Blut im Stuhlgang. Was jetzt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, Grizkli, rotes Blut im Stuhl kommt nicht vom Magen - das wäre schwarz.

Rotes Blut ist immer frisches Blut, es kann nur aus einer Verletzung im Enddarm oder Anus kommen. Fast immer kommt es aus frisch aufgerissenen Hämorrhoiden, wofür auch die anscheinend große Menge spricht. Das passiert vor allem bei hartem Stuhlgang.

Du kannst es mit Hämo-Salbe und Zäpfchen behandeln. Auf Dauer wäre es aber besser, den gesamten Hämorrhoidenring komplett operativ beseitigen zu lassen. Ist zwar eine besch. Operation im wahrsten Sinne des Wortes, aber Du bist das Problem ein für allemal los. Zögere es nicht hinaus, denn mit zunehmendem Alter verschlimmert sich das Problem, und ab 60 führt kein Arzt mehr die Operation durch.

2

Erstmal vielen Dank es war sehr hilfreich. Seit 3 tagen geht es so weiter. Gestern musste ich nur Urin ablassen und wieder voll bzw. nur Blut. Dahinein war ich beim Notarzt gestern Abend. Er nahm Urinprobe es kam raus dass ich auch im Urin blut habe. Er meinte aber es könnte auch vom darm kommen was zuhause kam. Vorhin hatte ich wieder stuhlgang mit Voller Blut. 

0

Blut im Stuhl: Das kann dahinterstecken!

Blut im Stuhl ist ein Symptom, das vielfältige Ursachen haben kann und immer abgeklärt werden sollte. Lesen Sie hier alles über Blut im Stuhl.

Verschiedene Krankheiten können Ursache für Blut im Stuhl sein.

Dem Stuhl aufgelagertes oder im Stuhl enthaltenes Blut (Hämatochezie/Meläna) ist ein sehr häufiges Symptom, hinter dem sich verschiedenste Krankheiten oder Verletzungen verbergen können.

Blut im Stuhl: Grundlagen

Grundsätzlich stammt Blut im Stuhl aus dem Magen-Darm-Trakt, sein Aussehen hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab. Das Blut kann einerseits sichtbar oder auch mit bloßem Auge nicht erkennbar (okkult) sein.

Darüber hinaus kann Blut im Stuhl als alleiniges Symptom oder auch in Zusammenhang mit anderen Beschwerden auftreten (zum Beispiel Kreislaufprobleme bei einer starken Blutung, Bauchschmerzen, Bauchkrämpfe, starker Stuhldrang).

Mediziner unterscheiden unter anderem folgende Arten von Blut im Stuhl:

1. Verdecktes (okkultes) Blut im Stuhl:

Mit dem bloßen Auge nicht sichtbare Blutbeimengung im Stuhl. Verdecktes Blut im Stuhl kann nur durch einen speziellen Stuhltest (Hämoccult-Test) nachgewiesen werden.

2. Hämatochezie (Blutstuhl):

Was Blut im Stuhl bedeuten kann

Frühzeitiger Arztbesuch wichtig

Darmkrebs: Symptome

Infektion des Verdauungstrakts

Magen-Darm-Grippe (Gastroenteritis)

Symptome

Durchfall

Krankheiten

Darmpolypen

Sichtbare Auflagerung oder Vermischung von hell- bis dunkelrotem Blut auf oder mit dem Stuhl. Grund ist meist eine Blutung im unteren Verdauungstrakt, seltener in den oberen Bereichen des Verdauungstrakts.

3. Meläna (Teerstuhl):

Unter Teerstuhl versteht man eine Schwarzfärbung des Stuhls mit unangenehm stechendem Geruch (Geruch nach Erde). Grund ist meist eine Blutung im oberen Verdauungstrakt. Teerstuhl entsteht dadurch, dass sich das Blut langsam durch den Dickdarm bewegt und dabei durch Bakterien teilweise zersetzt wird. Tritt Teerstuhl auf, liegt die Blutung daher meist bereits mehrere Stunden oder sogar Tage zurück. Doch auch Blutungen im unteren Verdauungstrakt können zu Teerstuhl führen, wenn die Darmpassage besonders langsam ist.

Davon abzugrenzen ist das sogenannte Kindspech, der ebenfalls schwarz gefärbte erste Stuhlgang von Neugeborenen. Er ist nicht auf Blut im Stuhl zurückzuführen, sondern auf Gallenflüssigkeit. 

Grundsätzlich empfehlen Experten, bei Blut im Stuhl einen Arzt aufzusuchen, um die Ursachen abklären zu lassen und entsprechende Behandlungen einzuleiten.

Blut im Stuhl: Ursachen

Die Ursachen für Blut im Stuhl (Hämatochezie) sind ebenso vielfältig wie die Erscheinungsformen des Symptoms. Bei Blutungen im unteren Verdauungstrakt ist in neun von zehn Fällen der Dickdarm betroffen. Dabei handelt es sich meist um Blutungen aus Hämorrhoiden im Rektum, dem untersten Abschnitt des Dickdarms. Zu Blut im Stuhl kann es etwa kommen, wenn Patienten mit Hämorrhoiden auf der Toilette stark pressen.

Blut im Stuhl durch Blutungen im unteren Verdauungstrakt

Weitere mögliche Ursachen für Blutungen im Dickdarm sind Darmpolypen (gutartige Wucherungen), eine Divertikulose (Ausstülpungen an verschiedenen Stellen der Darmwand nach außen), Darmkrebs sowie krankhafte Fehlbildungen von Blutgefäßen (Angiodysplasie).

Vor allem bei jüngeren Patienten sind chronisch entzündliche Erkrankungen des Darms wie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn eine häufige Ursache für Blutungen im Dickdarm.

Mehr lesen: Blut im Stuhl • Das kann dahinterstecken!   http://www.lifeline.de/symptome/blut-im-stuhl-id56227.html#segment_56234
27

Mehr Information bekommst du, wenn du die folgenden Stichwörter in eine Suchmaschine eingibst:

okkult blut stuhl

0

Ist es helles oder dunkeles Blut?

Wenn es helles ist ,würde ich sagen das dir vielleicht beim Stuhlgang ein Äderchen platzt, dass kann schon mal vor kommen und ist unbedenklich.

Sollte es jedoch dunkel sein,beziehungsweise dein Stuhl schwarz sein, musst du nochmal dringend zum Arzt um das abzuklären.

Alles gute und LG 

Nach Darmspiegelung wieder verstopfung?

Hallo hatte vor 3 Tagen eine Darmspiegelung weil ich eine starke Verstopfung hatte die sich nur mit sehr starkem Abführmittel im krankenhaus lösen lies.Bei der Darmspiegelung ist nichts ungewöhnliches aufgefallen und der behandelnde arzt sage mir bei der entlassung aus dem Krankenhaus das alles in ordnung sei und ich mir keine sorgen machen müsste sollte ich nochmal harten stuhlgang haben soll ich mir vom Hausarzt ein weichmacher für den stuhlgang verschreiben lassen. Jetzt zu meinem Problem ich habe jetzt nach 3 Tagen das gefühl das ich schon wieder verstopfung bekomme obwohl ich mich sehr viel bewegt habe viel wasser getrunken habe und mich auch sehr Gesund ernährt habe was soll ich machen wenn ich in den nächsten paar Tagen keinen Stuhlgang habe oder eine Verstopfung bemerke soll ich zum Hausarzt oder nochmal zum Krankenhaus gehen ? und was kann es sein wenn ich schon wieder verstopfung habe ?

...zur Frage

Beim Po abwischen Blut am Klopapier?

Hallo, Seit gestern habe ich am Klopapier Blut nach dem Stuhlgang. Mein Magen ist etwas komisch seither aber nichts sonderliches. Es ist ganz normal farbiges Blut. Was soll ich machen und was ist das ?

...zur Frage

Abführmittel bei darmspiegelung klappt nicht?

Hallo,

ich liege heute seit Dienstag stationär im Krankenhaus, morgen soll ich eine Magen und Darmspiegelung bekommen. Habe auch schon abführmittel bekommen, aber seit 2 Stunden ist noch nichts passiert? Ist das normal? Was wenn sich mein Magen nicht entleert?

...zur Frage

Ich (18) habe Blut und Schleim im Stuhl. Ist das gefährlich?

Das zieht sich jetzt über ein Jahr, dass ich beim Stuhlgang Blut und Schleim festelle. Ich bin Tagsüber auch voöl oft müde falls das iwie damit zusammenhängt. Das ich bisher auf die Darmspiegelung verzichtet hab ist klar^^ peinlich.. Ist es gefährlich?

...zur Frage

bitte um hilfe rat nach darmspiegelung

hatte wegen verstopfung,schmerzen und blut im stuhl am freitag den 26.09.08 eine darmspiegelung.War nicht schlimm jetzt 3 tage später noch keinen richtigen stuhlgang aber keine beschwerden mehr auser abund zu leichte bauchschmerzen der arzt meint dies sei normal nach einer spiegelung.Mir wurden im sigmabereich 2 kolonenpolypenknospen entfernt und eine darmwandrötung festgestellt,aber der hausarzt sagte mir das war nicht die blutungsquelle ich sollte jetzt nichts mehr unternehmen aber dies weiter beobachten ,er meinte vieleicht war die blutung im dünndarm.Bevor die blutung einsetzte kam ein mittelgroßer harter brocken raus dann dünner stuhlgang mit sehr dunklem blut und dann auch zeit weise ohne stuhl blut aber sehr hell arzt konnte da bei endoskopie und ultraschall und mit finger nichts feststellen und sah auch kein blut ,8tage später bei der darmspiegelung auch die blutquelle nicht endeckt .Aber die 8 tage bis zur spiegelung kein blut mehr ,auch bei der abführung nicht und auch bis heute nicht also schon 11 tage kein blut mehr dabei .Vielleicht doch eine kleine verletzung durch den harten brocken,oder hämmorieden weiter oben und das blut staute sich durch die verstopfung und wurde dunkel,aber geht das und hääte sie das nicht bei der darmspiegelung feststellen müssen .Bitte um hilfe und Rat.Andi

...zur Frage

Magen und Darmspiegelung, welche Ergebnisse?

Hallo,

Ich hatte am Freitag eine magen und Darmspiegelung im Krankenhaus. Vorher die Tage wurde Ultraschall gemacht, und Blut abgenommen. Die Stationsleiterin meinte heute in der Visite man sah nichts, aber die haben ja gewebeproben entnommen. Mein Hausarzt meinte, es wäre aber unwahrscheinlich das die was finden würden. Jetzt habe ich angst, dass auch im Labor nichts gefunden wird, und ich immer noch mit Übelkeit und dem ganzen leben muss. Ein atemtest wurde auch schon gemacht, gegen was weiß ich nicht. Der nächste wird Dienstag gemacht gegen Fruchtzucker. Besteht den Hoffnungen das im Labor noch was gefunden wird? Denn mein Hausarzt hat mir wenig Hoffnungen gemacht und er ist ja Experte, also was heißt Experte, aber halt Arzt.

Danke für die NETTEN Antworten 😊

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?