braucht man eigentlich in einer Küche grundsätzlich Starkstrom? n Starkstrom.

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

er meint sicherlich Drehstrom (400 Volt) der begriff starkstrom ist ein übertragungsfehler und stammt von dem ursprünglich verwendeten Wort "Krafstrom" ab.

Wenn in der Küche ein Herd oder ein großes Kochfeld (4 Platten) installiert werden soll. dann ist ein solcher Anschluss schon sehr von vorteil. es geht auch mit Wechselstrom. der Anschluss muss dann aber höher abgesichert werden, 25 - 32 Ampere.

das macht man aber nur, wenn im Gebäude garkein Drehstrom verfügbar ist (Wechselstromzähler) An sonsten müsste ein Kabel 5 x 2,5 mm² von der nächsten Verteilung aus in die Küche verlegt werden.

sollten Ofen und Kochfeld seperat installiert werden, dann muss für den Ofen auch noch eine seperate leitung gelegt werden, 3 x 2,5 mm² für den Geschirrspüler sollte dies ebenfalls getan werden. Abgesichert werden die entsprechenden Leitungen dann mit 16 Ampere...

lg, Anna

nicht unbedingt nur dann ist ein herd nicht voll einsatztauglich.entweder 2 platten oder backröhre sonst wird's finster.bei 400volt anschluss(starkstrom)kannst alles unbeschränkt nutzen

Wenn ihr dort "richtig" kochen wollt - ja! Ein klassischer 4-Platten-Herd mit Backofen ist für "normale" Sicherungen häufig zu viel, dazu kommen ja auch noch andere Geräte (Wasserkocher, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Toaster, evtl. sogar Durchlauferhitzer, Spülmaschine usw.), die kurzfristig einen extrem hohen Stromverbrauch haben.

Ihr werdet wahrscheinlich auch keine Versicherung finden, die dafür die Verantwortung übernimmt - eine Schulküche ist was anderes als die Kochnische im Studenten-Wohnklo!

Erkundigt euch lieber, ob es möglich wäre, so eine Leitung auf eigene Kosten legen zu lassen - das spart eine Menge Ärger, der Vermieter hat auch nicht unbedingt was dagegen, und ihr habt nachher nicht das Problem, immer nur eine begrenzte Anzahl eurer Geräte gleichzeitig nutzen zu können!

Hallo, unser Wasseranschluß in der Kürcke ist defekt und muß repariert werden. Mietminderung?

Meine Frau hat festgestellt, das, nach dem sie sich in ihrer Mietwohnung die Küche einrichten wollte der Wasseranschluß defekt ist. Da Gefahr bestand, daß hieraus etwas größeres entstehen könnte, musste ein Handwerker kommen. Der Vermieter übernimmt die Kosten. Hat erstmal ca. 1 Monat gedauert, bis wir die Küche einrichten konnten. Ich muss es genauer nachsehen, wie viele Wochen. Kann man hier eine Mietminderung ansetzen?

Des weiteren, das ist aber seit Mietvertragsunterzeichnung bekannt, ist die Steckdose für die Waschmaschiene defekt. Die Waschmaschiene kann nicht betrieben werden. Wir warten heute immer noch. Einmal war ein Elektriker da, aber jetzt warten wir weiter, bis es repariert wird. Was kann man hier als Mietminderung ansetzen?

...zur Frage

Einbauküche der Mietwohnung ändern?

Hallo ich habe folgendes Problem:

Ich bin vor 2 Wochen in die neue Wohnung eingezogen und war mit allem recht zufrieden und war mir auch mit dem Vermieter schnell einig. Das Problem das danach auftrat war die Einbauküche: Sie ist schief, durch Steckdosen über dem Herd gefährlich und die Abluft hat kein Abluftrohr und pustet mir ins gesicht. Es ist eine unzumutbare Küche und ich dachte mit: "ich bau das Ding aus und hol mir meine alte Küche der alten Wohnung rein". Doch als ich dem Vermieter bescheid gegeben habe machte dieser einen Aufstand und sagte mir das die Küche drin bleiben muss. Auch den Vorschlag das ich sie derweil in meinen Kellerraum stelle (natürlich mit Folie abgedeckt) wollte er nicht annehmen....

Meine Frage: MUSS ich mit dieser Küche mein dasein fristen oder darf ich die ändern wie ich möchte? Im mietvertrag steht nicht drin das ich die Küche behalten muss und es fällt ja nicht unter bauliche Veränderungen oder?

...zur Frage

Kühlschrank der EBK in Mietwohnung defekt - wer zahlt?

Seit Februar 2013 haben mein Freund und ich eine Wohnung angemietet. Die Wohnung hat eine EBK, die uns vom Vermieter zur Nutzung überlassen wurde, aber nicht explizit nochmal im Mietvertrag erwähnt. Nun ist der Kühlschrank defekt und der Vermieter sagt nun, dass wir einen neuen Kühlschrank kaufen müssen, da sie die Küche ja eigentlich entsorgen wollten. Die Wohnung war mit EBK inseriert, nur leider habe ich das Inserat nicht aufgehoben, um dies zu belegen. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass sie die Küche nur auf unseren Wunsch drin gelassen haben, da wir uns ausschließlich Wohnungen mit vorhandener EBK angesehen haben, weil wir eben nicht für jede Wohnung eine eigene Küche kaufen möchten. Dies war für uns Voraussetzung.

Haben wir irgend eine Chance, dass der Vermieter die Kosten übernehmen muss?

...zur Frage

Vormieter hat Küchenübernahme zugestimmt und möchte jetzt den Preis weiter drücken, geht das?

Kurz der Sachverhalt: Wir ziehen aus der Mitwohnung aus und haben dort damals eine Küche einbauen lassen, die soll drinbleiben. Bei den Besichtigungen haben wir das den Interessenten deutlich gesagt und es auch mit dem Vermieter abgesprochen. Wir haben auch gesagt, was wir uns preislich vorstellen. Das war also von Anfang an klar.

Wir haben jetzt Nachmieter gefunden. Bei einem weiteren Treffen haben wir uns mündlich auf einen konkreten Kaufpreis von x€ geeinigt. Kurze Zeit später, möchten diese die Küche zwar immer noch übernehmen aber doch nicht mehr zu dem vereinbarten Preis. «Wir haben hier und dort eine ÄHNLICHE Küche gefunden und die kostet neu nur so und so...» man kennt es.

Inzwischen haben die Nachmieter auch den Mietvertrag für die Wohnung unterschrieben. Eigentlich sitzen diese nun am längeren Hebel. Vermutlich haben sie keine grosse Lust eine neue Küche rein zu machen, wissen aber natürlich, dass wir die Küche unbedingt drin lassen möchten, da wir keine Verwendung mehr dafür haben. Aber die Wohnung haben sie sicher, da Mietvertrag unterschrieben. Die wollen also einfach nur den Preis weiter drücken.

Mal abgesehen davon, dass das einfach nicht in Ordnung ist. Was kann man da machen, wenn wir mit den Nachmietern keinen gemeinsamen Nenner finden? Letztendlich stünde Aussage gegen Aussage. Aber wie gesagt, gab es eine klare Übereinkunft mit konkretem Kaufpreis.

Herzlichen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?