Blau.de - falsche Mahnbescheide ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kann eine Fälschung sein. Wie auch immer. Ich würde folgendes an den Anwalt schicken: "Werter Anwalt. Es gibt keine offenen Forderungen. Ihre Mandantin kann problemlos per Lastschrift abbuchen und hat das getan. Es gibt keine weiteren Rechnungen, keine Mahnungen. Sie werden unverzüglich aufgefordert, sämtliche Informationen gemäß §43d BRAO vorzulegen und ausführlich zu begründen, worauf die Forderung basiert. Bei Weigerung werden wir nicht zögern, gegen ihre Mitarbeiter und die ihrer Mandantin Strafanzeige wegen Verdacht des gewerblichen Betruges zu erstatten. Sie haben 14 Tage Zeit."

Da sind genug Signalwörter drin, dass die eure Reklamation ernst nehmen sollten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KKatalka
02.02.2017, 18:32

Vielen dank, den Tipp und den Text finde ich sehr gut. Ich werde es aufjedenfall versuchen. Danke 🙂

0

Das ist wirklich ein Ding.

Habt ihr eine Rechtsschutzversicherung?

Wenn die von blau.de jetzt schon einen Rechtsanwalt beauftragt haben, dann werden die wohl an einer gütlichen Einigung kein Interesse mehr haben.

Und deshalb denke ich, das es auch für euch besser ist einen Anwalt zu nehmen. Obwohl der Betrag eigentlich zu gering ist dafür, aber es muss ja geklärt werden wo die Summen überhaupt her kommen sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh nein, du Arme! Bei meiner Mutter ist das genauso! Sie hat vor 1 Jahr ihren Vertrag gekündigt und jetzt meint O2, dass meine Mutter die Kündigung per Telefon zurückgenommen hat! Das stimmt aber keinenfalls! Mittlerweile sind es bei uns um die 150€ die wir zu zahlen hätten und 02 möchte sogar ein gerichtliches Verfahren einleiten! Das sind Betrüger!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort von mepeisen ist so i.O. Sehr gut.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?