Blutvergiftung durch Blutvergiftung (bild)

Sturz - (Medizin, Arzt, Schmerzen)

12 Antworten

Das sieht mir nicht nach Blutvergiftung aus. Es ist normal bei einem solschen Sturz die Wunde auch angeschwollen ist und schmerzt. Auf dem Foto sieht es auch trocken aus, nicht nach eiter oder Wundwasser und es schaut schon aus als würde es langsam abheilen, wenn du am Montag noch beschwerden hast gehe besser mal zum Arzt, schaden kann das ja nicht! Ich wünsche dir gute Besserung!

Hallo,

das Ganze sieht nach einer normalen Schürfwunde aus. Eine gewisse Rötung um die Wunde herum ist normal. Sollte die Rötung deutlich zunehmen/sich ausbreiten, ein pochendes Gefühl auftreten, Eiter aus der Wunde austreten (Eiter ist milchig-gelblich, ggf. auch grünlich und besteht aus Bakterien und abgestorbenen weißen Blutkörperchen, klare gelbliche Flüssigkeit hingegen ist Blutplasma und kein Grund zur Sorge) oder gar Fieber auftreten, solltest Du umgehend zum Arzt gehen, da sich die Wunde dann offensichtlich infiziert hat. Ansonsten: kein Grund zur Panik, eine solche Wunde heilt normalerweise nach 1-2 Wichen komplikationslos ab.

P.S: die Sache mit dem "roten Streifen", die hier mehrfach genannt wurde: 1. das gibt es wirklich 2. das ist KEINE Blutvergiftung (Sepsis), sondern eine sog. Lymphangitis, also eine Entzündung der Lymphgefäße, die deren Verlauf folgt...daher der rote Streifen. Eine Lymphangitis kann aber u.U. später auch zur Sepsis führen. Daher muß auch eine Lymphangitis ärztlich behandelt werden, üblicherweise durch eine gründliche Reinigung der Wunde sowie Antibiotikagabe.

Gruß docfm, Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin

Hallo,

in diesem Fall brauchst du bzw. deine Mum absolut keine Sorgen zu haben. Das ist der normale Heilungsprozess. Für eine Sepsis ist die Wunde bei weitem nicht groß bzw. tief genug.

Auch wenn es verlockend sein sollte zu pulen; mach das nicht. ^^

MfG

Was möchtest Du wissen?