Blinder Goldfisch, was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

Blindheit sollte für ein Goldfisch eigentlich kein Problem sein, zunächst haben die ja ein Seitenlinienorgan, damit nehmen sie Bewegungen wahr https://de.m.wikipedia.org/wiki/Seitenlinienorgan 

Und dazu kommt das sie mit ihrer Schwimmblase auch hören können, genausgut wie ein Mensch. 

Was hat er denn für Probleme? Ist es der einzigste mit solchen Symptomen? Das kann ja auch mal ne Erkrankung sein, wo man besser reagiert bevor alle Fische dahingerafft werden :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
luchskind 11.09.2016, 18:13

Er is der einzige seit über einem Monat. Ich denke sonst passt alles. Die sind schon älter vllt daher

0

Du musst nicht davon ausgehen, dass er leidet. Erblindete Fische können noch sehr alt werden und lernen auch, das Futter und v.a. die Umgebung mit den anderen Sinnen wahrzunehmen, auch wenn sie damit natürlich langsamer sind als die anderen Fische.

Also ich würde den Fisch nicht umbringen. Und außerdem zunächst hoffen, dass es nicht eine ansteckende Krankheit ist. Muss es nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin da kein Experte, sehe das aber manchmal bei Fischen in Forellenteichen.

Ich würde den Fisch rausnehmen, da er eine Krankheit haben kann und aus reiner Vorsicht, dass sich die anderen anstecken.

Man kann sicher auch mit einem Goldfisch zum Tierarzt bzw. ruf doch einen Tierarzt deines Vertrauens an und frage diesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass ihn auf jeden Fall leben. Wenn es angeboren ist, dann kommt dein Goldfisch auch ohne Augenlicht zurecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
luchskind 11.09.2016, 13:19

Das ist nicht angeboren. Erst seit einiger Zeit 😏

0

Was möchtest Du wissen?