braucht man eigentlich in einer Küche grundsätzlich Starkstrom? n Starkstrom.

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

er meint sicherlich Drehstrom (400 Volt) der begriff starkstrom ist ein übertragungsfehler und stammt von dem ursprünglich verwendeten Wort "Krafstrom" ab.

Wenn in der Küche ein Herd oder ein großes Kochfeld (4 Platten) installiert werden soll. dann ist ein solcher Anschluss schon sehr von vorteil. es geht auch mit Wechselstrom. der Anschluss muss dann aber höher abgesichert werden, 25 - 32 Ampere.

das macht man aber nur, wenn im Gebäude garkein Drehstrom verfügbar ist (Wechselstromzähler) An sonsten müsste ein Kabel 5 x 2,5 mm² von der nächsten Verteilung aus in die Küche verlegt werden.

sollten Ofen und Kochfeld seperat installiert werden, dann muss für den Ofen auch noch eine seperate leitung gelegt werden, 3 x 2,5 mm² für den Geschirrspüler sollte dies ebenfalls getan werden. Abgesichert werden die entsprechenden Leitungen dann mit 16 Ampere...

lg, Anna

Der Starkstromanschluss wird für den Herd benötigt.

Eine normale mit 16 Ampere abgesicherte Leitung bei 230 V ist auf die Leistungsabnahme eines Herdes nicht ausgelegt.

Habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht, welche elektrische Leistung von den geplanten Geräten abgefordert wird. Rechnet das einfach mal durch und ihr werdet ganz schnell feststellen, dass die normale Ausstattung an Zuleitungen und Steckdosen für den Strombedarf bei weitem nicht ausreicht.

Backofen brauchen wir keinen, und als Herd reicht uns ein 2-Platten-Herd. Da müßte doch eigentlich ne Steckdose reichen, oder?

0
@Trequanda

wenn ihr nur 2 platten braucht ist es ok,nur darf dann nicht nochwas auf dem stromkreis hängen sonst ist es auch gleich finster

0

nicht unbedingt nur dann ist ein herd nicht voll einsatztauglich.entweder 2 platten oder backröhre sonst wird's finster.bei 400volt anschluss(starkstrom)kannst alles unbeschränkt nutzen

Das sagt Ihnen ein Fachmann.

Wer kommerziell eine Lehrküche betreiben will , sollte ernsthafter denken , als die übliche Hausfrau : Sie haben die Verantwortung für alles was dort passieren könnte . Das wir Ihnen auch der Versicherer ,die BG und die Gewerbeaufsicht sagen.

der Herd braucht 3 Phasen Wechselstrom also hier reicht eine Steckdose nicht

wenn ihr aber nur 2 Kochplatten braucht (wie unten geschrieben) dann reicht meist eine normale steckdose aus

sowas z.b. http://www.amazon.de/Unbekannt-Domino-Glaskeramikkochfeld-VC-3002/dp/B00H43LCTO/ref=sr_1_16?ie=UTF8&qid=1403720795&sr=8-16&keywords=kochplatte

bei der Leistung sollte die Steckdose aber eine eigene Sicherung haben denn hängen noch andere geräte dran wird es nicht selten passieren das die Sicherung fliegt

Wenn ihr dort "richtig" kochen wollt - ja! Ein klassischer 4-Platten-Herd mit Backofen ist für "normale" Sicherungen häufig zu viel, dazu kommen ja auch noch andere Geräte (Wasserkocher, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Toaster, evtl. sogar Durchlauferhitzer, Spülmaschine usw.), die kurzfristig einen extrem hohen Stromverbrauch haben.

Ihr werdet wahrscheinlich auch keine Versicherung finden, die dafür die Verantwortung übernimmt - eine Schulküche ist was anderes als die Kochnische im Studenten-Wohnklo!

Erkundigt euch lieber, ob es möglich wäre, so eine Leitung auf eigene Kosten legen zu lassen - das spart eine Menge Ärger, der Vermieter hat auch nicht unbedingt was dagegen, und ihr habt nachher nicht das Problem, immer nur eine begrenzte Anzahl eurer Geräte gleichzeitig nutzen zu können!

Für den backofen (Herd) braucht man Starkstrom, auch heute noch! Das ist ja auch der Grund, warum man den E-Herd grundsätzlich vom Elektriker anschliessen lassen soll!

Da was falsch machen udn man zerschiesst sich ne Phase in der Hauselektrik, dann geht gar nix mehr, oder man verursacht langfristig schmorende Kabel.

Und sowohl ein kompletter Stromausfall (Elektriker für Reparatur nötig) als auch ein Kabelbrand kommen teuer!

eine phase zerschießt sich nicht,es löst höchstens die sicherung aus wenn was nicht stimmt

0

Ihr müsst dann anstatt der Herde entsprechende alternativen finden ..... wieso überhaupt starkstrom?....für den herd braucht ihr nur nen speziellen herdanschluss ..........das ist der einzige makel ..

Mit Starkstrom ist der Herdanschluss gemeint.

1
@Interesierter

meine güte , bin ich blöd ......natürlich läuft der mit starkstrom ...........danke ....

0

Hei, danke. Backofen brauchen wir keinen, und ich denke, mit 2 Kochplatten wird man wohl keinen Starkstrom brauchen, oder? Hoffe, ne Steckdose reicht.

1
@Trequanda

genau , das reicht in sofern ,,,,,nein die benötigen keinen starkstom........solange ihr keinen ofen braucht ist alles ok..........

0

Was möchtest Du wissen?