Brandloch in einer Couch in Ferienwohnung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Melden Sie bitte den Schaden unverzüglich Ihrer Haftpflichtversicherung (Privathaftpflicht).

Die Vermieterin kann Ansprüche gegen alle, die die Wohnung gemietet haben, geltend machen und darüberhinaus gegen alle Teilnehmer der Feier. Diese haften als Gesamtschuldner (§ 830 BGB). Jeder der Teilnehmer haftet auf den Gesamtschaden. Wenn einer von ihnen vorleistet, hat er einen Anspruch auf Ausgleichung gegen die anderen.

Daher ist es nötig, dass einer den Schaden und die Namen der Teilnehmer und deren Versicherer seinem Haftpflichtversicherer meldet.

Ihr Haftpflichtversicherer wird die Korrespondenz mit der Vermieterin (=Anspruchstellerin) führen. Er wird entweder den Anspruch zurückweisen oder teilweise oder ganz anerkennen.

Die Rechtsvertretung schuldet der Versicherer Ihnen aus Vertrag. Daher sollten Sie keine weitere Korrespondenz mit der Vermieterin führen und alles dem Versicherer überlassen. Dort sitzen Fachleute, die sich im Haftpflichtrecht auskennen.

Nach meinen Erfahrungen schreiben sich die Versicherten meist in solchen Fällen in der Korrespondenz um Kopf und Kragen.

vielen Dank für das Lob

0

Hast Du ein Bild der Couch? Ich bin überzeugt davon, dass jemand dieses Modell erkennt. Bei 700 bis 800 € Neuwert und einige Jahre alt, dürfte kein sehr hoher Betrag auf euch zukommen. Die Vermieterin musste auch noch belegen können, wann sie den Couch gekauft hat, damit ihr nicht zu viel bezahlen müsst.

Eine Hausratversicherung würde für den Schaden nicht aufkommen, da es sich um fremdes Eigentum handelt.

In den meisten Haftpflichtversicherungen sind "Mietsachschäden am Inventar der Reiseunterkunft" mit abgesichert. Der Geschädigte hat aber nur Anspruch auf den Zeitwert. Die Vermieterin hat also keinen Anspruch auf ein nagelneues Sofa.

Die Haftpflichtversicherung des Verursachers prüft den Schaden, erstattet die berechtigten Ansprüche und wehrt unberechtigte Ansprüche ab.

Es ist also nicht entscheidend, ob irgendjemand von euch eine Haftpflichtversicherung hat, sondern der Verursacher muss eine haben.

Da wir alle Raucher sind und keiner sich so recht erinnern kann, drinnen geraucht zu haben ist die Sache mit dem "Verursacher" eine recht schwierige.

Es war, wie gesagt, Silvester. Wir haben uns da nu nicht getroffen um Händchen zu halten und Lieder zu singen. Gut. Das auch. Aber es war halt feucht-fröhlich.

Selbst wenn der Verursacher fest stünde und dieser keine Haftpflicht hat, würden wir ihn nicht die Kosten alleine tragen lassen.

0

Was möchtest Du wissen?