Braucht man ein Gesundheitszeugnis, wenn man bei einem Tag der offenen Tür für einen e.V. Kaffee und Kuchen auf Spendenbasis verteilt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

M.E. ist ein Gesundheitszeugnis erforderlich. Es werden offene Lebensmittel öffentlich an Dritte verteilt/verkauft und hier wird kein Unterschied zwischen Gewerblich und/oder Gemeinnützig gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Utopiosus 30.10.2016, 21:38

Hat sich genau als dieses herausgestellt, von daher, die beste Antwort :)

0

Ein Besucher dieses "Tag der offenen Tür" kann nicht erwarten dass dort alle Bediensteten ein Gesundheitszeugnis vorgelegt haben.

Eon ortsansässiger Cafe-Besitzer könnte aber das Ordnungsamt informieren, dass es sich um "Schwarzgastronomie" handeln könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
derhandkuss 29.10.2016, 22:16

Es ist vollkommen richtig, dass auf einer solchen Veranstaltung nicht alle ein Gesundheitszeugnis haben. Die Ordnungsbehörden können aber im Fall einer Kontrolle sehr wohl die Vorlage eines solchen Zeugnisses fordern. In der Praxis habe ich aber bei ehrenamtlich tätigen Vereinen noch nie eine Kontrolle selbst miterlebt.

1
RasThavas 29.10.2016, 22:16

Ja, könnte er. Das Ordnungsamt will ja auch mal was zum Lachen haben.

1

Formal gesehen benötigt auch das Personal eines eV ein Gesundheitszeugnis. Von unserem Verein haben beispielsweise 3 Personen ein solches. Bei eventuellen behördlichen Kontrollen teilen die dann Kaffee und Kuchen aus.

In der Praxis sind wir aber noch nie kontrolliert worden. Da kräht dann kein Hahn nach einem solchen Zeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, muss man nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?