Blut “färbt“ durch trotz Binde! Was tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das passiert einfach ab und zu mal, auch mit den besten Binden, Tampons. Ich glaube echt, da ging bei allen Frauen schon irgendwann mal was daneben. Alles andere würde mich echt verwundern. Wenn du mal schräg sitzt, oder dich bewegst, oder das Ding irgendwie nicht richtig aufsaugt. Manchmal ist es schleierhaft, wie da was durchdrücken kann. Ich empfehle, an Tagen der Menstruation einfach nicht die schönste, weisseste Unterwäsche zu tragen, sowie nicht unbedingt die hellsten Hosen, dann musst du nicht gleich Windeln anziehen und bist trotzdem auf der sicheren Seite ;-) Du wirst dich daran gewöhnen und ganz bestimmt für dich eine gute Variante finden!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du brauchst keine Angst haben oder so.... Binden einfach Oft wechseln (ich muss sie manchmal bis zu 5 oder 6 mal am Tag wechseln bei den großen). Wie oft wechselst du sie den am Tag? :)

Ich benutze außerdem (wenn ich unterwegs bin und längere Zeit keine Toilette habe) auch Tampons... Nur zur Sicherheit ^^

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Vielleicht musst Du die Binde öfter wechseln, dann geht das Blut nicht mehr durch.

Sicherheitshalber eine dunkle Hose tragen, damit man im Fall der Fälle nichts sieht!

also ich empfehle immer die großen nachtbinden zu tragen zwar flach aber mit flügeln und extra lang für nachts..trag die auch tags ! damit bist du sicherer

Binde öfters wechseln. Du wirst den Dreh noch rausbekommen mit der Zeit. Andere Grössen benutzen. Zur Sicherheit dunkle Hosen,falls doch was durchsubbt

Was möchtest Du wissen?