die Zustellung TAGE länger.

Vielleicht wurde der Umschlag durch die automatische Sortieranlage beschädigt oder die Klebeschicht des Umschlags war nicht mehr in Ordnung? Da hat die Post einem eventuellen Verlust vorgebeugt und den Umschlag mit einem zusätzlichen Klebestreifen verschlossen.

Was möchtest Du wissen?