Braucht es Fußpilz sauer oder alkalisch?

5 Antworten

Der Fußpilz mag vor allem eine feuchtwarme Umgebung wie sie in Schuhen vorherrscht.

Um Fußpilz zu vermeiden laufen so oft wie möglich barfuß. Da der Fußpilz 12 bis 24 Stunden feuchtwarme Umgebung benötigt um sich einzunisten begrenze die Zeit die Du am Stück in Schuhen und/oder Socken steckst auf max. 12 Stunden und das solltest Du an einem normalen Arbeitstag hinbekommen.

Ich vermute mal dass verschwitzte Füße einen niedrigen pH-Wert haben denn sie riechen ja dann auch sauer. Wissen tue ich es aber nicht.

Liebe Grüße Tobi

Ich tippe auch auf alkalisch. Wenn ich sehe, dass Hausmittel immer mit einer Erhöhung des pH-Wertes arbeiten, kann es nur der alkalische Weg sein, der hilft.

Nur bei H2O2 bin ich mir nicht schlüssig, wie ich das einordnen soll:
www.smarticular.net/wasserstoffperoxid-h2o2-hausmittel-haut-wunden-pickel-herpes-fusspilz-insektenstiche-allergien-desinfektion/.

Bei dem Tipp Kokosöl ist wohl auch nicht der pH-Wert der entscheidende Wirkfaktor, sondern die Laurin-Säure: s. Punkt 11 -->www.smarticular.net/kokosoel-in-kosmetik-und-haushalt-verwenden/.

In Anbetracht dessen, dass bei einem Herpes-Anfall durch eine Überdosis der Aminosäure Arginin in der Nahrung ausgelöst wird, welchen man mit seinem Gegenspieler Lysin schnell wieder in den Griff bekommt, würde ich Fußpilz ebenfalls testweise mit Lysin behandeln bzw. einfach mal ein Stück Parmesan-Käse vernaschen.
Inwiefern da der pH-Wert relevant ist, möchte ich nicht raten.


H2O2 oxidiert dir vermutlich einfach die organischen Erreger (Bakterien, Pilz, was auch immer) komplett weg :D

1
@Rhenia

Danke - das wäre ja fein, wenn alle auf einen Streich schmollend abziehen würden, egal, ob sauer oder basisch!

0

Mit grösster warscheinlichkeit ähnlich.

Kann als vergleich Wasserkefir oder Komucha geben. Jene getränke gären im saueren Millieu um das Getränk und den Pilz (Kombuche oder Kefir) vor Schimmel und anderen Krankheiten zu schützen.

Auch unsere Haut ist sauer. In etwa PH 5.5

Neutral wäre ein PH wert von 7

Mit diesem Wissen gehe ich davon aus, dass es Pilze am Körper eher Alkalisch mögen und der Saure PHwert unserer Haut unser Schutz ist.

Kann ich gegen Fußpilz resistent werden?

Kann man irgendwie eine Resistenz gegen Fußpilz entwickeln? Ich leide schon seit 10 Jahren daran, also seitdem ich noch in der Grundschule war. Seitdem ist der Pilz schwächer und wieder stärker geworden. Als ich nun auch noch Scheidenpilz bekommen habe, da habe ich damit begonnen alles zu behandeln und zwar richtig. Der Scheidenpilz ist weg und der Fußpilz so gut wie. Jetzt habe ich aber Angst das es wieder kommt. Ich kann mich ja schlecht dagegen immunisieren. Im Gegenteil: der Pilz kann gegen die Behandlung immun werden. Mein größter Albtraum!

Aber dann sehe ich da so einen Hippie, der einfach überall barfuß rumläuft. In der Schule, in Lebensmittelgeschäften und draußen. Der hat jedenfalls keinen Fußpilz. Sofort denke ich, dass er wenn er so viel barfuß läuft einfach eine Resistenz entwickelt hat. Aber das geht ja nicht bei Pilzen! Warum bekommt er dann keinen Pilz?

Viele sagen auch: "Ich bekomme keinen Pilz, ich bin gesund!" Aber ich bin doch auch gesund, also warum werde ich dann vom Pilz befallen? Und ältere Menschen, die in ihrem Leben nie einen Pilz hatten und sagen, dass sie nie einen bekommen werden, die bekommen auch nie einen. Wie machen die das?

Also kann man sich irgendwie gegen Pilze resistent machen? (So wie die Erkältungen! Wenn man einmal im Winter krank war, dann ist man für sie nächsten zwei Monate mindestens immun dagegen.)

Und wie kann man verhindern, dass der Pilz eine Resistenz gegen die Creme entwickelt? (Jetzt wo der Pilz fast!!! weg ist tut sich nämlich nichts mehr. Er bleibt "fast weg" und ändert sich nicht zu "ganz weg".)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?