Bluten beim "Stuhlgang"

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

KONKRET ZU DEINER FRAGE

  • Schmerzen und erst recht Blut sind ein deutliches Warnsignal, dass Ihr zu hart rangegangen seid. Analverkehr muss sehr sanft und vorsichtig, sehr allmählich ausgeführt werden.
  • Beruhigenderweise ist es aber so, dass bei nur geringen Mengen Blut und mäßigen Schmerzen hinterher meist nur kleine oberflächliche Verletzungen aufgetreten sind, die fast immer von alleine ohne Folgen abheilen. Warte einfach ein paar Tage ab.
  • Allerdings können bei Analverkehr auch gefährliche Verletzungen auftreten, bis hin zu Rissen im Anus, was zu lebenslanger Stuhlinkontinenz (also dem Unvermögen, den Stuhl halten und kontrollieren zu können) führen kann. Analverkehr muss daher immer außerordentlich behutsam ausgeführt werden.

ANALVERKEHR

  • Basistipps: Schrittweises Vorgehen und sehr viel Gleitgel. Zusätzlich musst Du Dich gut entspannen und Ihr müsst Euch Zeit lassen dabei.
  • Finger sind vergleichsweise rauh und haben auch noch Fingernägel. Beides ist nicht ideal und kann unangenehm sein oder gar zu kleinsten Verletzungen führen. Besser ist es, stattdessen geeignetes Sexspielzeug zu verwenden (Amazon: suche nach "fun factory bootie", perfekt für Einsteiger).
  • Sehr viel Gleitgel verwenden, Anus äußerlich einreiben, Spielzeug stark einreiben, dann sanft drückend ansetzen und entspannen, Druck nur langsam steigern, den Gegendruck ganz allmählich "wegschmelzen" bis der Analplug hineingleitet. 30 sec verweilen lassen, wieder sanft hinausziehen, erneut Gleitgel verwenden, Übung oft wiederholen, auch mal länger drin lassen. Erst wenn das ein paar Mal geschmeidig klappt, direkt nach einer längeren "Drin-Phase" statt des Analplugs den steifen Penis nehmen, der ebenfalls über die ganze Länge mit sehr viel Gleitgel versehen sein sollte. Wieder sanft drücken, Gegendruck allmählich wegschmelzen, ganz langsam und behutsam vorgehen. Wenn er drinnen ist, dann keine Penetrationsbewegungen machen, sondern drin ruhen lassen, langsam rausziehen, wiederholen. Erst mit Erfahrung und Wohlbefinden zu langsamen, gleitenden Penetrationsbewegungen übergehen.
  • Damit der Mann weiß, wie sich das ganze anfühlt, einfach mal umkehren. Der Plug kann ja auch genauso bei ihm verwendet werden. Zum Wechsel sehr gut mit heißem Wasser und Duschgel waschen. Auch beim Mann kann statt des Penis dann ein Díldo verwendet werden.
  • Analspiele umgekehrt können sehr erregend sein, such mal auf Amazon nach "funfactory share". Das Ding trägt die Frau mit der dicken, kurzen Seite in sich und kann dann mit der phallusartigen Seite den Mann penetrieren.
  • Ich empfehle das wasserbasierte, medizinische Gleitgel AquaGlide. Es ist ausgezeichnet verträglich und medizinisch empfehlenswert. Bei Amazon kann man es zudem günstig bestellen. Ich würde bei dem Original bleiben, also keine spezielle Geschmacks- oder Anal-Variante wählen.

Da diese Frage schon etwas älter ist: Berichte doch bitte mal, wie die Heilung verlaufen ist und ob weiterer Analverkehr erfolgreich war oder gemieden wurde.

So wie Du es beschreibst, wird das Bluten schon recht nórmal sein, weil es "anfangs weh tat" ---

Das sollte es aber nicht - allerdings gehören Verbesserungsvorschläge nicht hierher - laßt es einfach, bis ihr klüger geworden seid

Solange es nur ein bisschen blutet ist das nicht schlimm, das passiert einem häufiger mal, dass einfach ein kleiner Riss entsteht und der dann beim Stuhlgang wieder aufreißt. Wenn es direkt am Eingang ist, kannst du ruhig ein bisschen Bepanthen oder Zinkpaste dran oder auch ruhig ein bisschen reinschmieren.

Hmm dass kann schon sein aber dann müsste es ziemlich ''hart zugegangen sein'' xD. Also wenn du zum Artzt gehst musst du ja nicht sagen dass du vermutest das es durch Sex passiert ist kannst ja einfach sagen du blutest dort und mehr nicht. Aber wichtig ist das wenn dein Freund ein grossen Penis hat, er ihn nicht einfach grob reinsteckt also sicher mal Gleitgel und zuerst ''vordehen'' also mit den Fingern. Vielleicht hat er aber auch was verletzt weil er zu grob war, also vlt hat er die finger benütz und hat dich dann verletz durch ein scharfen fingernagel (könnte ja sein). hoffe dass hilft dir weiter

Mirilein94 02.09.2013, 22:53

also eig waren wir ganz vorsichtig und so.. hm. zu welchem arzt denn dann? frauenarzt oder hausarzt?

0
sotnu 02.09.2013, 22:57
@Mirilein94

naja ein frauenartzt ist ja auf die frauensachen spezialisiert und nciht auf den after also würde ich sagen hausartzt. aber wie gesagt ein scharfer fingernagel ist für mich die einzige erklärung den ien penis ist ja nciht scharf sodass er was verletzen könnte (im bereich schnittwunden und so )

0

war es denn schön für Dich?

das bluten geht allein auch wieder weg, der After ist dafür nicht gedacht und es fehlt an Gleitmittel, wenn ihr also kein Gleitgel genommen habt kann es zu Verletzungen kommen.

Beim nächsten Mal besser Durex Gleitgel benutzen das ist dafür hergestellt. Wenn ihr das nicht im Haus habt könnt ihr auch Olivenöl oder Sonnenblumenöl etc dazu nehmen. wichtig ist das es rutschig ist und ihr solltet euch zeit nehmen und achtsam dabei sein, zärtlich

Denke nicht dass es vom Analverkehr kommt, denn sonst müsste es schon früher bluten und nicht nach 4 Tagen.. Also ge zum Arzt und sag du blutest hinten wenn du aufs Klo gehst..

Vielleicht war dein Kackbrocken (sorry das ich das jetzt so sage) zu gross, das hatte ich auch mal und das tut weh wie was weiss ich, ansonsten hat dein kumpel entweder ein zu grosses genital oder ihr hattet nochn extra spielzeug was zu gross war.

Benutzt ihr Gleitgel und seid einfühlsam? Dann wüsste ich nicht wo das Problem liegt? .(

Was möchtest Du wissen?