Braucht man für den Physiotherapeuten/Maseur unbedingt eine überweisung?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, natürlich kannst Du zu einem Physiotherapeuten gehen, der weiß genau, was Du brauchst. Oder ein Osteopath ist auch gut. Aber kannst Du Dich nicht in einem Krankenhaus zur Untersuchung in der Orthopädie anmelden, der verschreibt Dir sicher Massagen. Denn eine Massage kostet 60 Euro und mit einer ist nichts getan. Du kannst auch zu einem Schmerztherapeuten gehen, der macht Dir Infiltrazionen, dann hast Du lange Zeit Ruhe! Alles Gute, regelmäßige Entspannungsübungen nebenbei auch machen!

Was ist denn ein Schmerztherapeut? Von Ostheopathen hab ich schon öfter gehört. Ist das auch Physiotherapeut? Sorry für die blöden Fragen, aber ich kenn mich in der Hinsicht überhaupt nicht aus...

0
@deelight21

Ein Schmerztherapeut (Branchenverzeichnis) spritzt Dir am Nacken (er kennt die verspannten Punkte genau) kleine Infiltrazionen (nicht schmerzhaft) aber sehr erfolgreich! Ich habs chronisch und mach es , manchmal habe ich jahrelang Ruhe!

0

zum Masseur bzw. Physiotherapeuten wird man nicht überwiesen. Wenn schon wird das per Rezept verordnet. Du kannst natürlich auch direkt dort hingehen, nur gerade, wenn es nicht nur einfach eine Verstpannung ist, sondern wirklich ernsthafte Probleme, werden die ohne Rezept nicht viel machen können und selbst das, wird die Kasse nicht zahlen.

Man braucht dafür sowieso keine Überweisung, sondern eine Verordnung, aber wenn du das selber bezahlen möchtest, dann brauchst du gar nichts, ausser einen Termin. Geh mal hin, oder ruf an und mach einen aus ;)

Was möchtest Du wissen?