Blubbern und stechen in der linken Brust?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Geh zum Arzt, es kann harmlos sein, aber Blubbern in der Brust kann, sofern es in Verbindung mit dem Atmen auftritt, auf ein Lungenödem hindeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anhand der Symptomatik würde ich vorsichtig auf einen Pneumothorax tippen. Dabei tritt durch einen Riss in der Lunge oder ein geplatztes Lungenbläschen Luft aus der Lunge in den sog. Pleuraspalt. Dieser befindet sich zwischen Lungenflügel und Brustkorb Wand. In der Pleura herrscht ein Unterdruck, der dafür sorgt, dass der Lungenflügel am Thorax (Brustkorb) haftet und nicht kollabiert. Tritt nun Luft in diesen Spalt (Blubbern), besteht kein Unterdruck mehr und der betroffene Lungenflügel kollabiert ganz oder teilweise. Daraus resultieren, je nach Kollaps, Atembeschwerden, bis hin zur Atemnot und Schmerzen, gerade beim Einatmen. Ein Pneumothorax ist zunächst nicht lebensgefährlich, jedoch kann der Riss in der Lunge als Ventil fungieren, d.h., dass kontinuierlich Lust in die Pleura strömt, jedoch nicht entweichen kann, ein sog. Spannungspneumothorax. Dieser äußert sich durch stärkste Atemnot, Zyanose (bläuliche Haut durch O2 Mangel) und starke Schmerzen. Nach 1:30h kommt es zu einem Schock. Ich selbst hatte auch einen Pneumothorax, den haben Ärzte jedoch erst nach 6 Monaten festgestellt. Angefangen hat alles mit einem Stechen in der rechten Brust und diesem Blubbern. Es ist nur eine Vermutung, der Verdacht liegt jedoch nahe. Keine Panik, geh in die nächste Notaufnahme und lass dich untersuchen. Ein Spannungspneu ist selten. Beste Grüße und Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adrian593
07.11.2016, 21:25

Ach ja, tritt übrigens gehäuft bei jungen Männern auf, Rauchen erhöht das Risiko, kann aber auch ohne Vorbelastung auftreten.

0
Kommentar von Adrian593
07.11.2016, 21:27

Atembeschwerden müssen nicht auftreten, die Symptomatik hängt ganz mit der Ausprägung zusammen.

0
Kommentar von bangboy5555
07.11.2016, 21:35

Keine Panik.. du bis ja witzig😂 Aber es sind ja keine starke Schmerzen und auch nicht nur schmerzen beim einatmen.. blau Lippen usw auch nicht hab das ja jz seit bald 5 Tagen

0
Kommentar von Adrian593
07.11.2016, 21:49

Zyanotische Lippen wären nur bei einem Spannungspneumothorax vorhanden! Ja, deine Argumentation ist nachvollziehbar, aber wie gesagt, bei mir wurde der Pneu nach 6 Monaten festgestellt und ich hatte Glück, dass es nur ein kleiner, sog. Mantelpneu war. Ein kurzes, intensives Stechen in der Brust, dann das Blubbern. Ich hatte eben so keine Schmerzen beim Einatmen, das Blubbern kam mir nur seltsam vor. Nach einigen Wochen hatte ich dann eine Art "Doppelatmung", es fühlte sich so an, als würde sich meine Lunge verkleinern und Luft rauspressen, der Lungenarzt meinte im Nachhinein, dass das typisch sei. An deiner Stelle würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen, denn die Gefahr eines Spannungspneus besteht, solange sich die Luft in deiner Pleura befindet, eventuell muss der Riss mit einer Klammer versehen werden (Prävention). Dein Körper kann die Luft (Pneu) im Brustkorb (Thorax) nicht alleine abbauen, hierzu wird eine Throaxdrainage benötigt. Mach bitte nicht den selben Fehler wie ich, nicht auf die leichte Schulter nehmen!

0

Was möchtest Du wissen?