Braucht man für ein Gartenhaus eine Baugenehmigung?

...komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Hallo! Habe auch ein Gartenhaus gekauft und dann mit meinem Nachbarn geklärt, dass ein Abstand von 2 m in Ordnung geht, gesetzlich kann es sein, dass es sogar 2,5-3m sind glaube ich. Bautechnisch und wegen Genehmigung hat mir mein Fachhändler (hier Holz Christ in Pfalzfeld, http://www.holz-christ.de, die hatten mich ziemlich gut beraten, kann man ja mal anrufen) gute Ratschläge gegeben, aber ich denke, im Bauhaus oder bei Obi usw. müsste es bestimmt auch ein paar Leute mit Ahnung geben! Ich müßte erst ab 50 Kubikmetern umbauten Raum eine Genehmigung einholen. MfG

Dein Nachbar hat Recht. Und wenn Ihr Euch eh schon streitet, würde ich Dir auch dringend raten, die Genehmigung zuvor beim Baurechtsamt einzuholen. Du machst eine Kopie von Bild und Maßen des Häuschens und reichst beides dort ein. Nach ein paar Wochen hast Du die Genehmigung und kannst das Ding aufbauen. Gruß vom Frl. vom Amt

Gibt es eine bestimmte max Größe für ein Gartenhaus?

0
@oberzivi

Bin mir nicht ganz sicher, habe mal gelesen, dass ein Gartenhaus nicht zum dauerhaften Wohnen ausgelegt sein darf (also Heizung usw.). Sonst gilt es nicht mehr als Gartenhaus. Das kann aber ja auch variieren von Gemeinde zu Gemeinde.

0

Also es gibt die Faustregel, dass Du eine gewisse Kubikmeterzahl (also umbauter Raum). In der Regel sind das 35 Kubikmeter. Du solltest also sehen, wie groß der umbaute Raum ist. Oft steht es bei dem entsprechenden Produkt dabei, leider aber nicht immer. Auf der Website http://www.holz-haus.de/Gartenhaus finden sich einige Produkte, die das angegeben bekommen haben. Ansonsten würde ich einfach mal nachfragen. Meistens können Sie die Händler bereits dazu bestens informieren.

In der jeweiligen Landesbauordnung sind Genehmigungsfreie bzw. Verfahrensfreie Vorhaben aufgeführt. In der Regel erfolgt eine Beschränkung durch Grundfläche und/oder Rauminhalt. Sollte ein Bebauungsplan existieren können dort andere Festlegungen getroffen sein. Die Landesbauordnungen der Bundesländer sind hier aufgeführt: http://www.bauregelwerk.de/

Ich war mal vor einiger Zeit in einer ähnlichen Situation. Eine Bekannter von mir sagte, dass es da von Bundesland zu Bundesland Unterschiede gibt und ich einfach mal beim zuständigen Bauamt nachfragen solle. 

Es kommt auf den Bebauungsplan an.Das kannst Du beim Bauamt erfragen.Der Bebauungsplan kann es verbieten.

Ja und nein. Kommt auf das Gartenhaus an. Auch ist dies regionalabhängig. Frag mal bei den entsprechenden Behörden nach. Am besten vorher alle Angaben zum Gartenhaus besorgen und für die Anfrage vorlegen.

@daddyoftwo Oftmals ist bei Gartenhäusern, die im Baumarkt oder ähnlichem verkauft werden, eine Aufstellgenehmigung dabei u. die Verkäufer wissen, ob Du in dieser Stadt eine Baugenehmigung zusätzlich brauchst (meistens nicht)!

Dafür ist das Nachbarrecht im Zusammenhang mit dem Baurecht ausschlaggebend: Der Bebauungsplan kann vorgeben, daß in bestimmten Bereichen nicht gebaut werden darf, also auch kein Gartenhaus. Keine Vorschrift vom Bebauungsplan heißt, Baugesetzbuch und Nachbarschachftsrecht sind zuständig. Je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Bestimmungen im Nachbarrecht. Ausschlaggebend sind in der Regel Kubatur und Grenzabstand. Es wird sich nicht umgehen lassen, bei einem örtlichen Experten Rat einzuholen. Im Zweifel gibt das Baurechtsamt auf dem Rathaus auskunft.

Diese Sache kannst du umgehen, indem du ein fertiges Gartenhaus kaufst und aufstellst, denn die haben in der Regel eine Genhmigung im Kaufvertrag enthalten. So habe ich es auch gemacht. In Deutschland ist es nun mal so, dass man für alle Bauteile an und um das Haus herum genehmigen lassen muss, selbst einen Regenschutz über der Haustür. Das ist die sprichwörtliche, deutsche Gründlichkeit. Ausgenommen sind normale Rosenbögen und andere Pflanzenwuchsförderer.

oh ja, das Problem kenne ich. erstmal hängt das vom bunesland ab. da gibts ja ewig viele verordnungen aber das auch mit dem fundament zu tun. man muss 3m abstand zum nachbar grundstück halten. in dem magazin hier kann man weitere infos finden http://www.woodkingshop.com/Gartenhaeuser

wie ist es denn ausgegangen?

Schau mal auf www.gartenhaus-selber-bauen.info dort findest du viele gute Anregungen und Erklärungen, was man zum Thema Gartenhaus wissen muss. Viel Spaß

Nicht jeder darf auf seinem Grundstück aufbauen was er möchte - das hängt von der Größe des Gartenhauses ab und wie weit es an die Grenze des Nachbarn gerückt ist. Wenn es jetzt aber schon Probleme darüber gibt solltest du dich einfach an dein Bauamt wenden und dir genaue Informationen dazu holen, auf die du dich beziehen kannst. Ein Abriß kann teurer werden.

solange es kein fundament hat, darfst du ein gartenhaus aufstellen. aber wegen deinem nögeligen nachbarn bist du auf der sicheren seite, wenn du beim bauamt nachfragst :)

Das kommt darauf an, ob dieses Gartenhaus dann tatsächlich eine bauliche Sache ist. Das Bauamt hilft Dir hier weiter. Ist auch dringend zu empfehlen, sich hier vorher zu erkundigen, da es sonst wirklich teuer werden kann für Dich.

Es kommt sicherlich auf die Größe und den Standort an. erkundige Dich vorsichtshalber beim Bauamt.

Das hängt vom Gartenhaus ab. http://www.wummihaus.de/gartenhaus/9x-16-baugenehmigung-gartenhauser.htm

@FrankManWR Da ist dir ein Druckfehler unterlaufen. Es muß heißen 3,5 m³ und nicht 35m³

Das stimmt und hängt von der Grösse des Gartenhauses ab.

und ob man ein fundament stzt oder nicht...

0

Was möchtest Du wissen?