Brief als Paket versenden?

8 Antworten

Aus den AGB:

- Pakete müssen mindestens 5 x 11 x 1 cm groß sein

- nicht quaderförmige Pakete gelten als Sperrgut (Aufpreis Inlandsversand 27 €)

- nicht formstabile Verpackungen sind vom Transport ausgeschlossen

Woher ich das weiß:Recherche

Kannst du theoretisch schon machen. Ist zwar sehr unüblich und gerade bei deinem Arbeitgeber kann das etwas komisch aussehen, aber machbar ist das natürlich. Würde dir aber auch eher - wie schon von einem anderen Nutzer genannt - Einschreiben mit Rückschein empfehlen.
Beim Paket siehst du nur, dass es angekommen ist. Das kann theoretisch auch in der Mülltonne liegen (alles schon passiert), beim Einschreiben muss unterschrieben werden. So bist du doch auf der sichereren Seite.
EDIT: Habe dich falsch verstanden. Dachte, du wolltest den Brief in ein Paket legen. Gute Frage. Sendungsverfolgung hast du dann aber mit Sicherheit nicht. Kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass die Freimachung für Paket (wenn auch teurer) für eine Briefsendung akzeptiert wird. Geh auf Nummer sicher und nimm das Einschreiben, bevor der Brief wegen falscher Freimachung an dich zurückkommt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Der Brief hat gute Chancen verloren zu gehen, weil er so klein ist. Die Versicherung greift nicht. Die ersetzt nur Warenwerte.

ich würde dir ein Einschreiben mit Rückschein empfehlen, so kannst du sicher sein das es auch angekommen ist.

Ich habe ja eine sendungsnummer, es ist also auf jeden fall versichert. Meine frage ist nur ob ich ein brief als paket versenden kann..

0
@Tug7y

kannst du machen, kostet untewr anderem auch mehr.

0

Kein(!) Rückschein. Stattdessen ein Einwurf-Einschreiben.

0
@Ifm001

Da es sich um wichtige Dokumente handelt, ist die garantierte Übergabe an eine Person wohl dem Simplen Einwurf in den Briefkasten vorzuziehen.

1
@Topstar83

Nein. Bitte Suchfunktion verwenden. Es wird hier in GF täglich mehrfach dargelegt, warum Einschreiben mit Rückschein kein gute Idee ist. Eine Dokumentation, dass ein bestimmtes Schreiben in Umschlag war, ist ein Einschreiben eh nicht.

0
@Ifm001

Das mag bei Privathaushalten von Vorteil sein. Hier Handelt es sich beim Empfänger aber um eine Ausbildungsstelle. Diese ist in der Regel Wochentags zum Zustellzeitpunkt der Briefpost besetzt.

0

Eher nicht.

Ich würde solche wichtigen Dokumente per Einschreiben verschicken.

Was möchtest Du wissen?