bläuliche Schlieren Topf

5 Antworten

Den Nudeln macht das nix. Den Boden oder eben alles was blau "angelaufen" ist kannst du nach dem Spülen mit Zitronensaft (z. b. den Absender den gelben Fläschchen) abreiben und anschließend nochmals nachspülen und trockenreiben. Dann ist der Topf wie neu...

Edelstahl der längere Zeit erhitzt wird verfärbt sich genauso, wie verchromte Auspuffrohre an Motorrädern, Rollern und Trikes. Auf Nudeln hat die Topffärbung keinen Einfluß!

Das dürfte durch das eingetrocknete /eingekochte Salzwasser zustandekommen. Nudeln ohne Salz schmecken ja auch fad. ;-)

Blaue oder bunte Verfärbungen an Edelstahl Kochtöpfen, Bratpfannen, Woks oder Brätern entstehen während oder nach Koch- und Spülvorgängen. Rostfreier Edelstahl (18/10 Stahl) neigt dazu, eine Schutzschicht vor Speiseinhaltsstoffen und Spülmitteln zu bilden. Verfärbungen entstehen, wenn sich Magnesium und Silikationen mit Sauerstoff verbinden. Alles ist in Lebensmitteln und Leitungswasser enthalten. Unter bestimmten Bedingungen kann diese Schicht sichtbar werden. Die Verfärbungen selber sind weder gesundheitsschädlich, noch beeinflussen sie die Qualität, Haltbarkeit oder Gebrauchsfähigkeit des Kochgeschirres. Mit handelsüblichen Metallputzmitteln oder einer Essig- bzw. Zitronenlösung lässt sich die Verfärbung entfernen.

( http://www.kochen-essen-wohnen.de/pflegehinweise-von-toepfen-und-pfannen.html#anker3 )

0
@ArchEnema

-> Magnesiumcarbonat und Siliziumdioxid werden m.E. als Rieselhilfen bei Kochsalz verwendet. In puren Nudeln oder durchschnittlichem Leitungswasser würde ich keine nennenswerten Mengen davon erwarten.

0

Was möchtest Du wissen?